Kann mir jemand erklären wie eine Ionenbindung zustande kommt, dies vielleicht am Beispiel Kaliumiodid?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sagt dir der Begriff "Oktettregel" oder "Edelgaskonfiguration" etwas?

Elektronenkonfigurationen von Atomen sind besonders stabil, wenn sie den Elektronenkonfigurationen von Edelgasen entsprechen.

(Das bedeutet auch, dass Edelgaskonfigurationen besonders energiearm sind, wie die Lage von Steinen in Löchern energieärmer ist als oben an der Oberfläche)

Kalium hat nun gerade ein Elektron mehr als das vorangehende Edelgas Argon; Iod hat gerade ein Elektron weniger als das folgende Edelgas Xenon.

Wenn sich nun ein Kalium-Atom und ein Iod-Atom treffen, ist es günstiger, wenn das Elektron vom Kalium zum Iod hinüberhüpft - dann haben nämlich beide neu entstandenen Ionen (geladene Atome) ihre Elektronen so angeordnet wie ein Edelgas.

Wenn die Atome beide ähnlich stark bestrebt sind, ihre Elektronen zu behalten, teilen sie sich die Elektronen - man spricht dann von Bindungselektronen und einer Elektronenbindung / kovalenten Bindung / Atombindung.

Aber Kalium hat ein sehr geringes Bestreben, sein Elektron festzuhalten, und entsprechend hat das Kaliumion ein sehr geringes Bestreben, sein Elektron wieder zurückzuholen; andererseits hat das Iodatom ein sehr starkes Bestreben, ein zusätzliches Elektron aufzunehmen und das Iodion ein sehr starkes Bestreben, das Elektron festzuhalten, sodass das Elektron praktisch ausschließlich dem Iod-Ion - "gehört".

(Siehe Stichwort Elektronegativität)

Aber normalerweise liegt Iod als I2 vor, also zwei Iod-Atome aneinander gebunden. (Diese Atome teilen sich ein Elektron für ihre Edelgaskonfiguration.)

Wenn nun eins dieser Iod-Atome ein Kalium-Atom trifft, merkt es, dass es dort ein Elektron ganz für sich allein bekommen kann, und verlässt dafür seinen bisherigen Bindungspartner. Der Rest läuft ab wie oben beschrieben.

Das funktioniert so übrigens mit allen Alkalimetallen und allen Halogenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chrizzzzz12345
01.03.2016, 13:30

kannst du mir noch zufällig die reaktionsgleichung schreiben?

0

Kalium gibt ein Elektron ab, Iod nimmt eins auf. Beide haben Edelgaskonfiguration und sind zufrieden.

Wenn du runter scrollst findest du auch andere Fragen und Antworten zu dem Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?