Frage von Firas2, 48

Ist es ethisch falsch, Fliegen zu töten, falls sie nicht wirklich nerven?

Ich will nur mal eure Meinung hören, und damit ist gemeint: Nein, ich töte keine Fliegen in meiner Freizeit (falls sie nicht nerven)

Antwort
von Maimaier, 30

Warum fühlen wir uns so von Fliegen oder Mücken genervt? In der freien Natur sind viel mehr davon, die Tiere die dort leben sind aber scheinbar kein bisschen davon genervt, und auch uns stört das nicht so wenn wir auf einer Wiese liegen. Das ist so wie bei Allergien, das betrifft mehr Stadtbewohner, eine Überreaktion unseres Abwehrsystems.

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für fliegen, 22

Ich töte Fliegen nicht nur in meiner Freizeit. "nicht wirklich nerven" gibt es für mich nicht! 

Da ich kein Buddhist bin, ist die Frage für mich ganz einfach zu beantworten: Ich finde es nicht falsch. Fliegen sind Überträger von Krankheiten und wir töten auch Bakterien und Viren, wobei man bei letzteren ja nicht weiß, ob sie leben oder einfach nur Eiweißknäuel sind. 

Antwort
von oxygenium, 29

die sind ja genauso nervig wie Mücken.

Fliegen mögen keinen Durchzug und genau diese Chance geben ich ihnen zum Abzug.

Klappt das nicht,kommt der Henker..

Antwort
von Omnivore11, 9

Wenn sie einen mutwilligen Einbruch in meine Wohnung machen und sich an meinem Gemüse vergnügen oder mir ständig vor der Nase rumtanzen, dann werden Fliegen von mir getötet. Ethisch völlig in Ordnung. Schließlich ist das MEIN "Revier" und die Fliege hat sich getraut in MEIN Revier einzudringen.

Ich verhalte mich genauso wie die Natur es tut. Spinnen und Fliegen, die in meiner Wohnung eindringen und auf meine Bitte hin "geh doch bitte" nicht hören, werden mit Gewalt gezwungen den Raum zu verlassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten