Frage von MakaveliTupac, 78

Ist es schlimm wenn man den Lehrern n Mittelfinger zeigt?

Also ich mach das manchmal wenn ich wütend auf die bin nein Vater sagt dass das Beamtenbeleidigung ist

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 69

An der Schule an der ich arbeite, würdest du dafür beim ersten Mal einen zeitweiligen Schulausschluss bekommen und bei wiederholter Beleidigung einer Lehrkraft dir eine andere Schule suchen dürfen. 

In der Arbeitswelt würdest du für so eine Aktion auch eine Abmahnung oder eine Kündigung einhandeln.

Du solltest dir gepflegtere Manieren und ein anderes Verhalten im Umgang mit deiner Wut antrainieren, sonst wirst du irgendwann mal daran scheitern.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 76

Erstens ist es grob unhöflich & absolut primitiv, zweitens kann diese Geste durchaus auch als Beleidigung ausgelegt werden (nicht notwendigerweise als Beamtenbeleidigung; der ausgestreckte Mittelfinger ist in unserer Kultur generell eine beleidigende Geste, außerdem gibt's auch genügend Lehrer im Angestelltenverhältnis).

Man macht's aber generell nicht, egal ob in Gegenwart eines Lehrers oder nicht..!

Antwort
von Trevrizent, 43

"Beamtenbeleidigung" gibt es im deutschen Strafrecht nicht. Das Gesetz macht keinen Unterschied, ob die Person, die man beleidigt, Beamter ist oder nicht. Wenn du dem Lehrer den Mittelfinger zeigst, wird er dich wohl  nicht wegen Beleidigung anzeigen. Natürlich hängt das auch mit deinem Alter zusammen. Aber er wird eine der in deinem Bundesland üblichen Ordnungs- und Disziplinarmaßnahmen verhängen.

Antwort
von Hideaway, 78

Da irrt dein Vater. Eine besondere "Beamtenbeleidigung" gibt es nicht. Außerdem sind nicht alle Leerer verbeamtet.

Ansonsten gilt "Das Elfte Gebot".

Kommentar von Dackodil ,

Ich nehme an, der Rechtschreibfehler war beabsichtigt ;-)

Das 11. Gebot, das Moses beim Abstieg vom Sinai zerdeppert hat?
Du sollst deinen Kindern ehrenwerte Eltern sein?

Kommentar von Hideaway ,

1) Ja

2) Das Elfte Gebot: "Du sollst dich nicht erwischen lassen".

3) Dein Vorschlag wäre gut als Präambel.

Kommentar von Dackodil ,

Präambel wovon? Den 12 Geboten?

Danke für das 11./12. Gebot. Ich suche schon seit Jahren danach. Es mußten 12 sein, denn nur 12 ist eine heilige Zahl.

Mein Welt ist wieder komplett.

Antwort
von Nemesis900, 71

Soetwas wie Beamtenbeleidigung gibt es in Deutschland nicht. Es gibt in Deutschland nur den Tatbestand der Beleidigung und der ist für alle Menschen gleich (zumal auch nicht alle Lehrer Beamte sind)

Eine Beleidigung ist das trotzdem und kann Konsequenzen für dich haben.

Kommentar von SirHawrk ,

Naja theoretisch gibt es die weil die beleidigung von politessen (was btw auxh eine Beleidigung ist) anders wertet als dje Beleidigung mir oder dir gegenüber :)

Antwort
von frdmn, 77

So etwas wie "Beamtenbeleidigung" existiert nicht. Das ist ein Mythos. Es gibt aber trotzdem Beleidigung und das kann dich in Probleme bringen.

Antwort
von John237654, 75

Wenn sie dich dabei sehen ist es schon schlimm. Wenn sie es nicht merken kannst du machen was du willst.

Kommentar von MakaveliTupac ,

Was soll denn dann passieren

Kommentar von John237654 ,

Verweis, Strafarbeit, Nachsitzen und wenns dumm laeuft eine Anzeige

Antwort
von SirHawrk, 64

Ist es auch
Über schlechte Noten muss man sich da nicht wundern wenn du Pech hasz gibt's ne Anzeige

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community