Frage von bettinaHubner, 41

Hallo Hat schon jemand das Buch "Warum Hackleberry Finn nicht süchtig wurde" gelesen und kann mir bitte kurz sagen worum es in dem Buch geht?

Zusammenfassung Hackleberry Finn

Antwort
von Teifi, 33

Zuerst einmal - es heißt "Huckleberry" mit u nach der Romanfigur aus "Tom Sawyer" von Mark Twain.

Huckelberry Finn ist in dem Roman von Mark Twain ein allein und frei lebendes Kind, mit viel Phantasie ausgestattet, der mit heutigen Maßstäben betrachtet als schwer erziehbar und klein kriminell betrachtet würde.

Eckhard Schiffer, Facharzt u.a. für Psychotherapie, beschreibt in seinem Buch Suchtursachen und gibt Hinweise, wie Erziehung von Kindern und Jugendlichen Sucht verhindern kann.

Auf Schiffers Homepage http://www.eckhard-schiffer.de/index.php?id=20 steht zu diesem Buch:

"Wie hätte Huck Finn süchtig werden können? Er hat seine Träume ja ausgelebt! Andere Kinder und Jugendliche können das nicht. Eckhard Schiffer zeigt, wie Sucht entsteht und welche Möglichkeiten es gibt, ihr vorzubeugen.

Wenn Huckleberry Finn nicht süchtig wurde, dann deshalb, weil er sich das Recht und die Zeit nahm, seine Sehnsüchte und Träume auszuleben, meint Eckhard Schiffer und zeigt, dass viele Kinder und Jugendliche diese Möglichkeit nicht haben. Anhand von Krankengeschichten wird deutlich, wie Sucht entsteht, welches Ursachengeflecht sie auslösen kann und wie man ihr wirksam vorbeugen kann konkret und praktisch."

Ich habe dieses und weitere Bücher von Eckhard Schiffer gelesen, ihn auch schon zweimal in Vorträgen erlebt. Dieses Buch ist gut geschrieben. Man muss nicht mit allem einverstanden sein, was der Autor schreibt, er bietet aber eine Fülle von guten Anregungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten