Frage von angelinasmile77, 60

Hallo zusammen, mein Internet stürzt seit geraumer Zeit ständig ab. Habe eine Cisco EPC3208 mit dem D-Link DIR 600 verbunden. Woran könnte das liegen?

Seit geraumer Zeit gehe ich privat fast nur noch mit dem Handy (S5) via WLAN ins Internet. Seit kurzem habe ich aber erhebliche Probleme. Mein Internet stürzt zu den unterschiedlichsten Zeiten mehrfach täglich ab. Dann hilft jedes mal nur ein komplettes Aus- und Anschalten der Cisco. Mein Rechner ist über LAN an der DIR600 verbunden und verliert zeitgleich die Internetverbindung. Also scheint der Router die Cisco zu zerschießen, oder?Wie kann das passieren?

Der technische Support von Unitymedia meinte es würde am WLAN-Router liegen und somit wären Sie nicht für das Problem und Hilfestellung verantwortlich. (echt schwach, bei 69,89€ 3Play Plus Kosten im Monat!!)Habe bereits ein Firmwareupdate von D-Link durchgeführt. Aber das Problem besteht weiterhin.Mich wundert das es hin und wieder (selten) Tage gibt an denen alles einwandfrei funktioniert. Bin daher sehr verwirrt woran es liegen könnte? Muss ich einen neuen WLAN-Router kaufen?

Bin leider echt überfordert und hoffe auf eure Hilfe.Vielen Dank im Voraus!

--------------------------------------------------------------------------------------------------

.....so, habe jetzt einen neuen WLAN-Router (TP-link WR841N)

zunächst hat alles gut geklappt. Und nun, eine knappe Stunde später wieder das selbe Problem!

Die Internetverbindung reißt ab!

Zunächst hat der altbekannte Neustart der Cisco geholfen, aber schon nach wenigen Sekunden ist die Internetverbindung wieder weg!

Woran kann es denn noch liegen? bin langsam am verzweifeln!

Expertenantwort
von netzy, Community-Experte für Internet & WLAN, 40

um es definitiv auf das CISCO-Modem zu schieben, solltest du den DIR entfernen und den Rechner direkt per Kabel ans Modem stecken, danach kurz den Stromstecker des Modems ziehen = Neustart

Nachteil dabei ist, du kannst nur mit diesem einen Rechner ins Netz und hast auch kein WLAN...........

allerdings muß ich dir aus Erfahrung sagen, das es vermutlich nicht beim CISCO liegt, sondern wirklich am DIR-600 und auch den CISCO kannst du nicht "zerschießen", da macht einfach nur der DIR Mucken

zuerst mach aber mal was anderes, setz den DIR auf Werkseinstellungen zurück, Reset-Taster auf der Rückseite für ca. 10sek. gedrückt halten, dann startet der DIR neu

mit dem Rechner per Kabel solltest du dann sofort wieder im Netz sein und kannst auch auf das Menü des DIR zugreifen über http://192.168.0.1 der Benutzname ist "admin", Passwort bleibt leer

eventuell mußt du deine WLAN-Einstellungen neu machen, da dieses Modell normal unverschlüsselt ausgeliefert wird, ansonsten steht es ja auf einem Aufkleber

https://www5.unitymedia.de/content/dam/unitymedia-de/hilfe---service/doc/120405\...

eventuell solltest du den DIR ersetzen, der war schon vor Jahren, ich sag es mal vorsichtig, "Schrott" ;)

Kommentar von angelinasmile77 ,

vielen Dank für die Ideen!

Habe wie gesagt schon ein Firmwareupdate gemacht. Zuvor habe ich genau das ausprobiert was du beschrieben hast, aber der Reset in allen Schritten mit folgender Sicherheitswiederherstellung hat nur blöde Zeit gekostet, aber leider nichts gebracht. :-(

Die beiden Geräte laufen bei mir nun schon viele Jahre genau so wie sie jetzt verbunden sind zusammen. Würde mich daher sehr wundern wenn plötzlicher Unfriede Einzug erhalten hätte.

Da eine Internetverbindung ohne WLAN für mich sinnlos ist muss ich eine Lösung finden.

Wenn ich den DIR ersetzen möchte, worauf muss ich denn beim Neukauf eines WLAN-Routers achten um möglichst keinen Ärger mehr mit der Cisco zu bekommen und mich an einer dauerhaft stabilen WLAN-Internetverbindung zu erfreuen?

Eine Empfehlung vielleicht sogar für ein bestimmtes Modell für mich im Petto?

Kommentar von netzy ,

wie gesagt, der DIR-600 war schon vor Jahren "Schrott" ;)

und der DIR ist wahrscheinlich der Übeltäter, das CISCO-Modem hat damit nichts zu tun

prinzipiell kanst du jeden WLAN-Router ohne integriertem Modem verwenden bzw. ein Gerät, wo man ein verbautes Modem "umgehen" kann

einen Kabelanschluß für den PC hat jeder WLAN-Router und mit einem WLAN-Handy kommt auch jeder klar

kommt nur darauf an wie deine Räumlichkeiten sind, allerdings wenn du mit dem DIR-600 ausreichend bedient warst, dann schafft das so ziemlich jeder WLAN-Router

ein weiteres Kriterium ist noch dein Anschluß, wenn du unter 100MBit bist, dann könntest du z.B: diesen https://www.amazon.de/dp/B001FWYGJS nehmen

oder hier einiges: http://geizhals.de/?cat=wlanrout&v=e&hloc=at&hloc=de&bl1\_id=30&...~4159_300~7035_1#xf_top

oder noch ein bisschen: http://geizhals.de/?cat=wlanrout&xf=1199\_TP-Link~7035_1#xf_top

Antwort
von flaglich, 36

Also den Kommentar von unitymedia kann ich nachvollziehen (auch wenn fast 70 € natürlich sehr viel ist).

Ich will auch nicht ausschließen, dass es generelle Inkompatibilitäten geben kann, die zu absurden Situationen führen. Ich nehm aber mal an, dass es bei deinem Problem daran liegt, dass du einen Router zuviel hast. Wenn Cisco und D-link in deinem Netz versuchen, dieselben Dienste anzubieten kommt es zu unerklärlichen Phänomenen.

Schalte beim D-Link alles ab, was auf Router hindeutet. Verbinde nicht den Wan-Port des D-link mit dem Cisco sondern einen normalen Port. Vielleicht läuft er dann als sogenannter AccessPoint. Wenn es nicht klappt evt. doch einen AP besorgen, der nur Accesspoint ist.

Kommentar von netzy ,

Wenn Cisco und D-link in deinem Netz versuchen, dieselben Dienste anzubieten

machen die beiden nicht, CISCO ist eine Bridge und der DIR ein WLAN-Router

Verbinde nicht den Wan-Port des D-link mit dem Cisco sondern einen normalen Port

sinnloses Unterfangen was auch nichts bringt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten