Heißt die Redewendung "Dem Andrang Herr werden" oder "Des Andranges Herr werden"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Dem Andrang Herr werden" habe ich noch nirgendwo gelesen oder gehört (ok, ich lese keine Bildzeitung und schaue nicht RTL II).

Für mich verlangt "einer Sache Herr werden" genauso wie z.B. "einer Sache überdrüssig werden" den Genitiv, ohne wenn und aber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne "Germane" zu sein, könnte man im Andrang etwas vermuten, "dem" man sich gegenüber sieht und "dem" man Herr werden oder den man beherrschen und weniger dessen Herr man werden möchte; höchstens vielleicht, dessen Herr man dereinst werden oder sein will.

Weniger gefragt scheint hier wer z.Z. Eigentümer des Andrangs ist?

Aber sei es drum: "Der Genitiv ist häufig der Tod des Dativ!"


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mignon4
09.08.2016, 14:26


Der Genitiv ist häufig der Tod des Dativ!"

Das heißt anders: "Der Genitiv ist dem Dativ sein Tod", womit das Gemeinte anschaulich demonstriert wird. :-)))

1

Beides geht, verändert aber den Sinn.

"Dem Turnier Herr werden" = es bewältigen.

"Des Turniers Herr werden = der Chef werden.

Quelle: Mein Sprachgefühl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

des Andrangs Herr werden

egal, was die gebräuchliche Formulierung ist

also Genitiv

Sprache unterliegt Veränderungen; da können auch Germanisten nichts dran ändern.

Insbesondere in den letzten Jahren hat sich vieles zum Negativen hin verändert, nicht nur im schriftlichen Sprachgebrauch, sondern auch im mündlichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung