Frage von JKOFragt, 160

Herdanschlussdose richrig so?

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik, 139

die aderfarben machen mir ein wenig sorgen. ein 4adriges kabel mit 2 schwarzen adern und einer in der farbe ??? ist mir nicht bekannt. und dass diese dann noch mit isolierband auf blau geändert wurde, das deutet m.e. sehr stark darauf hin, dass hier jemand abseits der üblichen normen gebastelt hat.

das heißt, bevor hier ein herd angeschlossen wird, muss auf jeden fall mal geklärt werden, wie das kabel auf der anderen Seite angeschlossen ist.

es könnte sich hier um 2 phasen und einen neutralleiter handeln. aber auch um 3 Phasen und einen PEN (Schutz und Neutralleiter in Kombination)

ich VERMUTE dass es sich bei den schwarzen drähten um die Phase(n) handelt. aber messen kann ich leider nicht. habe es eben mit dem Duspol versucht, mir dabei aber leider (schon wieder) nur den Bildschrim zerkratzt...

spass bei seite. bevor hier wieder ein herd angeschlossen wird, muss sich jemand, der sich mit so was auskennt, erst mal den Sicherungskasten ansehen, und mit einem 2poligen Spannungsprüfer überprüfen, was da überhaupt raus kommt.

lg, Anna

Antwort
von Ledved, 128

Vermutlich ist die blaue Ader vorher mal PE (grün/gelb) gewesen, dann hat jemand mit blauem Isolierband diese Ader als Neutralleiter N bzw. kombinierten Neutral- und Schutzleiter PEN umgemodelt. 

Da müsste man mal an der Abgang in der Unterverteilung schauen, ob da auch nur 4 Adern rausgehen. Dann müssten PE und N auch auf einer Schiene o.ä. kombiniert sein, um die Funktion eines PEN zu erfüllen. Grundsätzlich wird dann aber wahrscheinlich auch kein FI verbaut sein, der verträgt sich mit PEN nicht so gut...

Das Anschließen von Geräten mit leitfähiger Oberfläche ist grundsätzlich ohne PE-Anschluss oder zumindest PEN (falls noch vorhanden) nicht zulässig und birgt die Gefahr der Berührung unter Spannung stehender Teile.

Kommentar von Chefelektriker ,

Alles Quatsch!

Kommentar von Peppie85 ,

nicht alles aber das mit den aderfarben

Antwort
von Stevon, 118

Also der Schutzleiter fehlt tatsächlich. Heutzutage ist dieser Pflicht und normalerweise dürfte der Elektriker diesen so nicht anschließen.
Für die Funktion allerdings irrelevant.

Kommentar von Chefelektriker ,

Das weißt Du doch garnicht oder kannst Du hellsehen was sich unter dem Isoband befindet.

Die Herdanschlußdose muß raus,erst dann kann man sehen,was wirklich vorhanden ist.

Kommentar von Stevon ,

warum sollte es dann nicht auf dem freien Platz an der Klemme mit aufgelegt worden sein? !

Antwort
von JKOFragt, 98

Wir bekommen bald unsere Kueche

Nun wundern wir uns ueber die Herddose

Fehlt da nicht das grüngelbe Kabel?

Wir wohnen im Altbau

Anschluss macht der Elektriker, nur wollen wir am grossen Tag keine boese Überraschung haben und man kann nix anschliessen

Vorher war auch nen Ceranfeldofen dran

Nur dachten wir da muessen 5 Kabel sein

Wer kann  helfen?

Kommentar von Chefelektriker ,

Die Sicherungen für die Herdanschlußdose raus nehmen.

Die Drähte abklemmen und die Herdanschlußdose demontieren.

Dann mache ein Bild von den Drähten und stelle es hier rein.

Antwort
von JKOFragt, 82

Oh weia Muss ich nun akut was machen oder schliesst mir ein Profi den Herd so an? Da war 15 Jahre problemlos ein Herd dran

Ich bin absoluter Dummie :-/

Antwort
von JoGerman, 19

"Herdanschlussdose" ist richtig geschrieben
"richrig" ist aber falsch...



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten