Frage von akmanbuesra, 82

Ist Taubenkot gefährlich?

Hallo Leute,

undzwar habe ich gestern in meinem Garten eine Taube gefunden die höchtswarscheinlich von einem anderen Tier angegriffen wurde, da viele Federn um sie herum lagen und sie unter dem Fügel ein wenig verletzt war. Sie war offensichtlicherweise auch unter schock. Und hat als ich mich näherte nicht einmal versucht wegzufliegen oder sonst was. Ich habe einen Tierarzt angerufen und mir wurde gesagt ich solle sie in einen größeren Karton ihr etwas futter und trinken hin und die nacht über schauen ob es ihr besser geht, da es schon ziemlich spät war. Da wir im Haus jedoch keinen Raum haben der leer ist bzw. in dem nicht andauernd jemand drin ist, hab ich den Karton in meinen Zimmer gestellt. Heute morgen ging es der Taube zwar besser, jedoch ist sie als ich raus gebracht habe nicht weggeflogen bzw. konnte es nicht. Ich habe einen Tierarzt besucht ein paar dinge bekommen die ich der Taube geben kann und schaue jetzt die nächsten 7-10 Tage nach ihr. Das war jetzt die vorgeschichte und nun zum eigenltichen Thema.
Da ich nach der Taube so gut wie möglich schauen möchte solange sie mein Gast ist habe ich ein wenig gegoogelt und bin drauf gestoßen, das ihr Kot gesundheitsschädlich sein kann, bin mir jedoch nicht sicher, da ich das wissenschaftlichte zeug nicht verstehe. Es wär jedoch seeehr hilfreich wenn mir jemand eine Antwort dazu geben könnte, da ich die Taube wie schon erwähnt in meinem Zimmer habe. Ps. ich denke mal der geruch ist normal da der kot von jedem Tier und Mensch schlecht riecht.

Vielen Dank im voraus für eure Antworten und sorry für Rechtschreibfehler die sich höchstwarscheinlich im Text befinden :)))

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Eumelstore, 55

Keine Panik, Taubenkot ist genauso "ansteckend" oder nicht wie ein Katzenclo. Um sicherzugehen kannst Du beim Tierarzt eine Kotprobe untersuchen lassen.

Was häufig bei Stadtauben auftritt ist die Kokzidiose, welche aber nicht auf den Menschen übertagbar ist.

Es werden von den Firmen die Taubenabwehrmaßnahmen verkaufen möglicherweise diesbezüglich viele Lügen in die Welt gesetzt, denn im Zweifelsfall profitieren sie davon.

Super, dass Du Dich um das arme Tier kümmerst. <3 (y)

http://www.tierarzt-sudhoff.de/index.php?kat=tauben&art=35


Kommentar von nightmvregirl ,

Das wusste ich noch gar nicht...😅😅 Ich hab immer erzählt bekommen, dass Tauben(Kot) unzählige Bakterien und so hat.

Kommentar von Eumelstore ,

Wir haben auch unzählige Darmbakterien (gute und schlechte), die guten brauchen wir sogar, wie Du bestimmt weißt. Insofern ist es zwar nicht gelogen, aber Tauben werden als "Buhmänner" hingestellt. Sie sind ausgesetzte, verwilderte Haustiere, wie Hunde und Katzen in anderen Ländern.

Die Städte sind einfach zu bequem sich mit diesem Problem auseinanderzusetzen. Betreute Taubenschläge zu bauen um die armen Tiere von den Straßen zu holen würde ihnen wohl zu viel Geld kosten. Es geht immer nur ums Geld.

Kokzidiose tritt nur bei Tauben auf und ist nicht auf den Menschen übertragbar.

https://secure.avaaz.org/de/petition/BundestagBundesregierung_Deutschland_Tauben...

Antwort
von nightmvregirl, 53

http://www.bgbau-medien.de/zh/bgi892/3.htm

Schau mal auf der Seite nach, da steht es sehr leicht verständlich.

Taubenkot kann sehr gefährlich sein, da er oft von Bakterien, Pilzen, Parasiten... befallen ist. Durch Kontakt mit dem Tier und/oder dem Kot ist eine Infektion mit diesen Schädlingen nicht ausgeschlossen.

LG nightmvregirl

Kommentar von Eumelstore ,

Sorry, aber diese Verbreitung von Unwahrheiten finde ich unverantwortlich.

Hier eine seriöse ausführliche Quelle:

http://www.comedius-server3.de/webs/ssl/webs/comedius_presenter_easy_web_v3/syst...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community