Hund hat Maus gefressen?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Herrlich - endlich etwas Frischfleisch.

Nein, dein Hund stirbt garantiert nicht an artgerechter Nahrung. Für Hunde ist Maus, Ratte, Hühner, Vögel, Hase Futter.

Es ist doch nett, das deine Katze mit dem Hund teilt und ihm auch noch Mäuse anschleppt.

Mein Hund bekommt nur rohes Futter (Fleisch, Innereien, Knochen usw.).

Du solltest dir mal ein Buch über richtige Hundeernährung kaufen und das lesen, dann wirst du überrascht sein (bei deinem Kenntnissstand) was Hunde so alles Fressen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Cutie,

Mein Hund hat leider auch schon des öfteren mal eine Maus gegessen. Sie hat sie dann aber auch wirklich komplett aufgefressen.. daran sterben wird dein Hund nicht, ich habe meine Hündin danach aber immer entwurmt. Du kannst den TA ja aber trotzdem mal anrufen, der kann dir dann auch mit der Entwurmung helfen.

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
17.11.2016, 08:54

Wieso leider, ist doch ein Leckerbissen?

Wieso entwurmen nach der Maus, ist doch normales Futter?

0

Ja, das machen Hunde nunmal. Sie fressen eben Fleisch. Das Futter aus der Dose hat auch mal Muh oder Mäh gemacht. Schlimm ist das für den Hund aber nicht. Er wird es sicher überleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schön, dass sich hier alle einig darin sind, dass das harmlos ist *Kopfschüttel*

Dabei wird jedoch ein wichtiger Punkt vergessen, im Prinzip sogar zwei:

  • Die Mäuse könnten mit Rattengift in Kontakt gekommen sein. Auch, wenn sie noch lebendig gewesen sein sollte, als die Maus sie fand, ist es durchaus möglich, dass sie bereits vergiftet waren. Bitte beobachte den Hund ganz genau. Bei den ersten Anzeichen einer Vergiftung fahr bitte sofort in die nächste Tierklinik!
  • Leptospirose ist sogar wahrscheinlicher als Rattengift. Diese Bakterien finden sich hauptsächlich in Mäusen und Ratten. Sie können für einen ungeimpften und unbehandelten Hund tödlich enden. Auch ist die so genannte "Stuttgarter Hundeseuche" eine Zoonose, das heißt, die Erkrankung ist vom Hund auf den Menschen übertragbar. In den meisten Fällen wird die Erkrankung zwar über das Wasser übertragen, es gibt jedoch auch Fälle, bei denen der Verzehr einer Maus zur Erkrankung geführt hat. Auch in diesem Fall gilt: Bitte beobachte Deinen Hund ganz genau. Sobald Muskelzittern (Tremor), Fieber, Erbrechen oder ähnliche Symptome auftreten, bitte sofort in die Tierklinik mit dem Kleinen.

Ich möchte Dir natürlich keine Angst machen. Aber ich finde es falsch, Dich nicht auf die Fakten hinzuweisen und das ganze Thema zu verharmlosen, als wäre das Fressen von Mäusen für einen Hund absolut harmlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
17.11.2016, 08:12

Da gebe ich Dir recht, aber Leptospirose können Hunde auch bekommen, wenn sie nur mal aus ner Pfütze trinken oder irgendwelchen Kot fressen. Um all solche Dinge sicher auszuschließen, müßte man den Hund in Watte packen und am besten gar nicht mit ihm rausgehen.

Ja, die Gefahr besteht... aber wenn man das ganze "Was wäre, wenn..." sich permanent vor Augen halten würde, dann würde ich zumindest durchdrehen. :-/

Aber grundsätzlich hast Du recht....

8
Kommentar von Dackodil
17.11.2016, 08:24

Wie schön, daß wenigstens einer Panik verbreitet. Kopfschüttel.

Wenn ein Hund eine Maus oder Ratte frißt, die ihrerseits Rattengift gefressen hat, ist das Gift schon verstoffwechselt und wirkt nicht mehr als Gift.
Selbst wenn die Maus das Gift grade gefressen hat, reicht die Menge nicht aus, einen Hund zu vergiften.
Wenn ein Hund sich mit Rattengift vergiften soll, muß er es schon selber fressen, was bei schlecht gesicherten Köderkästen leider nicht so selten ist.

Leptospirose ist durch Mäuse auf Hunde übertragbar. Meist infizieren sich Hunde aber im Sommer, wenn sie aus bruttigen Pfützen trinken.
Da auch viele andere Tiere, wie Rinder, Schweine, Kühe, Pferde ua. Leptospieren auf Hund und Mensch übertragen können, sollten wir alle am besten im Ganzkörperkondom leben und schlafen.
Wie oft hast du im letzten Jahr etwas mit Leptospiroseinfektionen erlebt?

Und last not least sind Welpen in dem Alter in der Regel gegen Leptospirose Grundimmunisiert.

4
Kommentar von Bernerbaer
17.11.2016, 08:41

Leptospirose der Hunde ist die "Stuttgarter Hundeseuche" wobei dieser Name schon seit sehr langem nicht mehr gebräuchlich ist.

Je nach Wohnort/Umfeld kann es sogar gefährlicher sein wenn der Hund z.B. Gras am Feldrand (Düngung) frisst.

Ja, man darf nicht alles verharmlosen aber ich finde es schon etwas traurig, dass sofort gleich an den armen Hund gedacht wird aber sich um die Katze (auch von der Fragestellerin) eigentlich keine Gedanken gemacht werden.

3

An einem Mausesnack stirbt kein Hund.

Es schadet nicht, wenn Du ihn in Zukunft regelmäßig entwurmst, das Mittel dazu bekommst Du vom Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
17.11.2016, 08:55

Regelmäßiges Entwurmen schadet dem Hund weit mehr als Mäuse zu fressen. Wieso sollte man bei artgerechtem Futter entwurmen müssen?

2

Mein Dackel-Mix hat auch mal eine Maus im "ganzen Stück" gefressen. Zwei Wochen später musste er entwurmt werden.

Lass in 1 - 2 Wochen mal eine Kotprobe untersuchen ob dein Hund auch Würmer hat.

Sterben wird er nicht davon, dass er die Maus gefressen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Also ich denke du brauchst dir da keine Gedanken machen. Der Hund stammt vom Wolf ab und ist ein fleischfresser. Und die Maus ist ein Tier welches ein Wolf auch fressen würde. Also keine Sorgen:)
Meiner hat schon viel schlimmeres gefressen wie halb verweste Kadaver und sowas. Da gabs dann ne Wurmkur und fertig war die Sache. Könntest dir eventuell ne wurmkur holen wobei ich denke das das nicht sein müsste:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du keine ahnung von Hunden hast tut es mir leid aber du solltst noch kein Hund haben. Der Hund stammt vom wolf ab so jetzt überlege mal warum man auch Hunde zum Jagen einsätzt?

Schokolade ist da hintere viel schlimmer, die maus macht ihm überhaupt nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cutiiiee
17.11.2016, 14:00

Ich bin 13 Jahre also wieso sollte ich alle Einzelheiten kennen? Du weißt bestimmt auch nicht alles im Bereich Hund, dafür kenn ich mich halt gut mit masage, usw. für den Hund besser aus als für "Ernährung" also kannst du dir den ersten Satz sparen das ich keine Ahnung habe

0

Warum sollte der Hund denn jetzt sterben? Eure Katze würde ja auch nicht daran verenden.

Mach Dich mal locker. Außerdem ist davon auszugehen, dass er keine ganze Maus gefressen hat, Mäuse gehören nicht ins Nahrungsangebot von Hunden. Das ist ein Welpe, die sind neugierig, wird mal drauf herum gekaut haben.

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
17.11.2016, 07:57

Das würde ich nicht so sagen. Kein Wolf ist sich zu schade, eine Maus zu fressen, wenn grade kein Elch greifbar ist. Warum sollte ein Hund da Berührungsängste haben?

5
Kommentar von friesennarr
17.11.2016, 08:59

Seit wann gehört die Maus nicht ins Nahrungsspecktrum vom Hund?
Und selbst wenn er die ganze Maus gefressen hat, was wäre da dabei?

Mein Kater frisst Mäuse und der Hund frisst die Mäuse die der Kater anschleppt auch manchmal - sind die gleichen Mäuse, da der Kater nicht dran verendet, wird der Hund es ja wohl auch nicht.

3

Warum soll er jetzt sterben?? Das kann ja nur passieren wenn die Mäuse Gift gefressen hätten. Ansonsten kann außer Würmern und Flöhen nicht viel passieren, sonst wäre die Katze doch schon längst tot!😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund ist ein Raubtier. Der frisst von Natur aus Mäuse, Hasen, Rehe und alles, was er sonst noch erwischen kann. Wenn er da dran sterben würde, dann gäb es keine Hunde mehr. Und auch keine Wölfe, Füchse usw.

Das einzige, was passieren kann, ist dass er Würmer davon kriegt. Das scheint dich bei eurer Katze alles nicht zu stören, wieso also beim Hund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du weißt nicht, ob die Maus vergiftet war. Fahr zum Tierarzt und lass Deinem Hund ein Brechmittel spritzen. Sicher ist sicher. Du mußt aber gleich los. Das geht nämlich nur, solange die Maus noch im Magen ist. Alles Gute Susanne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
17.11.2016, 08:28

Das bißchen Gift in einer Maus reicht nicht. Siehe meine Antwort.
Das rechtfertigt auf keinen Fall den Einsatz eines Brechmittels, eine Behandlung, die den Hund auch ganz schön mitnimmt.

2
Kommentar von melinaschneid
17.11.2016, 08:38

und dann soll jeder Besitzer von freigänger Katzen täglich Panik Bekommen wenn die Katze mal eine Maus frisst? Eine Maus kann nur so minimale Mengen Gift aufnehmen das es nicht reichen würde für einen Hund gefährlich zu werden. (mal von teacup Qualzuchten abgesehen) Ich kenne so viele Hunde die regelmäßig Mäuse fressen und die erfreuen sich bester Gesundheit.

1

Keine Panik! Beobachte den Hund. Wenn er sich merkwürdig verhält, geht es zum TA. Wahrscheinlich passiert nichts! Deiner Katze bekommen die Mäuse ja auch! Außerdem ist es ein gutes Zeichen, dass die Katze sich so um den Welpen kümmert als wäre es ihrer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund, der eine Maus frißt, stirbt nicht. Mach Dir da keine Sorgen. Wildlebende Hunde fressen ständig kleine Nager. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein er stirbt nicht, Hunde sind Fleisch und Aas Fresser,

in freier Natur ohne den Menschen ernähren sich auch verwilderte Hunde von allem was sie kriegen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Katze bringt unserem Hund (im Logo) fast jeden Tag Mäuse die er dann frisst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tastenheld
17.11.2016, 08:20

Uh guck mal, der Hund hat auch schon das Maul offen, der ist bestimmt krank geworden.;-)

2

Mein Hund hatte als Welpe mal einen ganzen Maulwurf, schon leicht verwest, verschlungen.

Hat ihn dann kurze Zeit wieder ausgekotzt....


 Wohnst du am Land oder in der Stadt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cutiiiee
17.11.2016, 12:17

dorf

0

Was möchtest Du wissen?