Frage von LuzifersBae2, 75

Ist man für 19 noch zu spät für Abitur?

Ich bin 16 und weiblich, und gehe zurzeit in die 8. klasse. Die 9. Klasse werde ich höchstwahrscheinlich ebenfalls in der Türkei (bin zurzeit in der Türkei) machen und dann wenn ich 18 bin und wieder in Deutschland bin, mache ich mein Haupt und Real (es gibt Volkshochschulen(NRW) in denen man die beiden Abschlüsse in nur einem Jahr machen kann) .... Dann bin ich also schon 19 wenn ich mit mein Abi anfange. Ich finde dass man für Bildung kein bestimmtes Alter hat, aber ich weiß nicht, irgendwie stört mich der Gedanke daran. Es ist mir zu spät + ich würde sogar jetzt sofort ausziehen wollen. Wie empfindet ihr das, wenn man zB mit 18 alleine lebt und erst mit 19 Abitur macht (2-3 Jahre, je nach dem ob ich Quali habe)?

Antwort
von spacibo, 33

keinesfalls negativ, wenn du zielstrebig bist, schaffst du es:) Meine Tochter macht ihr Abi via HAF-Lehrgang und ist sehr erfolgreich damit. Zum Lernen ist es in deinem Alter NIEMALS zu spät!!! Ich selbst kenne Menschen, welche im Alter von 25 neben ihrer täglichen Arbeit zusätzlich ihr Abi machen, manchmal über die VHS. Also, wenn du eine sehr gute Basis für deine spätere Berufslaufbahn haben möchtest, dann mach das Abi, zuerst aber einmal die grundlegenden Schulabschlüsse:) Wenn du weitere Fragen hast, dann melde dich bei mir, okay?

Antwort
von PaddyOfficialLP, 43

Ich finde, dass es dafür nie zu spät ist. Ich werde mein Abi auch erst mit 18 machen obwohl ich nie wiederholen müsste. 1 Jahr mehr ist ja auch nicht schlimm ;)

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 8

Ich hatte in meinem Abiturjahrgang eine, die Abi mit 30 gemacht hat (nach einer Berufsausbildung). Sie war also deutlich älter als der Durchschnittsabiturient. Also für Bildung ist es nie zu spät.

Antwort
von Shoshin, 22

Hallo,

erst einmal ist es für`s Abi nie zu spät, das kannst du gut auf dem Berufskolleg machen. Hier hast du auch gute berufliche Chancen. Aber es gibt auch mit Realschulabschluss gewisse Berufe im z.B. dualem Ausbildungssystem. Da verdient man schon ganz gut in der Ausbildung. Hier kannst du dich im Internet oder bei der Berufsberatung einfach mal schlau machen.

Die Frage stellt sich mir allerdings: Wenn du ausziehen möchtest mit 18 Jahren, wer finanziert dir das denn alles?

LG Shoshin

Kommentar von LuzifersBae2 ,

Meine Eltern würden das schon finanzieren. Ich muss halt nur zeigen dass ich schulisch noch etwas erreichen möchte ....

Antwort
von BigReddy, 18

Wenn du dein Abi mit 18 anfängst und je nachdem, ob du ein G8 oder G9 Gymnasium besuchst bist du dann mit 20/21 fertig. Das ist vollkommen in Ordnung. Ich selbst bin 20 und habe dieses Jahr mein Abitur abgeschlossen (ich war nicht der Älteste in der Klasse).

Antwort
von Dontknow0815, 31

Hey,

Wenn es dir um deinen Lebenslauf geht dann auf keinen Fall. Auslandsaufenthalte werten ihn sowieso auf. Auch Lücken sind nicht mehr das schlimmste es gibt einen sogar einen gewissen wiedererkennungswert. Zumindest wenn man in der Zeit nicht nur den TV bewundert hat.

Antwort
von plattwuermchen, 3

ich habe mein Abi mit 21 abgeschlossen und es war ganz normal aufm beruflichen gymi und ich war NICHT die älteste in der klasse.

weiss nicht warum du so von der tarantel gestochen bist :) (nicht bös gemeint). 19 is doch n ganz übliches alter für abi....versteh nicht warum du es so eilig hast.

Antwort
von Sunny879, 29

Kommt natürlich auch darauf an was man nach der Schule vorhat.

Antwort
von KarimHaffar1990, 20

Ich hab mit 25 mein Abitur nachgeholt ;)

Antwort
von Annmartin, 26

Es ist niemals zu spät

Antwort
von verwirrtesmausi, 3

nein

es gibt Erwachsene, die es nachholen

zum lernen ist es nie zu spät

viel Erfolg!

Antwort
von brido, 29

Es ist nie zu spät! 

Antwort
von chan799, 6

Es ist nicht zu spät!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community