Haben Passiv Subwoofer eine Frequenzweiche?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Chissi kann man nicht direkt an eine Frequenzweiche anschließen, das funktioniert nicht.

Bei einem Chassis funktioniert das übrigens auch nicht.

Wohlgemerkt, Du schreibst "aktive Frequenzweiche", Du schreibst nichts von Verstärkern. Eine aktive Frequenzweiche (siehe Behringer als Beispiel) ist eben auch nur eine Frequenzweiche. Ohne AMP. Sonst hieße die nämlich Subwoofermodul o.ä.

Kommentar von Lolgamer722
06.08.2016, 15:32

Wenn ich meinen Verstärker an die FQW anschließe, dort meine 2 Sats anschließe und am Sub-Ausgang eine Endstufe, an welche das direkte Subwoofer Chassis verbunden ist, dann würde doch alles funktionieren?

0

also ich würd mal an einer aktiven weiche etwas verstehen wo eindeutig kein verstärktes signal raus kommt, du wirst die lautsprecherkabel also gar nicht an die frequenzweiche bekommen. wenn du von der aktiven weiche an einen verstärker geht kannst du den sub an den verstärker anschließen.

Schau dir die Anschlüsse mal an, wenn du noch weitere Boxen anschließen kannst, dann hat er eine Frequenzweiche. Wenn nicht, dann nicht.

Kommentar von Lolgamer722
05.08.2016, 17:43

Ein Subwoofer braucht also nicht zwingend eine Frequenzweiche? Es reicht also wenn ich direkt das Kabel von Chassis an die aktive Weiche verbinde?

1

Es gibt konfektionierte Subwoofer mit oder ohne Passivweiche. So kannst Du natürlich ein Gehäuse bauen als Baßreflex oder Bandpaß & nimmst die Aktivweiche, wenn Du die schon hast.

Baßamp zum Sub-out der Aktivweiche. Also vom Low out der Aktiv-XO zum Input der Subwoofer Endstufe. Notfalls mono gebrückt

Dann die Trennfrequenz probieren, notfalls mit 180° Phasenlinearitätsschalter (Polarität) bei ca. 80-150 Hertz einstellen

2. Amp für Tops High out zur Weiche

Was möchtest Du wissen?