Hund kaufen Südtirol?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

da es sich bei Labradoodels um Mischlinge handelt, wirst du für einen solchen Hund keinen seriösen Züchter finden - denn Züchter züchten keine Mischlinge!

In einem Tierheim leben viele Hunde, die ein neues Zuhause suchen. Aber einen ganz bestimmten Hund wirst du dort eher vergeblich suchen. Und solltest du einen Labradoodel dort finden, dann wäre höchst ungewiss, ob gerade dieser Hund zu dir passen würde - immerhin hätte er dann schon eine "Vergangenheit", die ihn geprägt und gekennzeichnet hat - und damit brauchen solche Hunde neue Eltern, die ganz speziell zu ihnen passen.

Weiterhin gibt es KEINE Hunderasse, von der zuverlässig 100 % mit Sicherheit gesagt werden kann, dass sie für Allergiker geeignet ist!

Eine Hundehaarallergie - auch wenn sie landläufig so benannt wird - wird nicht unbedingt durch Hundehaare ausgelöst, sondern es sind Substanzen im Speichel, im Urin und in den Hautschuppen, die eine Allergie hervorrufen können. Weil Hunde für ihre Körperhygiene ihre Zunge benutzen und dadurch den Speichel samt Allergenen auf ihrem Fell verteilen, hat sich diese falsche Annahme, die Hundehaare wären der Allergieauslöser, manifestiert.

Allergieauslösend ist dabei fast immer das Protein "Can f1", es können aber auch andere Eiweißstoffe sein.

Viele Menschen reagieren darauf - oder eben auf einen anderen Eiweißstoff. Manche Hunderassen "produzieren" dieses Protein "Can f1" in stärkerem Maße als andere Rassen, manche Hunde produzieren es stärker als andere Hunde. Viele kurzhaarige Hunde produzieren es stärker als viele langhaarige Hunde und und und.

Es ist also immer die spezielle Kombination eines bestimmten Hundes zu einem bestimmten Menschen, die eine solche Allergie auslöst.

Menschen, die wissen, dass sie schon allergische Reaktionen auf Hunde gezeigt haben, ist es also nur zu raten, sich auf einen ganz speziellen Hund testen zu lassen. Dazu sollte man im Vorfeld das Gespräch mit einem Allergologen des Vertrauens suchen, um einen solchen Test zu besprechen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin Allergikerin

und warum willst Du Dir dann einen Hund anschaffen?

auch auf Pudel und diese Mixe kannst Du allergisch reagieren, weil man meist auf die Hautschuppen und den Speichel eines Hundes allergisch  reagiert.

Über Hautschuppen und Speichel verfügt JEDER Hund. Deshalb gibt es keine Allergikerhunde.

Wann begreifen die Menschen das mal?! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum kaufst du hier keinen Pudel?

Und bitte kein Labradoodl. Das sind Designer Mischlinge meist von vermehren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bluecherry007
10.04.2016, 20:37

Danke für deine Antwort:) 

was meinst du mit hier?!

0

auch das sind keine hunde für allergiker...sondern nur eine verkaufswerbung...jeder hund ist anders u.jeder mensch...es kann gut sein das du trotzdem allergisch reagierst...ich find es verantwortungslos,weil wens nicht klappt,gibts wieder ein hund mehr der als wanderpokal rumgereicht wird...

seriöse mischlingszüchter gibts sowieso nicht...nur geldgeile vermehrer

vielleicht solltest du dir ein tier suchen auf das du nicht allergisch reagierst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bluecherry007
10.04.2016, 20:36

Natürlich würde ich ausreichend Zeit mit dem Hund verbringen, um zu testen, ob ich darauf reagiere oder nicht. Es ist nun mal mein Wunsch einen Hund zu besitzen. Kennst du nun ein Tierheim oder war deine Antwort einfach nur provokant?

0
Kommentar von TheFreakz
10.04.2016, 23:52

Wahrscheinlich meint Sie spazieren gehen!

0

als allergiker  reagierst du nicht aufs  fell des tieres,  sondern auf  seine ausscheidungen ,speichel,  schweiss  und hautschuppen-- das kann dir  auch  bei deinen genannten rassen passieren-

 ich würde an deiner stelle   ,wenn es irgend möglich ist  einfach in ein tierheim fahren  und mit  den dortigen  hunden  einfach mal öfter  gassie gehen ,also engen kontakt haben -- oftmals ist  eine allergie auch ein  seelischer auslöser-- ich kenne   menschen die  allergiker  waren auf katzen  und   sind es auch imme r noch -- aber auf ihre eingene katze  nicht mehr , denn die lieben sie  und  hegen und pflegen sie .

mit einem  hund kann dir das genau so ergehen-- also riskier es -  meld  dich al s gassiegänger und   find evtl so  DEINEN hund -- rasse / mischung sollte dann egal sein .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung