Frage von maxnoelting, 114

Hund zuckt unkontrolliert mit einer Pfote, verhält sich komisch, leicht unkoordiniertes Laufen?

Jo moin,ich hätte zu dieser späten Stunden eine sehr dringende Frage an alle Hundekenner bzw. Hunde-Ärzte. Bitte um schnelle Antwort.Ich habe eine franz. Bulldogge. Seit heute Nachmittag zuckt mein kleiner sehr komisch und komplett unkontrolliert mit seiner Pfote und verhält sich komisch. Er ist eigentlich ein sehr hektischer Zeitgenosse. Nun legt er sich ständig hin ( trozdem eine leichte Unruhe, aber eine andere als sonst), auch an die ungewöhnlichsten Stellen, z.B. auf die kalten Holzbohlen auf der Terasse oder auf den kalten Rasen obwohl er eher ein ziemlicher Frostködel ist und meistens nicht mal beim Sitzen mit seinem Hintern die kalten Stellen berührt. Auch läuft er irgendwie komisch. Leicht unkoordiniert ( Das unkoordinierte Laufen könnte aber auch nur Einbildung sein oder mit dem Pfotenproblem zusammenhängen).Nun habe ich den Verdacht, dass er ewentuell irgendwas giftiges gefressen haben könnte oder in Kontakt mit Kontakt-Giftködern gekommen ist. Nun habe ich auch vorgestern unseren Rasen mit Cuxin dcm Microrasendünger gedüngt. Könnte dort ein Zusammenhang bestehen?Habe erlich gesagt echt ein bisschen Angst um meinen Liebling

MfgMax Nölting

Antwort
von brandon, 47

Leider wirst Du hier keinen Tierarzt finden der eine Ferndiagnose stellt.

Das würde ein Tierarzt auch gar nicht machen ohne eine Untersuchung.

Gerade in Gesundheitsfragen kannst Du Dich nicht auf die gutgemeinten Ratschläge von Laien verlassen denn die können falsch sein.

Wenn Du Dir wirklich Sorgen machst dann geh mit Deinem Hund zur nächsten Tierklinik oder ruf wenigstens dort an.

Selbst wenn es nicht vom Dünger kommt.

 Kann er was gefressen haben ohne das Du es mitbekommen hast?

Ich würde mich auf den Weg machen statt am PC nach Diagnosen zu suchen. Aber es ist Dein Hund.


Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 64

Es kann sehr gut am Dünger liegen.

Das Zeug enthält lt. Datenblatt des Herstellers Eisen(II)sulfat, das über die Atemwege oder Schleimhäute des Hundes aufgenommen ab einer Menge von
600 mg/kg Hund tödlich ist.

Das, was Du beschreibst, klingt stark nach Vergiftungserscheinungen. Fahr sofort mit dem Hund in die nächste Tierklinik. Vergiftungen erledigen sich nicht von selbst, abwarten kann für den Hund tödlich enden.

Kommentar von Naninja ,

Und für den Fall, dass Du glaubst, dass es kurzfristig besser wird:

Die akute Eisenvergiftung entwickelt sich in mehreren Schüben unterbrochen von kurzen Erholungsphasen:

-0-6 Stunden nach Ingestion: Depression und gastrointestinale Symptome durch Schleimhautschädigung.
-6-24 Stunden nach Ingestion: scheinbarer Verbesserung.
-12-96 Stunden
nach Ingestion: gastrointestinale Symptome, metabolische Azidose,
Schock, Leberversagen, Kreislaufkollaps, Koagulopathien, eventuell Tod.

Quelle:
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?clinitox/toxdb/KLT_038.htm?clinitox/klt/...

Kommentar von maxnoelting ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe nochmal schnell gegoogelt und nur herausgefunden das der Dünger nur 

Phosphat, Kalium, Stickstoff, Magnesium

enthalten soll. 

Von wo hast du denn die Info mit dem Eisen(II)Sulfat enthalten soll?

Kommentar von Naninja ,

Auf dem Datenblatt des Herstellers.

An Deiner Stelle würde ich nicht länger googlen, sondern ganz zügig mit dem Hund in die nächste Tierklinik fahren.

Es ist doch offensichtlich, dass es dem Hund nicht gut geht. Nimm die Packung mit und fahr!

Kommentar von maxnoelting ,

Organisch-mineralischer NPK-Dünger 8-4-20(+3)

Aus: Kaliumchlorid, pflanzliche Rückstände aus der Lebensmittel-,
Genuss- und Futtermittelindustrie (Kakaoschalen, Vinasse aus Melasse),
Fleischknochenmehl, Knochenmehl, Federn, Carbamidstickstoff,
Ammoniumsulfat, Borsten, Dicalciumphosphat, Magnesiumoxid, Huf,
Blut, Mikroorganismen (Bacillus amyloliquefaciens)

8.0% N Gesamtstickstoff
1.0% Ammoniumstickstoff
3.0% Carbamidstickstoff
4.0% organisch gebundener Stickstoff
4.0% P2O5 Gesamtphosphat
20.0% K2O Gesamtkaliumoxid
3.0% MgO wasserlösliches Magnesiumoxid
48% Organische Substanz

Kommentar von maxnoelting ,

Habe auch gerade nochmal die Düngerverpackung hervorgeholt und auch auf dieser steht nichts von Eisen(II)Sulfat. Nur die oben genannten Inhaltsstoffe.

Kommentar von emily2001 ,

Hem, Entschuldigung, du bist vielleicht dickköpfig... Kümmere dich lieber um deinen Hund, bevor es zu spät wird!!!

Kommentar von Naninja ,

Na dann warte doch einfach eine Runde ab. Wenn es schlimmer wird oder der Hund stirbt, hast Du die falsche Zusammensetzung gefunden.

Ohne Worte....

Antwort
von Goodnight, 53

Könnte er sich nicht eher etwas in die Pfote getreten haben? Schau bitte nach ob er Fieber hat. (Bis 38,5° ist Normaltemperatur beim Hund) Das könnte ein Grund sein, warum er im Kühlen liegt.

Gift lässt sich eigentlich nicht an einer Auffälligkeit an einer Pfote festmachen.

Wenn dein Hund Fieber hat oder du dir arg Sorgen machst,  rufst du besser deinen Tierarzt oder in der Tierklinik an. Vor dem Anruf Fieber Messen!

 

Antwort
von dogmama, 44

Nun habe ich auch vorgestern unseren Rasen mit Cuxin dcm Microrasendünger gedüngt. Könnte dort ein Zusammenhang bestehen?

ja, natürlich und ich frage mich, warum man sowas macht wenn man Haustiere hält?! Auf der Verpackung werden die Gefahren doch sicherlich auch genannt.

Umgehend eine Tierklinik aufsuchen und die Düngerpackung mitnehmen, damit der Arzt sich über dieses Zeug direkt informieren kann.

Alles Gute dem Hund!

Kommentar von maxnoelting ,

Habe mich gerade schon informiert. Es sind keine giftigen Bestandteile im Dünemittel. War mir aber eigentlich auch ziemlich sicher, dass ich damals beim Kauf die hundeverträglichkeit mit dem Verkäufer besprochen hatte. Aber in der Eile dachte ich es wäre auch wichtig dies zu nennen.

Antwort
von ettchen, 29

Ist ganz schwer so zu sagen. Ich würde da vielleicht eher auf einen Schlaganfall tippen. Was natürlich auch sofortige seriöse tierärztlche Hilfe erfordert. (Ich betone "seriös", weil es leider heutzutage sehr, sehr viele Tierärzte gibt, die statt evidenzbasierter Tiermedizin irgendwelchen wirkungslosen Hokuspokus wie Homöopathie und andere wirre Pseudomedizin benutzen).

Bitte sei doch so lieb und teile mit, was sich in dieser Sache ergeben hat, ja?

Antwort
von Segnbora, 53

Geh unbedingt zum Tiernotdienst

Antwort
von Reisekoffer3a, 55

Da hilft dir nur das Wissen u. die Behandlung beim Tierarzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten