Ist ein Rapier stumpf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Frage ist zwar etwa älter, aber vielleicht hilft ja doch noch eine Antwort.

Ein Rapier ist eine Hieb/Stoßwaffe. Es kam im 16.Jh auf und entwickelte sich zum Hofdegen (Smallsword) weiter. Die Bezeichnung Degen wird deshalb in DE oft synonym gebraucht. Allerdings hat ein Rapier nichts mit dem modernen Sportfechtdegen zu tun. Es hat eine doppelte Schneide und ist auch keine leichte Waffe, da es ziemlich lang ist. Die Klingenlänge liegt oft über 95cm und das Gewicht bei 1 - 1,3 kg. Es gibt auch ungeschliffene Rapiere zu kaufen. Diese nennen sich Practicalrapier und haben eine Schlagkante von mehr als 3mm und auch die Spitze (das Rapier ist vornehmlich für den Stoß konzipiert) ist hier eventuell schon entschärft (Propfen). Außerdem sind diese auch deutlich elastischer als scharfe Waffen um dem Stoß die Energie zu nehmen und damit die Verletzungsgefahr zu minimieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ein Rapier ist eine lange, elastische hieb ind stoßwaffe mit 2-schneidiger klinge. Ein Degen in auf den Stoß ausgelegt, so ist mein wissensstand.
Wennt du das stumpfen der Klinge vermeiden möchtest, kannst du auch einfach schauen, ob es einen ähnlich aussehenden florett gibt, die haben nur eine Spitze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir nicht ganz sicher aber ein Segen ist scharf und eine Kampfwaffe und ein Rapier ist stumpf und soll nur gut aussehen😅 Deswegen werden, glaube ich, auch beim Fechten ein Rapier genutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung