Ist Huföl dasselbe wie Huffett?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein - Huföl ist meist Lorbeeröl und somit von der Substanz her ein normales Pflanzenöl - aber für die Hufe unnötig.

Huffett ist der Abfall der Erdölverarbeitenden Betriebe und ist somit in doppelter weise nichts für den Huf.

Ein Huf braucht kein Fett, kein Öl - er braucht Wasser,  verschiedene Böden (Matsch, Erde, Gras, Sand und auch harte Böden wie Asphalt und Beton.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn, dann schmier Bodylotion drauf. Feuchtigkeit ist ok, Öl und Fett sind zwar, wie schon geschrieben wurde, nicht das Gleiche, aber gleichermaßen sinnlos...wobei ein gesunder Huf das Ganze nicht braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an welche Art du nimmst, es gibt welche die auf besondre Art pflegen, manche huffette ziehen nie richtig ein deswegen benutze ich persönlich lieber huföl, aber im grunde kommt es auf die Substanzen an, da es bei beiden verschiedene Arten gibt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
06.07.2016, 20:23

Weder Huffett (Erdölderivat) noch Huffett dringen auch nur minimal in den Huf ein. Aber sie verstopfen die Poren und ein natürlicher Austausch von Stoffen findet nicht mehr statt.

1

Mein Hufschmied min immer : weder Huföl -fett oder andere Huf pflegende Produkte helfen etwas ! Im Gegenteil ! Die verstopfen den Huf und dieser trocknet dadurch .. Lieber den Huf für 15 min ins Wasser stellen bringt mehr und schadet den Huf nicht :) das andere ist nur Geld mache  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein. ist es nicht.

wenn du mal aus optischen gründen fetten willst, nimm rindertalg, gänseschmalz (ohne salz und gewürze) oder butter.

aber im normalfall macht das konservieren der hufe sowieso nur bei einem esel oder einem maultier sinn.

pferdehufe sollte man wässern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?