Frage von Bubu19, 134

Guten Abend. Ich habe gestern eine Katze ausversehen angefahren. Wer muss die Kosten aufnehmen da es nicht mein Absicht gewesen ist?

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 29

Der Artikel ist zwar schon ein bisschen älter:

http://www.focus.de/auto/news/ratgeber-wenn-ein-haustier-angefahren-wird-kuemmer...

...aber er besagt, wenn der Autofahrer keine Schuld hat, was ja in deinem Fall so sein sollte, trägt der Halter der Katze die Kosten des Tierarztes, UND dessen Tierhalterversicherung (so er eine hat) sogar noch den Schaden an deinem Auto.

Wärst du schuld, müsste deine KFZ-Versicherung für die Behandlungskosten aufkommen.

Daher hätte eigentlich die Polizei die Rechtslage klären müssen. Die war doch vor Ort, oder? Frag doch bei denen mal nach.

Wenn der Katzenhalter nicht locker lässt, erkundige dich doch mal bei deiner KFZ-Versicherung, ob die das übernehmen. Du selber musst das sicher auf keinen Fall bezahlen, denn jeder, der seine Katze in Freigang lässt, muss mit dem Risiko leben.

Die Halter können eigentlich dankbar sein, dass du den Kater zum Tierarzt gebracht hast. Andere hätten ihn einfach liegen lassen und ihn sterben lassen. Wenn man an einer stark befahrenen Strasse wohnt, sollte man seine Katzen nicht in ungesicherten Freigang lassen. Unverantwortlich von den Leuten.

Antwort
von melinaschneid, 39

Nein du musst dafür nicht aufkommen. Wer seine katze in den Freigang lässt nimmt ja die Gefahr das sie in ein Auto läuft in kauf. Ich kann niemanden zur Kasse bitten wenn ich so einen Vorfall wissentlich in kauf nehme. Und das macht man indem man seine katze raus lässt.

Sollten die Besitzer nicht locker lassen mache einfach eine Schadensmeldung bei deiner Versicherung. Die prüft das dann. Sollte deine Versicherung ablehnen heißt das auch das der katzen Besitzer keinen Anspruch hat. Sollten Sie nach der Ablehnung immer noch nicht locker lassen müssten sie das Geld einklagen. Bei der Summe machen sie das eh nicht. Zumal sie auch vor Gericht keine Chance hätten.

Antwort
von Summerween, 56

In der Regel muss der Halter oder auch dessen Versicherung für das Tier (sofern vorhanden) für die Kosten aufkommen, sofern er nicht nachweisen kann, dass der Fahrer das Tier mit voller Absicht überfahren hat (was ohne zeugen, die aussagen, dass du Vollgas gegeben hast, als du die Katze gesehen hast, eher schwer werden dürfte..). Du könntest sogar Verlangen, dass Kosten für die Reparatur eventueller Schäden an deinem Auto vom Halter oder dessen Versicherung übernommen werden...Wäre zwar mehr als dreist, wenn man bedenkt, dass du im Grunde gerade ein Familienmitglied überfahren hast, aber das Recht wäre trotzdem eher auf deiner Seite. Er hat ja die Katze rausgelassen und muss damit rechnen, dass die Katze über die Straße huscht. Ich glaube man darf nicht mal auszuweichen oder abrupt abzubremsen, wenn einem ein Tier vor das Auto läuft, da dies zu weiteren Unfällen führen könnte.. außer natürlich weit und breit ist kein Auto in Sicht, das dir hinten drauf fahren würde, wenn du scharf bremst.
Traurig, aber der Mensch ist unserem Rechtssystem eben wichtiger als jedes andere Lebewesen.

Antwort
von wiesele27, 16

Ich habe 2 Freigängerkatzen und hoffe immer, daß sie nicht auf die Strasse laufen. Wenn ja, und es passiet etwas ist nicht der Fahrer schuldig. Allerdings, wenn man sieht, daß in einer 50-Strasse bis zu 90 kmH. gefahren wird oder in einer 30-Zone bis zu 60 oder 70 kmH, dann trifft auch den Fahrer ein großer Teil der Schuld.

Antwort
von Frettchenlein, 70

Frag mal bei deiner Versicherung nach! Normalerweise übernimmt das die Haftpflichtversicherung, jedoch hab ich keine Ahnung, wie dies in deinem konkreten Fall ist. 

Antwort
von Ralf1682, 56

Selbst schuld, wenn du da stehen bleibst und nicht weiter fahrst, jetzt hast du die Scherereien.

Kommentar von polarbaer64 ,

Klar, das ist auch eine Sicht... . Du hast wohl keine Tiere, oder? Wäre es dir lieber, man würde dein Tier am Straßenrand verbluten lassen?

Antwort
von Daguett, 66

Melde es der Polizei bzw. deiner Versicherung.....aber die werden dir wahrscheinlich was husten, da es sich einfach bloß um eine Katze/ Ding handelt. Sorry, ist aber so.

 

Kommentar von Bubu19 ,

Ja wir haben die Polizei gerufen. Die waren auch bei mir. Es tut mir ja für Or Katze sehr leid. Ich würde sowas nicht mit Absicht machen. Dafür liebe ich Tiere zu sehr. Nur ich hab von vielen gehört das ich das nicht muss

Kommentar von Daguett ,

Echt?...wegen ner Katze kommt die Polizei?!? .... aber nun gut, wenn die Polizei den "Schaden" aufgenommen hat, dann wird wahrscheinlich auch deine Versicherung für den Schaden aufkommen.

Kommentar von Bubu19 ,

Ich wollte aber wissen ob es rechtlich vorgeschrieben ist das ich die Rechnung zahlen muss.

Kommentar von Daguett ,

Ich glaube nicht, denn im Notfall sollte man immer auf die Tiere draufhalten.....http://www.n-tv.de/ratgeber/Wer-bei-Tier-Unfaellen-haftet-article3977861.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community