Ist es ungesund 7 mal die Woche hähnchenbrust und 4 mal Hackfleisch zu essen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hähnchen, wenn du sie nicht Bio kaufst, sind sehr oft Antiobiotika-belastet. Alleine dadurch wird das Ganze schon ungesund.
Weshalb überhaupt isst du so fleisch-lastig? Auch für die Umwelt (Massentierhaltungen, Zerstörung der Natur durch Rodung von Flächen für die Viehwirtschaft usw.) wäre es sinnvoller, sich wieder so zu ernähren, wie Generationen zuvor das schon, ohne Schaden zu nehmen gemacht haben: Sonntags gabs Fleisch (manchmal auch noch einmal zusätzlich in der Woche) das hat genügt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auch auf die restliche Ernährung an. Achte auf Deinen Harnsäuregehalt im Blut, da der durch purinreiche (fleischreiche) Ernährung erhöht sein kann. Dadurch kann Gicht entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch einen dermaßen überhöhten Fleischverzehr, riskierst du, dass bei einer eventuellen Erkrankung kein Antibiotka mehr wirkt. Gerade Hühner und Pute werden mit Antibiotika vollgepumpt, sonst würden sie die quälende Massentierhaltung gar nicht überstehen.

Übermäßiger Fleisch- und Wurstgenuss, erhöht die Gefahr für Darmkrebs. Der menschliche Darm ist nicht auf reinen Fleischverzehr eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also 11 mal pro Woche Fleisch ist definitiv nicht gesund. Cholesterin, viele gesättigte Fettsäure...., kann zu Gicht, Herz-Kreislauf-Beschwerden usw. führen. Die empfohlene Menge beträgt max. 600 g pro Woche..... auch wenn man das unter Umständen nicht so eng sehen muss, bist du da weit drüber.

Von den ganzen Sachen, die in Fleisch (vor allem Geflügel und Schweinefleisch) aus konventioneller Tierhaltung enthalten ist, fang ich gar nicht erst an.

Also Tipp: Iss weniger Fleisch und ersetze es durch andere proteinreiche Lebensmittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also an sich ist es nicht verwerflich. Huhn ist mager und auch Hackfleisch muss ja nicht als Ölschwamm dienen. Ist in jedem Fall eine einseitige Ernährung und auf nötige Vitamine kommst du damit allein nicht. Wenn aber das Fleisch ne Grundzutat ist und du ne Gemüsepfanne mit Huhn oder sowas machst, solltest du keine Probleme haben. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Ps: an alle, die dieser Frage eine „total egal“ oder „interessiert keinen“ Antwort geben ... ihr müsst doch auch nicht. Dann lasst es doch einfach. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätz mal du bist in der Diät, deshalb der hohe Eiweißkonsum. Da du das nur über nen bestimmten Zeitraum machst, sollte es da keine Probleme geben.

Das einzig Kritische wäre vlt, wenn du vorwiegend mit Antiobiotika vollgepumptes Billig Huhn aus dem Discounter nimmst - da können solche Mengen auf Dauer einfach nicht gut sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ziemlich viel Fleisch ... Ich halte es für ungesund und widerlich. Aber gut, muss halt jeder für sich selbst entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber mit Eiweißshakes kannst du das auch gut machen. Geht schneller und hat kein Antibiotika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ernährung sollte ausgewogen sein. Zu viel davon tut niemandem gut. Dir nicht und der Quelle der Nahrung auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Völker ernähren sich fast nur von Fleisch. Empfehlung der DGE sind für den Arsch. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von claubro
23.11.2016, 09:46

Welche denn?

1
Kommentar von Daschtan
25.11.2016, 12:26

Eskimos ( viel Fisch) Nomaden( ziegenfleisch, Pferdefleisch) Massai ( Fleisch und Blut zu 50% ). und ich auch. viel Eiweiß und Geflügel.

0

Viel zu viel Fleisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede einseitige Ernährung ist auf Dauer ungesund.
Langweilig ist das auch noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

messerscharf erraten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung