Hallo Leute, ich muss folgende Begriffe definieren : Zusatzkosten, Anderskosten, Variable Kosten und Fixe Kosten.?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

fixe Kosten sind Kosten, die immer vorhanden sind, selbst dann, wenn ein Unternehmen nichts produzieren würde. Darunter fallen zum Beispiel Mietkosten.

Variable Kosten sind Kosten, die nicht immer gleich sind. Darunter fallen Materialkosten.

Zusatzkosten gehören zu den kalkulatorischen Kosten. Das heißt, dass sie Kosten sind, die mit allergrößter Wahrscheinlichkeit anfallen und z. B. bei der Berechnung des Preises eines Produkts mit einem geschätzten Wert angesetzt werden. Dazu zählt zum Beispiel der kalkulatorische Unternehmerlohn. In der Buchhaltung liegt ihnen kein entsprechender Aufwand zugrunde.

Anderskosten gehören ebenfalls zu den kalkulatorischen Kosten. Sie haben in der Buchhaltung zwar eine Entsprechung im Aufwand, werden aber anders bewertet. Das heißt, dass sie bei bestimmten Rechnungen mit anderen Beträgen angegeben werden, als sie eigentlich im Buche stehen.

Relativität bedeutet, dass sich etwas auf einen anderen Faktor bezieht. Die variablen Kosten beziehen sich zum Beispiel auf Dinge wie die Anzahl der produzierten Waren, oder anders gesagt: Die variablen Kosten sind relativ zu der Stückzahl, die von einem Produkt hergestellt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Khan7
21.07.2016, 12:35

ok vielen Dank. 

kannst Du mir vllt. auch die Relativität zwischen den Anderskosten und Zusatzkosten sagen. ;)

0

Fixe Kosten sind kosten, die immer anfallen zb Miete 

Variable Kosten sind "variabel" und immer anders 

Zusatzleistungen sind Zusatzkosten 

Und anderskosten kann ich nicht mehr erklären :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?