Holzstämme in Scheiben schneiden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kettensäge.

Wenn du absehbar nicht damit im Wald arbeiten musst - nimm eine elektrische. Ich hab die Makita bzw. Dolmar mit diesem Winkeltrieb, die ist schön handlich und hat sogar etwas mehr Leistung als viele kleine Geräte mit Verbrennungsmotor.

Wenn du wenig Geld ausgeben willst, tut es auch eine vernünftige Gebrauchte. Sollte sie nicht gerade schneiden, wurde vermutlich die Kette unfachmännisch geschärft - das kriegt man für schmales Geld auch im Fachhandel gemacht. Oder man kriegt für die üblichen Modelle auch preisgünstig frische Schnittgarnituren.

Bandsäge nur, wenn es wesentlich genauer sein muss und du das sehr viel öfter machen willst, denn bei dem Durchmesser brauchst du schon ein stabileres Modell mit viel Leistung und bei Rundmaterial sowieso immer  eine Vorrichtung.

Kann man allerdings als geübter Holzwerker auch ganz gut selbst bauen, in besserer Qualität als Elektra Beckum allemal:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist dir bewusst das diese Holzscheiben, in ein halbes Jahr alle reißen, weil es Hirnholz ist, oder 5-10J vorher Trocknen lassen (ablagern)  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eltenjohn
24.03.2016, 21:47

du sagst es, genau das ist das Problem

0

da bleibt nur die kettensäge,sicher es gibt auch handsägen aber sehr mühsam wenn du es machen willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einer Kettensäge oder einer Bandsäge,aber Vorsicht,beide Geräte sind nicht ungefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gerät heißt Säge.

Gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen als Hand- , Kreis-, Kettensäge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?