Frage von 77Jenni97, 91

Hund von England (nicht EU Mitglied) einführen?

Da ich Ende 2017 meinen Hund von einer Züchterin in England holen wollte, jetzt aber England von der EU ausgetreten ist, würde ich gern wissen, wie das nun mit der Einreise des Welpens aussieht, müsste er wohlmöglich sogar in Quarantäne? Ich wäre eigentlich nach England geflogen und hätte ihn auf der Rückfahrt mit in die Kabine genommen, da er unter 5KG wiegt. Ich will dem Tier nicht allzu viel stress zumuten, habe der Züchterin auch schon geschrieben, Sie meinte sie ist sich sicher wird finden da eine Lösung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, 37

Wann immer Du den Hund importieren möchtest, ist des Bundesministerium für Landwirtschaft zuständig. Hier findest Du auf der Homepage dann die zu dem Zeitpunkt gültigen Einreisebestimmungen.

Wie genau das dann gehandhabt wird, weiß noch niemand, allerdings ist Ende 2017 ja auch noch ewig hin. Wer weiß, ob das dann auch alles funktioniert. Auch ein Züchter kann Trächtigkeiten nicht immer zu 100 % garantieren (wird zwar immer versucht), aber darf ich Dich fragen, weshalb Du mehr als 1 Jahr im Voraus unbedingt einen Welpen aus dem Ausland holen möchtest?

Ob Du einen Hund mit in die Kabine nehmen kannst, ist Sache der Fluggesellschaft, die das meistens ablehnen. Da solltest Du Dich rechtzeitig informieren und einen vernünftige Transport besorgen.

Kommentar von 77Jenni97 ,

Das ist eine Hunderasse, die es recht selten gibt. Die warteliste ist meinst schon über ein jahr. Ich habe mich schonmal draufsetzen lassen weil ich diese Rasse einfach perfekt für mich und meine Erwartungen an einen  Hund finde (nein es ist keins dieser Designer-Mode-Hund-Püppchen ) Da ich momentan noch zuhause bei meinen Eltern wohne, da ich in der Ausbildung bin, plane ich den Hund zu mir zu holen, wenn ich diese beendet habe und ausgezogen bin.

Dass ich einen hund möchte liegt daran dass ich einfach mit Hunden aufgewachsen bin, ich hab mir das genau überlegt & auch schon den passenden Sitter wenn ich arbeiten bin.

Ich weiß ein Jahr ist lange hin und das mag sich seltsam anhören, aber es ist mir eben sehr wichtig & sollte sich wirklich gravierend was ändern kann ich mich noch immer von der Liste streichen lassen

Antwort
von Dahika, 14

Wenn der Hund die nötigen Impfungen hat, kannst du ihn auch aus der äußeren Mongolei einführen. Ob er mit in den Flieger darf, hängt von der Fluggesellschaft ab.

Mein Hund stammt z.B. aus der Ukraine, das auch kein EU Mitglied ist. DAs war kein Problem. Und dann gibt es viele Hunde aus der Türkei, die auch problemlos importiert werden dürfen - wenn sie die vorgeschriebenen Impfungen haben.


Antwort
von peterobm, 36

du solltest dich besser informieren, 

noch sind die Briten nicht ausgetreten; das war eine Volksabstimmung, alles weitere folgt. 

die nächsten 2 Jahre kann noch alles beim Alten bleiben

Antwort
von Jewi14, 40

2 Jahren nach dem offiziellen Austrittsgesuch tritt dieses automatisch in Kraft. Selbstverständlich kann das auch früher stattfinden. Von daher kann dir keiner sagen, wann es genau wird und wie es dann sein wird.

Denke daran, dass hier ein Besitzerwechsel des Tiers stattfinden wird, daher gelten besondere Bestimmungen und zudem hat England zusätzlich Bestimmungen. Du solltest dich also gründlich bei deutschen und englischen Behörden vorab informieren. Sonst gibt es nicht für das Tier Stress, sondern noch viel mehr für dich.

Kommentar von 77Jenni97 ,

Die Züchterin hat schon mehrfach Tiere in andere Länder, hmm verkauft ist ein doofes Wort, nennen wir es vermittelt 

Sie selbst hat eine Zuchthündin auch schon aus der USA geholt

Sie wird mir sicher helfen, wenn es so weit ist, bis 2017 ist ja noch ein Weilchen hin

Ich wollte nur vorab schon mal gucken was sich ändern könnte

Natürlich werde ich mich noch genau darüber informieren bevor der kleine zu mir kommt

Kommentar von Jewi14 ,

Ist zwar nett, wenn sie dir hilft, aber dir sollte klar sein, dass du dann als Eigentümer des Tiers haften wirst für Rechtsverstöße.

Antwort
von cappuccino1809, 52

So wie es jetzt noch in den Medien berichtet wird, soll sich vorerst nichts an den Beziehungen zwischen der Insel und dem Festland ändern.

Das wäre auch so schnell gar nicht realisierbar.

Ich gehe davon aus, das eine Frist gesetzt wird und ich tippe auf Oktober 2016

Antwort
von Goodnight, 14

An der Möglichkeit den Hund wie geplant einzuführen wird sich nichts ändern.

Antwort
von BernhardBerlin, 40

Der EU-Austritt geschieht nicht innerhalb von 24 Stunden, sondern soll lt. den Medien 2 Jahre dauern. Wenn Ende nächsten Jahres der Tierhandel mit GB bereits aus der EU-Freizügigkeit herausgelöst sein sollte, kann es allerdings möglich sein, daß unser Zoll eine Quarantäne verlangt wie bei Tieren aus manchen Drittländern.

Antwort
von Bernerbaer, 21

Du weißt jetzt schon dass du in ca. 1 1/2 Jahren einen Hund von einem bestimmten Züchter holst?

In dieser Zeit wird sich noch sehr viel ändern. Mach dir in ungefähr einem guten Jahr nochmal Gedanken darüber.

Antwort
von NebenwirkungTod, 47

Hi, einfachmal beim Zollamt fragen, die können dir da bessere Auskunft geben. Ich denke es wird kein Problem sein, vllt. aber bissl teurer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten