Frage von luixsaax, 212

Interner Speicher voll trotz SD-Karte (Foto)?

Ich hab mein Handy seit etwas mehr als 1 Jahr. Hab von Anfang an eine SD-Karte gehabt und die Apps, Musik etc. darauf veschoben. Vor kurzem wurde mir dann angezeigt, dass im Internen Speicher nur noch ein paar MB frei sind - fand ich direkt komisch und hab's dann an PC angeschlossen und die Ordner durchgeguckt und verschoben bzw. gelöscht. Dadurch hab ich nur etwa 1 GB wieder frei gekriegt, obwohl mindestens 5GB definitiv noch frei sein müssten.

Ich frage mich wodurch der Speicher jetzt noch belegt wird und wie ich das löschen kann, wenn es mir am PC in keinem Ordner angezeigt wird, denn die hab ich alle gründlich aussortiert.

Antwort
von Brandenburg, 139

Vorschlag aus der Ferne: 

Lt. Webrecherche hat das HTC-One-Mini2 einen 16GB internen Speicher. 

Das Androidbetriebssystem belegt davon 4,5-5GB. Die verbleibenden rd. 10GB stehen dem Nutzer dann noch zur Verfügung. 

Nachfolgendes beruht auf eigener Erfahrung mit zwei Androiden: 

- den Cache (internen Zwischenspeicher) prüfen und ggfs. leeren. Hier sammelt sich genau wie beim normalen PC mit der Zeit jede Menge Datenmüll an. 

- bei Android gibts u.a. eine sog. "Gallerie" bzw. "com.gallery3". Auch hier sammelt sich bei jedem Bilderangucken div. Datenmüll an. Vor dem Leeren/Löschen vorsichtshalber prüfen, ob sich evtl. ein Bildordner "whatsapp" mit Inhalt darunter befindet. Wenn ja, dann die Bilder die behalten werden sollen, auf die ext. Speicherkarte auslagern. 

- auch die einzelnen Apps haben ihren jeweils eigenen Cache. Mit jeder App-Nutzung sammelt sich hier Datenmüll an. 

Vorsicht jedoch bei den betriebsinternen Apps mit dem Android-Männchen: hier habe ich mich noch nicht selbst rangetraut. 

- prüfen was sich alles in den "Alben" befindet. 1.243 Dateien kommt mir ungewöhnlich viel vor. Sind das ALLES eigene Dateien?

Falls es sich um eigene Bilder - was ich aus der Ferne nicht wissen kann - handelt, welche behalten werden sollen: vom internen Speicher auf die ext. Speicherkarte auslagern. 

- Musik und Sprachrekorder: hier prüfen, ob alle Dateien im sog. Mp3-Format abgespeichert sind. Andere Dateiformate z.B. wave-Dateien brauchen im Mp3-Vergleich "richtig viel" Speicherplatz.

Dies sind nur ein paar Ansatzpunkte welche hoffentlich weiterhelfen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community