Frage von CharrlyMia, 148

Kaninchen markiert alles und jeden mit Urin?

Hallo, ich hoffe mir kann jemand helfen...

Zum Sachverhalt: ich habe ein 5 Jahre altes (männliches) Kaninchen und vor 2 Wochen ist ein 5 Monate altes (auch Männchen) Kaninchen dazugekommen. Es hat nur einen Tag gedauert bis sie sich vertragen haben, alles war gut... doch seit dem 3. Tag pinkelt der Jungspund überall hin... oder eher: er pinkelt alles an, auch seinen Partner... und dieser ist auch des öfteren dann von ihm genervt. Mir ist klar dass er alles markiert und vermutlich auch seine Hormone grade durchgehen, aber kann ich irgendetwas dagegen tun...?

Heut morgen war es ganz schlimm, die Wände des Stalls sind nass mit Pisse, der kleine Hocker auch und er hat seinen Partner so sehr mit Urin eingesaut dass er furchtbar stinkt... ich hatte gestern schon den Hocker wo sie sich gerne drunter aufhalten nur mit Wasser mal abgewaschen, aber es hat nichtmal eine Minute gedauert bis der Kleine wieder alles vollgemacht hat und markieren musste...

Ich hatte schon viele Kaninchen vor ihm aber so ein extremes Verhalten wo selbst sein Partner mit Urin vollgemacht wird habe ich noch nie erlebt...

Da es 2 Männchen sind ist der Kleine nicht kastriert (der ältere hatte eine Partnerin vorher, deswegen ist er kastriert), unsere Kaninchen leben draußen im Garten.

Muss ich den Kleinen vielleicht kastrieren lassen damit er mit dieser "Markierung" aufhört? Es ist nämlich doch echt nervig wenn immer alles nach Pisse stinkt und man seinen Partner nicht streicheln oder auf den Arm nehmen kann weil er immer vollkommen eingesaut ist und streng riecht... außerdem ist es ja Winter, wenn sein Partner immer nasse Fellstellen hat ist das auch nicht grade toll...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von haselnusskatze, 116

Oh je, da markiert der Kleine im wahrsten Sinne des Wortes den Macho XD 

Du wirst ihn auf jeden Fall kastrieren müssen, denn der Jüngere macht das einfach um seine Dominanz zu beweisen. Das sollte wesentlich besser sein wenn er entmannt worden ist :)

Kommentar von CharrlyMia ,

das is dann aber echtn erbärmlicher Versuch von dem Kleinen Dominanz zu beweisen... der Chef is nämlich immer noch der Ältere, der Kleine unterwirft sich ihm sofort wenn er mal sauer wird oder befürchtet was doofes angestellt zu haben. Naja aber wer versteht schon die Männer :D dann gehts nächste Woche gleich zum Tierarzt, danke für deine Antwort :) 

Kommentar von haselnusskatze ,

Haha, das ist definitiv ein sehr armselige Versuch!

Aber bei den Kaninchen meiner besten Freundin ist es ähnlich. Zu dem eineinhalb Jahre alten Männchen gesellte sich vor einem Monat eine 2 Monate alte Dame, die sich bei der Vergesellschaftung direkt unterworfen hat.

Nun ist sie anscheinend "in der Pubertät" und hat ihn letztens von hinten angerammelt XD Versucht wohl ihre Grenzen auszutesten

Kommentar von monara1988 ,

@haselnusskatze

Ist doch klar das die Kleine sich unterwirft; die ist mit 8 Wochen noch ein Babys das nicht kämpfen kann, das auch noch garnicht von der Mutter weggedurft hätte... Mit 8 Wochen hätte sie auch garnicht vergesellschaftet werden dürfen, da er sie stark wenn nicht sogar lebensgedrohlich hätte verletzen können :(
Und das rammeln ist normal, da so ausgekämpft wird, wer der stärkere bzw. der Ranghöhere ist; das wird in ein paar Wochen mal doller werden ;)

Gib Deiner besten Freundin mal bitte diese Links zur artgerechten Kaninchenhaltung zu lesen; das scheint notwendig zu sein ;)

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de
  • sweetrabbits.de
Kommentar von haselnusskatze ,

Ich danke dir für die Links!

Ich werde sie ihr auf alle Fälle geben.

Kommentar von monara1988 ,

Ach gerne :D

Kommentar von haselnusskatze ,

Vielen Dank für das Sternchen!

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 75

Hi,

schade das Du Dich nicht vorher informiert hast was Du machen musst, denn dann hättest Du dein beiden einiges an Leid erspart... -.-
Denn zum einen ist der Altersunterschied zwischen den beiden leider viel zu groß! :/ Der Altersunterschied sollte nicht mehr als 2 Jahre betragen und zum anderen muss jedes Männchen immer kastriert sein!^^
Das macht man nicht nur um Nachwuchs zu vermeiden, sondern auch weil unkastrierte Männchen unter ihrem Vermehrungstrieb leiden, meist aggressiver sind, und genau das machen was Deiner macht: ihr Revier stark markieren! Wobei das Verhalten von Deinem Kleinen schon sehr krass ist; normalerweise wird gekämpft wer der Überlegenere ist und nicht so krass "rumgepinkelt"...

Daher lass den Kleinen bitte sofort kastrieren lassen (trenne die beiden bis dahin komplett, denn unter den Umsänden leiden nämlich beide) und dann solltest Du überlegen ihn abzugeben und durch ein gleichaltriges Weibchen oder kastr. Männchen zu erstetzen; das wäre besser ;)

Und, bitte nehme Kaninchen nicht mehr auf den Arm. Sie mögen das nicht, da sie es instinktiv mit dem Tod verbinden, da nur Fressfeinde sie nehmen...

Schau mal auf folgenden Webseiten nach; da steht alles mögliche über Kaninchen bzw. artgerechte Kaninchenhaltung:

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de
  • sweetrabbits.de

Grüße^^

Kommentar von CharrlyMia ,

sorry aber anscheinend hast DU dich nicht richtig informiert, man sollte auch nicht allem trauen was im Internet steht und einen Tierarzt oder so fragen. Der Altersunterschied macht nichts, solange sich beide verstehen, das ist ja vorliegend auch so, ich hatte ja geschrieben dass sie sich sogar schon nach einem Tag gut verstanden haben, es is halt nur das rumpinkeln ein Problem, wenn das weg ist ist alles gut. Ich hab sie schon längst getrennt, bis der Kleine kastriert ist und sich danach erholt hat bleibt das auch so.

Ich weiß dass Kaninchen nicht gerne auf dem Arm sind, wenn ichs nicht muss tu ichs auch nicht, aber hochheben muss man Sie nunmal doch ab und zu um sie zu untersuchen oder um sie zum Tierarzt zu bringen. 

Kommentar von monara1988 ,
sorry aber anscheinend hast DU dich nicht 
richtig informiert,

Ach, glaubst Du?^^ Gerade DU, die offensichtich beträchtliche Fehler macht (unkastriert, Altersunterschied), meint sowas behaupten zu können? - Interessant XD

Doch, so ein großer Altersunteschied macht sogar viel aus. Es gibt Kaninchen die sich nämlich ignorieren weil sie nichts miteinander anfangen können und dann einsam sind (hat also nichts gebracht einers der Tiere zu kaufen und der Aufwand der VG), oder, was noch häufiger ist: die jungen Kaninchen bedrängen oder nerven mit ihrem Verhalten die Älteren!! Darum sollte der Altersunterschied nicht zu groß sein!  Mal ein Beispiel am ;ensch, damit Du verstehst: Ein 13 Jähirger Junge kann auch als nichts mit einem 50 Jahre alten Mann als besten Freund anfangen, da sie völlig unterschiedliche Interessen haben, und der Junge den Alten mit seiner "jugendlichen Art" eher nerven würde XD So in etwa ist es bei Kaninchen auch...

Informiere Dich doch einfach mal... und natürlich sollte ,an nicht alles glauben was im Internet steht, aber oft gibt es Leute (die genannte Webseiten erstellt haben!!) die weitaus mehr Wissen über Kaninchen haben als Tierärzte; denn Tierärzte lernen kaum was über Kleintiere im Studium und daher gitb es auch leider nur sehr wenige TÄ, die Ahnung/ Wissen von Kaninchen haben da die es sich selbst beibringen müssen... :(

Kommentar von CharrlyMia ,

"

Ach, glaubst Du?^^ Gerade DU, die offensichtich beträchtliche Fehler macht (unkastriert, Altersunterschied), meint sowas behaupten zu können? - Interessant XD

"

kann ich genauso zurückgeben, dass du meinst sowas behaupten zu können. Ich hab schon oft bei anderen gesehen dass ein Altersunterschied nichts ausmachte bei Kaninchen solange sie sich verstanden haben. Ich habe öfter erlebt dass sich zwei gleichaltrige nicht ausstehen konnten, es kommt genau wie bei Menschen auch immer auf den Charakter des Kaninchens an ob sich zwei verstehen oder nicht. 

Der Kleine ist jetzt kastriert und die beiden verstehen sich hervorragend, beide sind froh sich zu haben und kuscheln viel. 

Wie gesagt es kommt auf die Kaninchen an, und damit würde ich auch das Thema abschließen wollen, da es kein Problem mehr gibt.

Kommentar von monara1988 ,

Meine Güte bist Du ignorant und beratungsresistent XD

dass du meinst sowas behaupten zu können. 

Ich behaupte hier garichts, ich weiß es!^^
Denn im Gegensatz zu Dir habe ich mich informiert, und, fundiertes Wissen in welchem mich nicht nur andere Experten unterstützen, sondern auch aufgrund verschiendener Erfahrungen in meiner Funktion als "Beraterin".
Wer ein Männchen unkastriert hällt und sich dann wudert, der hat sich nicht mal 5 Minuten informiert und braucht mir mit vorhandenem Wissen dann auch nicht so blöd kommen; du machst Dich so nur lächerlich XD

Ich hab schon oft bei anderen gesehen dass ein 
Altersunterschied nichts ausmachte bei Kaninchen
 solange sie sich verstanden haben.

Ja, es kann vorkommen das es klappt, oftmals aber nicht! Und da man mit dem Leben von Tieren nichtherumexperimentiert, lässt man solche versuche einfach!

Und da Du offensichtlich keine Ahnung von Kaninchen hast, behaupte ich zu sagen, das Du sowas nicht wirklich ekrennen kannst. Dazu gehört nämlich Wissen zur Tierarzt und Empathie...^^

 Ich habe öfter erlebt dass sich zwei 
gleichaltrige nicht ausstehen konnten

Das ist eine tpyische Aussage von Leuten, die keine/ kaum Ahnung haben XD
Kämpfe sind am Anfang normal, und wenn man das richtige Geschlecht zusammen tut und die Tiere vergesellschaftet, dann verstehe sich 99% der Kaninchen miteinander, vorallem gleichaltrige! Es kommt weniger als 1% vor das man alles richtig macht und sich die Tiere nicht verstehen...

Diesbezüglich gibt es vlt. kein Problem mehr, aber Du wirst bestimmt noch welche bekommen wenn Du Dich nicht informierst was Du da hälst...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten