Frage von till2412, 74

Ist die Bewerbung gut für den Grafikdesigner?

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse bei der Messe bin ich aufmerksam geworden. Aus diesem Grund bewerbe ich mich bei Ihnen als Grafikdesigner.

Ich besuche zurzeit die neunte Klasse und absolviere voraussichtlich den Realabschluss. Meine Lieblingsfächer sind Wahlpflicht: Informatik, Kunst und ArbeitWitschaftTechnick

Als gestaltungstechnischer Mensch besitze ich Kenntnisse in Photoshop , Indesign, Illustrator und Adobe Flash.

Durch die Ausbildung in Ihrer Agentur möchte ich meine Fähigkeiten vertiefen und würde gerne mit viel Energie bei Ihnen die Ausbildung zum Grafikdesigner absolvieren. In eine neue Aufgabe bei Ihnen kann ich verschiedene Stärken einbringen. So bin ich meine Aufgaben sehr zuverlässig, verantwortungsbewusst und präzise angegangen.

Mit mir gewinnt Ihr Unternehmen einen Mitarbeiter, der flexibel, motiviert und teamorientiert ist. Außerdem habe ich in früheren Projekten insbesondere ausgeprägte Kommunikationsstärke, hohe Lernbereitschaft und viel Kreativität unter Beweis stellen können.

Konnte ich Sie mit dieser Bewerbung überzeugen? Ich bin für einen Einstieg zum nächstmöglichen Zeitpunkt verfügbar. Einen vertiefenden Eindruck gebe ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Ich freue mich über Ihre Einladung!

Mit freundlichen Grüßen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SmartTim98, 33

Sehr geehrte Damen und Herren (wenn möglich: Ansprechpartner nennen),
mit großem Interesse bei der Messe bin ich aufmerksam geworden (Welche Messe? Worauf?). Aus diesem Grund bewerbe ich mich bei Ihnen als Grafikdesigner.
Ich besuche zurzeit die neunte Klasse und absolviere voraussichtlich den Realabschluss (Man „absolviert“ keinen Abschluss, man „erlangt“ ihn.). Meine Lieblingsfächer sind Wahlpflicht: Informatik, Kunst und ArbeitWitschaftTechnick (Was ist das denn für ein Satz?)
Als gestaltungstechnischer Mensch besitze ich Kenntnisse in Photoshop , Indesign, Illustrator und Adobe Flash.
Durch die Ausbildung in Ihrer Agentur möchte ich meine Fähigkeiten vertiefen und würde gerne mit viel Energie bei Ihnen die Ausbildung zum Grafikdesigner absolvieren (Der Satz ist inhaltlich falsch und ansonsten auch überflüssig). In eine neue Aufgabe bei Ihnen kann ich verschiedene Stärken einbringen. So bin ich meine Aufgaben sehr zuverlässig, verantwortungsbewusst und präzise angegangen (welche Aufgabe?).

Mit mir gewinnt Ihr Unternehmen einen Mitarbeiter, der flexibel, motiviert und teamorientiert ist. Außerdem habe ich in früheren Projekten insbesondere ausgeprägte Kommunikationsstärke, hohe Lernbereitschaft und viel Kreativität unter Beweis stellen können.
Konnte ich Sie mit dieser Bewerbung überzeugen? Ich bin für einen Einstieg zum nächstmöglichen Zeitpunkt verfügbar. Einen vertiefenden Eindruck gebe ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Ich freue mich über Ihre Einladung (Konjunktiv verwenden)!
Mit freundlichen Grüßen

Diese Bewerbung kannst du leider auf keinen Fall so abschicken. Die Grammatik, der Satzbau und der Inhalt lassen sehr zu wünschen übrig. Warum du dich bei genau diesem Unternehmen bewirbst, wird nicht mit einem Wort erwähnt. 

Du kannst mir gerne noch mal einen weiteren Entwurf zusenden.

Kommentar von till2412 ,

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Enthusiasmus konnte ich beim Besuch der Berufsmesse 2016 in
Hannover mich über  das Aufgabengebiet eines
Grafikdesigners informieren. Seit längerem befasse ich mich mit der
professionellen Gestaltung, dem Aufbau und der damit verbundenen Verantwortung
von Internetseiten im World Wide Web.

Da ich bereits jetzt schon Grundkenntnisse in Photoshop,
Indesign, Illustrator und Adobe Flash besitze, möchte ich gerne den Beruf zum
Webdesigner erlernen.

Zurzeit besuche ich die IGS Hannover Linden in der neunten
Klasse und werde diese voraussichtlich im August 2017 mit einem
Realschulabschluss verlassen.

Meine technischen sowie phantasievollen
Gestaltungsfertigkeiten beweisen ich besonders in den Schulfächern Informatik,
Kunst sowie Arbeit-Wirtschaft-Technik, welche ich mit  sehr guten Noten belege.   

Meine Teamfähigkeiten, sowie mein soziales Engagement
beweise ich seit vielen Jahren in der evangelischen Kirche. Diesbezüglich
befinde ich mich unter anderem  grade in
einer zur Ausbildung zum Jugendleiter, welche ich dieses Jahr abschließen
werde.

Gerne möchte ich meine Fähigkeiten und Fertigkeiten in Ihrem
Betrieb unter Beweis stellen und würde mich über eine Einladung zu einem
persönlichen Vorstellungsgespräch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von sozialtusi ,

Find ich gar nciht schlecht. Von einem Neuntklässler erwartet niemand eine Bewerbung in Perfektion und dafür ist sie super. Nur das mit dem Enthusiasmus find ich persönlich jetzt... doof.

Es sind noch ein paar Kommafehler und auch Schreib- oder Grammatikfehler drin, die noch zu verbessern sind. 

Unbedingt solltest Du Beispiele für Deine Kenntnisse beifügen. Die von Dir gestalteten Seiten wird der Personaler sich anschauen wollen.

Kommentar von SmartTim98 ,

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit Enthusiasmus konnte ich beim Besuch der Berufsmesse 2016 in
Hannover mich über das Aufgabengebiet eines
Grafikdesigners informieren (warum denn nicht einfach „Durch meinen Besuch auf der diesjährigen hannoverschen Berufsmesse bin ich auf ihr Unternehmen aufmerksam geworden"?). Seit längerem befasse ich mich mit der
professionellen Gestaltung, dem Aufbau und der damit verbundenen Verantwortung
von Internetseiten im World Wide Web (Jede Internetseite ist im www).
Da ich bereits jetzt schon („jetzt schon“ entfernen) Grundkenntnisse in Photoshop,
Indesign, Illustrator und Adobe Flash besitze, möchte ich gerne den Beruf zum
Webdesigner erlernen (Das ist doch aber keine Begründung. Nur weil ich in Physik gelernt habe, wie ein Flugzeug fliegt, bewerbe ich mich doch auch nicht gleich als Pilot).
Zurzeit besuche ich die IGS Hannover Linden in der neunten
Klasse und werde diese voraussichtlich im August 2017 mit einem
Realschulabschluss verlassen.
Meine technischen sowie phantasievollen
Gestaltungsfertigkeiten beweisen (beweise) ich besonders in den Schulfächern Informatik,
Kunst sowie Arbeit-Wirtschaft-Technik, welche ich mit sehr guten Noten belege.
Meine Teamfähigkeiten, sowie mein soziales Engagement
beweise ich seit vielen Jahren in der evangelischen Kirche. Diesbezüglich
befinde ich mich unter anderem grade (R: „gerade“)in
einer zur Ausbildung zum Jugendleiter, welche ich dieses Jahr abschließen
werde.
Gerne möchte ich meine Fähigkeiten und Fertigkeiten in Ihrem
Betrieb unter Beweis stellen und würde mich über eine Einladung zu einem
persönlichen Vorstellungsgespräch (entweder „zu einem persönlichen Gespräch“ (beste Variante) ldef „zu einem Vorstellungsgespräch“, aber nicht „zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch“)sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen

Ich muss sagen: Das ist schon deutlich besser als beim ersten Mal. Deine Morivation für die Ausbildung und das Unternehmen werden aber immer noch nicht deutlich.

Kommentar von till2412 ,

 *,,Grundkenntnisse in Photoshop,
Indesign, Illustrator und Adobe Flash besitze, möchte ich gerne den Beruf zum*" Ist eigentlich ein Grund, dieser Satz bezieht sich ja vom Hobby aus, dass auch in meinen Lebenslauf steht. Kenntnisse heisst ja auch, dass man das ernst nehmen kann, aber nicht muss(--> Das es eben Spass macht), so sehe ich das nähmlich. Jeder sieht diesen Satz eben anders :).

Kommentar von till2412 ,

Solange man es belegen kann, eben die Zeichnungen.

Antwort
von Mustermu, 23

Ich spiele an dieser Stelle mal den Buh-Mann. Die Bewerbung liest sich gut, jedoch gefallen mir viele Stellen noch nicht so richtig.

Es ist immer gut, wenn du den Brief an einen Ansprechpartner adressierst. "Sehr geehrte Damen und Herren" geht nur zur äußersten Not. Aber da du ja auf einer Messe mit den Personen gesprochen hast, sollte es ja möglich sein, dass du diese Bewerbung an einen Ansprechpartner adressierst.

Worauf bist du mit großem Interesse aufmerksam geworden? Das muss dringend hier rein. Und selbst dann finde ich den Satz immer noch unpassend. Denn andererseits liest sich das auch sehr unvorbereitet. Das sagt nämlich auch aus, dass du das Unternehmen vorher nicht auf dem Schirm hattest.

"Aus diesem Grund bewerbe ich mich ..." ist ein No-Go. Das steht schon im Betreff und muss nicht wiederholt werden.

Du absolvierst voraussichtlich den Abschluss? Zum einen passt die Grammatik nicht, zum andern hört es sich an, als sei dein Abschluss gefährdet. Das musst du umformulieren.

Eine Aufzählung ist überhaupt nicht gut. Formuliere daraus einen Satz.

Was ist ein gestaltungstechnischer Mensch? Und Kenntnisse sind vermutlich auch etwas hoch gegriffen, wenn man das auch an dieser Stelle so durchgehen lassen kann.

Du bist deine Aufgaben zuverlässig, verantwortungsbewusst und präzise angegangen. Wieso tust du es jetzt nicht mehr?

Im Allgemeinen wollen solche Aussagen immer mit Beispielen belegt werden. Jeder kann von sich viel behaupten. Daher geht es darum, dass du es verständlich belegst. Ich nenne mal ein dummes Beispiel, aber ich hoffe, dass damit ankommt, was ich sagen möchte. "Meine Teamfähigkeit und stetige Leistungsbereitschaft zeige ich auch als Kapitän der lokalen Fußballmannschaft".

Flexibel, teamorientiert und motiviert. Belegen. Beispiele. Kann jeder von sich sagen.

Frühere Projekte? Du gehst noch in die neunte Klasse! Spätestens hier musst du anbringen wie diese Projekte aussagen und was du gemacht hast. Das ist essentiell an dieser Stelle.


Du bist nicht zum nächstmöglichen Zeitpunkt verfügbar. Du gehst noch in die Schule. Etwas in der Richtung "Gerne Stelle ich mich Ihnen persönlich vor." dürfte reichen. Ein Satz, nicht zu viel. Aber das ist Geschmackssache

Insgesamt liest sich die Bewerbung so, als hättest du sie dir aus dem Internet zusammen kopiert und nicht selbst geschrieben. Der persönliche Touch fehlt, sowohl was deine Person als auch was das angeschriebene Unternehmen angeht.

Kommentar von till2412 ,

Ne, habe ich nicht kopiert. Da mein Ansprechpartner nicht mehr in da ist also in der Firma, habe ich einfach ,,
Sehr geehrte Damen und Herren," genommen






Sehr geehrte Damen und Herren,


mit Enthusiasmus konnte ich beim Besuch der Berufsmesse 2016 in
Hannover mich über  das Aufgabengebiet eines
Grafikdesigners informieren. Seit längerem befasse ich mich mit der
professionellen Gestaltung, dem Aufbau und der damit verbundenen Verantwortung
von Internetseiten im World Wide Web.


Da ich bereits jetzt schon Grundkenntnisse in Photoshop,
Indesign, Illustrator und Adobe Flash besitze, möchte ich gerne den Beruf zum
Webdesigner erlernen.


Zurzeit besuche ich die IGS Hannover Linden in der neunten
Klasse und werde diese voraussichtlich im August 2017 mit einem
Realschulabschluss verlassen.


Meine technischen sowie phantasievollen
Gestaltungsfertigkeiten beweisen ich besonders in den Schulfächern Informatik,
Kunst sowie Arbeit-Wirtschaft-Technik, welche ich mit  sehr guten Noten belege.   


Meine Teamfähigkeiten, sowie mein soziales Engagement
beweise ich seit vielen Jahren in der evangelischen Kirche. Diesbezüglich
befinde ich mich unter anderem  grade in
einer zur Ausbildung zum Jugendleiter, welche ich dieses Jahr abschließen
werde.


Gerne möchte ich meine Fähigkeiten und Fertigkeiten in Ihrem
Betrieb unter Beweis stellen und würde mich über eine Einladung zu einem
persönlichen Vorstellungsgespräch sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen



Antwort
von Attagus, 23

Der erste Satz klingt grammatikalisch unvollständig. Zudem würde ich dort noch reinschreiben, auf was genau du aufmerksam geworden bist und was dir daran gefallen hat.

Was ist ein "gestaltungstechnischer Mensch"? Das solltest du etwas anders formulieren.

"Mit mir gewinnt Ihr Unternehmen einen Mitarbeiter, der flexibel, motiviert und teamorientiert ist..." Das klingt ein klein wenig zu dick aufgetragen. Ich verstehe den Inhalt und der ist auch gut, aber vielleicht solltest du das etwas umformulieren.

Es heißt "Ich freue mich auf ihre Einladung" oder "Über eine Einladung Ihrerseits würde ich mich freuen", da du die Einladung ja noch nicht hast zu diesem Zeitpunkt.

Antwort
von Kaffemaschinen, 16

Technik wird ohne "ck" geschrieben. 

Schreibfehler kommen nie gut ;) 

Kommentar von till2412 ,

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Enthusiasmus konnte ich beim Besuch der Berufsmesse 2016 in
Hannover mich über  das Aufgabengebiet eines
Grafikdesigners informieren. Seit längerem befasse ich mich mit der
professionellen Gestaltung, dem Aufbau und der damit verbundenen Verantwortung
von Internetseiten im World Wide Web.

Da ich bereits jetzt schon Grundkenntnisse in Photoshop,
Indesign, Illustrator und Adobe Flash besitze, möchte ich gerne den Beruf zum
Webdesigner erlernen.

Zurzeit besuche ich die IGS Hannover Linden in der neunten
Klasse und werde diese voraussichtlich im August 2017 mit einem
Realschulabschluss verlassen.

Meine technischen sowie phantasievollen
Gestaltungsfertigkeiten beweisen ich besonders in den Schulfächern Informatik,
Kunst sowie Arbeit-Wirtschaft-Technik, welche ich mit  sehr guten Noten belege.   

Meine Teamfähigkeiten, sowie mein soziales Engagement
beweise ich seit vielen Jahren in der evangelischen Kirche. Diesbezüglich
befinde ich mich unter anderem  grade in
einer zur Ausbildung zum Jugendleiter, welche ich dieses Jahr abschließen
werde.

Gerne möchte ich meine Fähigkeiten und Fertigkeiten in Ihrem
Betrieb unter Beweis stellen und würde mich über eine Einladung zu einem
persönlichen Vorstellungsgespräch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Bellabella9911, 35

Ich finde das Schreiben ist sehr gut :) Nur meiner Meinung nach hört sich der erste Satz mit der Messe ein wenig komisch an :/

Kommentar von till2412 ,

Ja, ich weiss das ich noch etwas bearbeiten muss :D

Kommentar von Bellabella9911 ,

Sehr gut :) Aber sonst ist alles bestens :) Viel Glück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten