Frage von deally95, 345

Ich schlage meinem Hund wenn er in die Wohnung pinkelt - ist das richtig?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von miepspieps, 320

Gebe deinen Hund weg, in einer anderen Frage hast du geschrieben, dass du 8 Stunden am Stück nicht zuhause bist, wieso holst du dir da überhaupt einen Welpen? Absolut unverantwortlich, nicht artgerecht und grausam. Und schlagen geht absolut garnicht, das ist Tierquälerei. Das Beste für dich und das Tier ist den Hund wieder zu verkaufen und zwar an jemanden mit Verantwortungsbewusstsein und vorallem Zeit!

Kommentar von AJuergen ,

Wenn dem so ist gebe ich dir völlig recht . Einen Welpen kann man nicht 8 Stunden alleine lassen und ihn dann schlagen wenn er in die Wohnung macht . 

Antwort
von Musiclover182, 345

Nein schlagen ist da keine Lösung, so schüchterst du den Hund nur ein... Es gibt da leichtere Strafen wie vielleicht mal kein Leckerli oder keinen Snack oder sowas.. Oder mit Worten, aber schlagen tut dem Hund wirklich nicht gut, so gefärdest du deine Beziehung zum Hund, LG

Kommentar von changlebob ,

Das Vorenthalten von Leckerlies/Snacks führt allerdings auch zu keinerlei Lernerfolg... der Hund weiß doch nicht, dass du ihm etwas vorenthältst.

Und selbst wenn er es gewöhnt ist täglich eine Leckerli zu bekommen wird er das Verwehren dieses nicht mit seiner Tat in Verbindung bringen können.

Wohlgemerkt bin auch ich der Meinung, dass das Schlagen eines Hundes in jedem Fall keine Lösung oder adäquate Bestrafung ist.

Antwort
von GoldenFireWolf, 274

Nein, schlagen ist das schlechteste was du machen kannst.

1.: SIEHST du den Hund dabei wenn er in die Wohnung pinkelt? Oder findest du es irgendwann? Wenn du ihn nicht dabei siehst und es ist schon länger als ca. 15 Minuten her, dann weiß dein Hund nicht warum du ihn schlägst. Hunde verstehen den Zusammenhang der schläge von dir mit dem "hineinpinkeln" nicht. Sie können das nicht mehr verknüpfen. Und auch wenn du ihn dabei "erwischt" solltest du ihn nicht schlagen.

2.: Gehst du regelmäßig mit ihm raus? Ein Hund muss mindestens alle 6 Stunden raus, und wenn er das nicht kann wohin sollte er dann pinkeln?

Kommentar von spikecoco ,

dies ist ein Welpe und diese müssen alle 2 Stunden raus.

Kommentar von GoldenFireWolf ,

Ein welpe ca.1-2 Stunden und ein erwachsener alle 5-6

Antwort
von Aliha, 303

Gehe dringend mit deinem Hund in eine Hundeschule, oder noch besser, gib deinen Hund ab und schaffe dir nie wieder einen an.

Antwort
von Mikado13, 255

Eine Frage: bist Du als Baby geschlagen worden, als Du noch nicht in der Lage, warst dich zu kontrollieren und noch nicht gelernt hattest, aufs Klo zu gehen? Ich gehe mal schwer davon aus, dass das nicht der Fall war, oder?

Warum also tust Du das deinem HundeBABY an? Davon abgesehen, dass dein Hund so nur lernt sein Geschäft vor dir zu verstecken und Du es dann mit der Stubenreinheit viel schwerer hast und eure Beziehung davon schweren Schaden nimmt, warum schaffst Du dir einen Welpen an, wenn Du keine Ahnung von Hunden hast?

Antwort
von winterlaune, 286

Ehm Nein das ist nicht in Ordnung! Da gibt es viele andere Wege Hunde zu erziehen! Mit dieser Methode hat der Hund nur angst vor dir und wird aggressiv wenn er dich sieht!!!

Antwort
von mirimi22, 155

Nein natürlich nicht hoffe dein hund beisst mal ordentlich zu !

Antwort
von vanillakusss, 190

Ich kann dir das gerne privat beantworten. Mit den richtigen Argumenten. Ja, wirklich.

Würde dir bestimmt nicht gefallen aber das gefällt deinem Hund auch nicht, wenn du verstehst....

Antwort
von Margotier, 134

Komisch, die Frage ist noch da.

Verschwunden ist aber meine Antwort.

Also nochmal, sinngemäß:

Das mit dem Schlagen ist gut . Bei Kindern funktioniert das auch prima. Wenn man Glück hat, sind sie auf diese Weise schon mit etwa 10 bis 12 Jahren trocken.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Tscha, weil sich dann beim Hund auch noch das lästige Angstpieseln einfindet wenn der Hund geprügelt wird, dauert das mit dem "Trocken" werden oft 35 Jahre :))

Antwort
von MiraAnui, 179

Du musst dich selbst schlagen. Denn du hast nicht aufgepasst.

Was soll denn der Hund machen wenn er muss und du ihn nicht raus lässt? 

Kommentar von wotan0000 ,

Darum soll er doch jetzt ins Katzenklo.

Wenn das nicht so traurig wäre, könnte man sich totlachen.

Kommentar von MiraAnui ,

Stimmt.

Antwort
von Marius27021995, 252

Nein auf kein Fall 😯

Geh öfter mit deinem Hund raus .

Wie alt ist der den ?

Antwort
von MelHan, 250

Natürlich nicht, Gewalt ist nie die Lösung.
Geh mehr mit ihm raus, Problem gelöst.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 115

wenn man eine voellig verunsicherten verhaltensgestoerten hund haben will -dann helfen pruegel, 8 stunden alleine lassen und ein katzenklo...

sonst noch ein paar provozierende fragen von dir?

Antwort
von Baduce, 154

Nein das ist Tierquälerei. Versuch es doch mal weniger brutal.

Kommentar von Suilein ,

Du solltest deinen Hund beobachten und wenn er sich in die Ecke zum pinkeln verzieht--wirf eine Kette in seine Richtung , wenn er dann erschrocken guckt-geh raus mit ihm und lobe ihm dort nach seinem Geschäft!! 2 mal durchgezogen und du hast gewonnen !!

Kommentar von vanillakusss ,

Warum muss man den Hund mit einer Kette traumatisieren wenn er pinkeln muss? Was soll er denn daraus lernen?

Man geht regelmäßig und rechtzeitig mit dem Tier raus, dann macht es nicht mehr in die Wohnung.

Kommentar von spikecoco ,

mit was für dumme Methoden versucht wird, Hunden etwas "abzugewöhnen". Vielleicht sollte der Fragesteller sich eine hinter die Ohren geben, denn kein Hund pinkelt aus Spass in die Wohnung. Wie wäre es bevor man mit hirnrissigen Ketten schmeißen auf den Hund einwirkt schon frühzeitiger mit ihm rauszugehen.

Kommentar von inicio ,

kettenwerfen? hast du dann auch brav aufs toepfchen gepinkelt???

Kommentar von YarlungTsangpo ,

So unsinnig. Wer die grauen Zellen verwendet kommt selbst darauf: Den See oder Haufen vermeidet man nur mit Hochnehmen, raus tragen und draussen hin setzen an die Lösestelle....

Die Wurfkette bewirkt nur eines der pieselnde Hund läuft pieselnd und verschreckt quer durchs Zimmer

Antwort
von rosale, 134

Du gehörst angezeigt und der Hund sollte dir weggenommen werden. Hoffentlich hast du aufmerksame Nachbarn, die das in die Wege leiten!!!

Antwort
von wotan0000, 157

Ich habe die Frage beanstandet aber GF hat sie nach Prüfung freigegeben.

Muss ich nicht verstehen.  Tierquälerei **Ich schlage meinem Hund wenn er in die Wohnung pinkelt** wird scheinbar toleriert.

Aber User wegen Kleinigkeiten sperren.

Kommentar von vanillakusss ,

Genau DAS habe ich dir eben geschrieben. Es ist echt ein Witz, was hier passiert!

Lass dir den Mund nicht verbieten, von keinem!

Kommentar von wotan0000 ,

Mich muss man totschlagen um mich stumm zu bekommen. ;-)

Kommentar von vanillakusss ,

Ich labere da noch weiter....

Kommentar von Einafets2808 ,

Da steht sogar als Themen Troll . Nicht drauf reinfallen.

Kommentar von wotan0000 ,

Das Thema hat wohl ein anderer User eingefügt.

Die Frage gehört für mich in die Endablage *Müll*.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Gewisse Antworten im Bezug auf "Rabiatmethoden" eines C.M. werden auch laufend gelöscht oder der Link darin.....  Man verliert fast die Lust zum antworten - aber, jetzt erst Recht .... Hunde die unsauber sind und geschlagen werden beginnen das "Angstpinkeln"

Antwort
von zinilili, 196

NEIN, Hunde sollte man NIE schlagen!

Antwort
von doggzz, 150

Du verars**st uns immernoch oder? War doch eben schon so ne dämliche Frage von dir mit dem Katzenklo

Antwort
von pipepipepip, 119

Wenigstens gibst du zu dass du ein Troll bist -.-

Antwort
von changlebob, 125

Don't feed the troll!!!

Kommentar von vanillakusss ,

Kann sein, dass es eine Trollfrage ist. Aber es gibt genug Bekloppte die ihre Tiere schlagen.

Kommentar von changlebob ,

So wie die Frage formuliert wurde ist sie rein zur Provokation gedacht.

Antwort
von Ellityma, 177

NEIINN auf keinen fall schlagen, schimpfe ihn ordentlich aus aber nicht schlagen

Kommentar von vanillakusss ,

Man schimpft auch nicht darüber!

Ein Hund macht in die Wohnung WEIL ER MUSS!

Kümmert man sich richtig um ihn und geht man mit ihm rechtzeitig raus, macht er ganz freiwillig nicht in die Wohnung.

Wenn es dann doch passiert weil man ihn nicht rausgelassen hat oder weil er krank ist, macht man alles wort- und kommentarlos weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten