Frage von KubaLibre,

Ist das normal, dass das Induktionskochfeld so komische Geräusche beim Gebrauch macht?

Habe mir ein Induktionskochfeld bei ebay ersteigert. Heute kam es und ich habe es gleich ausprobiert. Sobald ich es einschalte und kein Kochtopf draufsteht, ertönt ein Signal, stelle ich ein nicht geeigneten Topf drauf, pippt es ebenfalls. Aber wenn dieser Topf dann draufsteht und die Induktionsplatte arbeitet, ertönt so ein grässliches brummen. Ist das Gerät defekt? Oder ist das normal???

Antwort von krucker,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das Piepen das auftritt wenn kein Topf draufsteht, soll Dir sagen, dass er dort hingehört, weil das Magnetfeld nicht ohne Gegenpol arbeiten soll.

Bei einem Mikrowellengerät soll auch immer ein Objekt drinnen stehen.

Das Brummen kommt von dem leistungsfähigen Transformator. Schließlich werden da ungefähr ein Kilowatt Leistung aufgebracht.

Die Induktionsströme selbst, im Topfboden, haben keine akustischen Folgen.

Antwort von Marah,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ein Induktionskochfeld meldet mit dem Piepsen, dass etwas nicht stimmt-wie Du ja schon mit falschen Topf festgestellt hast! Es schaltet sich auch aus wenn eine gewisse Zeit kein Kochtopf daraufsteht. Das Induktionskochfeld ist eine relativ sichere Art und Weise zu kochen und wenn Du Dich an die Geräusche gewöhnt hast wirst Du bestimmt unheimlich viel Spaß damit haben! Diese Kochfelder werden übrigens auch immer beliebter in der Profiküche was noch zusätzlich für dieses kleine Wunderwerk Technik spricht.

Antwort von wj2000,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ein Induktionsherd ist in der Regel effizienter als eine konventionelle Kochplatte. Die Belüftung ist in der Regel auch nicht so problematisch, der Wechsel von einem normalen Kochfeld auf Induktion war bei uns völlig problemlos.

Das Geräusch des Induktionsherdes ist wirklich nicht so schlimm, andere Küchengeräusche, wie z.B. eine Dunstabzugshaube sind wesentlich lauter.

Das Brummen ist normal.

Antwort von HoDiRo,

Hallo, wir haben auch ein Induktionskochfeld von Neff (90 cm mit 5 Kochstellen) und da ertönt absolut kein Piepgeräusch. Wenn wir jedoch auf volle Leistung schalten (Taste "P"), dann brummt es auch, was jedoch mit 5,6 kw erlaubt sein dürfte. Habe aber heute gehört, dass es bei einem Kochfeld von BOSCH angeblich zu solchen Piepgeräuschen kommt, was von dem Monteur damit erklärt wurde, dass es an den Einprägungen (ist eingeprägt, auf welchen Kochstellen es eingesetzt werden kann) im Topfboden liegen würde (er hatte einen Testtopf mit glattem Boden dabei, bei dem es kein Geräusch gab), was ich aber nicht glaube, denn dann würden z.B. alle Töpfe von WMF dort Piepgeräusche von sich geben. Ich denke, dass die Geräusche durch die unterschiedlichen Kochfelder entstehen und eigentlich ein Reklamationsgrund sind, denn so etwas kann schon ganz schön lästig sein und wie gesagt, bei uns ist das nicht so.

Es grüßt HoDiRo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community