Frage von Jahreskalender, 66

Hat Aldi Süd Champagner im Sortiment?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RayAnderson, Community-Experte für Genuss, 13

Hallo,

Aldi hat Champagner im Angebot. Das Geld ist jedoch anderswo besser investiert. Wenn Champagner, dann bitte einen vernünftigen.

Für alle, die lediglich wert auf den Schriftzug legen, ist es natürlich ok.

Ich liebe Champagner. Für mich bedeutet Champagner Genuss. Das was sich im Angebot der Discounter an Champagner finden lässt, ist jedoch unterstes Niveau. Jedem, der sich ein bisschen mit der Materie auseinandersetzt, ist es bekannt.

Für den Preis, den die Discounter für Champagner ausrufen, lassen sich keine hochwertigen Champagner Trauben verwenden. Der Kilopreis von Champagner Trauben lag 2015 für Premier Cru Trauben bei 6€, für Grand Cru Trauben bei 7€. Für die Herstellung von einer 0,75L Flasche Champagner werden ca. 1,6 bis 1,8kg benötigt. Damit sind wir mit dem Einkauf der Trauben bereits fast bei dem Preis einer Flasche Champagner der Discounter.

Die Herstellung von Champagner ist sehr aufwendig, vieles Handarbeit und dauert mindestens 2 Jahre. Ich denke, mit dem Hintergrund ist alles gesagt...

Gute Champagner kauft man mittlerweile nicht mehr offline, sondern online. Dafür gibt es gute Gründe.

  • größeres Angebot
  • günstigere Preise
  • bessere Qualität
  • fachmännische Lagerung

In Einzelhandelsgeschäften stehen Champagner oft Wochen oder gar Monate in den Regalen, dem Licht und der Wärme ausgesetzt. Champagner ist sehr empfindlich, wesentlich empfindlicher als Rotwein. Dadurch weiß man nie wie gut die Qualität noch in der Flasche ist.

Bei Onlinehändlern liegt der Champagner in der Regel gut behütet in Weinkellern. So kann sich Qualität halten.

In Lebensmittelläden, selbst bei Weinhändlern werden in der Regel nur die Global Player unter den Champagnern, die Champagner der Großkonzerne, wie Moet, Pommery etc. angeboten. Diese stellen zwar auch gute Champagner her. Gute Qualität fängt dabei aber erst jenseits von 50, eher 80 oder 100€ an. Die Standart Cuvees der großen Häuser sind zwar ok, aber mehr auch nicht.

Ein wesentlich besseres Preisleistungsverhältnis findet sich bei Winzerchampagner. 90% der Weinberge in der Champagne gehören den Champagnerwinzern. Früher haben die meisten Champagnerwinzer lediglich den Weinberg bewirtschaftet, die Trauben geerntet und die Trauben dann an die großen Häuser verkauft. Das hat sich seit vielen Jahren geändert.

Seit vielen Jahren findet ein Umbruch statt. Immer mehr Champagnerwinzer stellen ihre eigenen Champagner her, unter eigenem Label.

Dadurch wird es für die großen Häuser, die primär ihre Trauben jährlich einkaufen müssen, zunehmend schwerer, ihren Bedarf an großen Mengen Champagnertrauben einzukaufen.

Die besten Trauben behalten Winzer zunehmend für ihre eigene Champagnerherstellung zurück, statt sie zu verkaufen. Nur was sie für eine Gegenfinazierung verkaufen müssen, wird abgestoßen.

Das Resultat ist, dass die Qualität der Standart Cuvees der großen Häuser schwindet. Das sieht man an der seit Jahren zunehmenden Aufzuckerung.


Obwohl der Trend bei Champagner zu einer immer kleineren Dosage übergeht, zu Extra Brut und Brut Nature Champagner, sieht man bei den großen Häusern einen Anstieg der Dosage.

Die Standart Cuvee von Moet & Chandon, eigentlich der Brut Imperial, ist streng genommen kein Brut mehr. Wenn man bei Moet zwischen den Kundenseiten und Händlerseiten hin und her switcht, zeigt sich, das der Restzuckergehalt bereits über dem eines Brut Champagners liegt.

Online lässt sich hingegen auf Importeure zurückgreifen. Es gibt Unternehmen, die sich auf Winzerchampagner spezialisiert haben. Dadurch bekommt man gute Qualität, zu vergleichbar kleinen Preisen.

Jedoch liegt Deine Preisvorstellung mit 20€ an der unteren Range der Flaschenpreise. Wenn man auf Winzerchampagner zurückgreift, lassen sich auf diese Weise ab gut 20€ Flaschenpreis (0,75L) schon leckere Champagner finden.

Ein gutes Angebot findest Du hier.

www.champagner.world

Da die Trauben von Winzerchampagner in der Regel qualitativ ein sehr hohes Niveau haben, ist es sekundär ob es sich um einen Brut, Extra Brut oder Brut Zero Champagner handelt. Durch die Qualität der Trauben lässt sich oft am Gaumen eine feine Restsüße erschmecken. Das, obwohl es extrem trockene Champagner sind.

Was viele nicht wissen, es gibt auch in der Champagne eine Klassifizierung. Die besten Champagner, vorne weg die Grand Cru Champagner, darauf folgend die Premier Cru Champagner, finden sich fast ausschließlich unter Winzerchampagner.

Nur Champagner deren Trauben zu 100% aus entsprechendem Traubengut hergestellt wurde, darf als Grand Cru oder Premier Cru Champagner bezeichnet werden.

Ich kann nur empfehlen, wenn Champagner, dann lieber ein paar Euro mehr ausgeben. Es lohnt. Dann ist Champagner Genuss.

Gruß, RayAnderson  😏

Kommentar von RayAnderson ,

Danke für das Sternchen....

Antwort
von adabei, 22

Ist zwar kein Champagner, aber versucht mal den "Crémant de Loire" von Aldi. Er ist ganzjährig für 5,99 € erhältlich. Mir persönlich schmeckt er besser wie mancher Champagner.

Ein "Crémant" wird nach der gleichen Methode hergestellt wie ein Champagner, aber er darf sich halt nicht so nennen, weil er nicht aus der Champagne kommt.

(méthode champagnoise)

Antwort
von dadamat, 4

Ja, aber nur der von Aldi Nord ist akzeptabel. Empfehle dir anstelle das Billigangebot von REWE "Charles Bach" Brut für 13,99 Euro. Der ist durchgängig gut und mit den Normalmarken für sonst 35 - 40 Euro vergleichbar.

Antwort
von SugarSchnecke4, 30

Ja, Veuve Monsigny Champagner

Antwort
von Tamtamy, 32

Müsste der Fall sein: 'Veuve Cliquot'  - wurde immer gut beurteilt.

Kommentar von Tamtamy ,

Edit: Entschuldigung, ich meinte 'Veuve Monsigny' - der jedenfalls gute Beurteilungen erhielt.

Antwort
von meinerede, 32

Bist Du denn schon groß genug dafür? :)) Google doch einfach danach. Im Zweifelsfall tät´s sicher auch ´n Sekt, nicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community