Frage von Sebiuba, 95

Glaubt ihr dass es etwas hilft wenn man betet dass etwas in Erfüllung geht bzw. dass es klappt- hilft Gott?

Antwort
von Pudelcolada, 48

Je intensiver Du Dich mit einem Problem auseinandersetzt, umso mehr beziehst Du dessen Lösung in Dein Alltagsverhalten ein, vor allem unbewusst.
Ein Gebet ist eine Form dieser intensiven Auseinandersetzung.
Mit der Hilfe eines Gottes hat das m.M.n. wenig zu tun, eher mit Selbsthilfe.

Antwort
von Whitekliffs, 26

Du darfst es auf jeden Fall zu Gott sagen. Die Frage wird sein, ob es gut ist für DICH. 

Du kannst sagen 'Gott, ich hätte so gerne dies oder das...aber du weisst, ob es gut (richtig usw.) für mich ist. Ich sag's dir einfach, aber ich möchte doch, dass das passiert, was DU für richtig findest in dieser Sache".

Antwort
von Kaninchenloves, 34

Du kannst kannst Gott doch nicht als,, Ja wenn ich Hilfe brauche dann bete ich mal umd es geht dann in Erfüllung " der Glaube ist etwas ernstes und nicht so wie du es vielleicht denkst

Antwort
von Coligator, 46

Hallo, 

diese Frage kann dir keiner so richtig beantworten. Das muss jeder für sich selber ausmachen. Ich sage: Schaden tut es auf keinen Fall, vielleicht hilft es dir ja, auch wenn es nur ein gutes Gefühl sein sollte.

Antwort
von slutangel22, 34

Wenn du oft an etwas denkst, dann bist du sicher sehr fokussiert. Das kann beim Erreichen einer Aufgabe sicher nicht schädlich sein, z.B. dem Bestehen einer Klausur. Wenn dir Beten beim Fokussieren hilft: super!

Antwort
von wildcarts2, 17

Ganz klar: NEIN! Da es keine Götter gibt, sind Gebete nur Selbstgespräche.

Allerdings kann Autosuggestion tatsächlich helfen. Wenn man sich etwas so sehr einredet, dass man es selbst glaubt (z.B. das man etwas auf jeden Fall schafft), dann befasst man sich intensiv damit und arbeitet darauf hin - teilweise auch unbewusst. Und so kann man Dinge erreichen. Man kann sich aber auch schnell in etwas verrennen und damit den Realitätssinn ausschalten.

Antwort
von Blacklight030, 32

Wer es tut muß daran glauben, sonst würde er es nicht tun

Antwort
von XL3yed, 32

Das ähnelt dem Placebo-Effekt meiner Meinung nach: bei diesem hilft ein Medikament, welches keine Wirkstoffe inne hat, nur, weil der Patient an eine Wirkung glaubt.
So ähnlich ist es wohl auch mit dem Glauben an Gott.

Kommentar von comhb3mpqy ,

auch in der heutigen Zeit werden Menschen nach Gebeten gesund. Die Ärzte haben keine wissenschaftliche Erklärung, warum Menschen gesund wurden. Es kann sein, dass ein Wunder passiert sein muss, damit ein Mensch von der katholischen Kirche heilig gesprochen werden kann. Die Ärzte wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.

Kommentar von joergbauer ,

Was bringt einem das von der katholischen Kirche heilig gesprochen zu werden? Das macht allein Gott und zwar bei jedem, der an Jesus Christus glaubt!

Antwort
von MarkusKapunkt, 17

Du fragst, was wir GLAUBEN. In wie weit soll dir das, was andere so glauben, in irgendeiner Weise helfen? Und nebenbei gesagt, niemand kann dir sagen, ob beten wirklich hilft. Einige sind davon überzeugt, andere halten es für reine Zeitverschwendung. Die Antwort für dich musst du selbst finden. Es kann aber auf keinen Fall schaden, zu beten, nur sei nicht enttäuscht, wenn es dann doch nichts bringt. Du bist schließlich nicht der Dreh- und Angelpunkt der Welt, und wenn mehrere Leute für das gleiche beten (den gleichen Job, den gleichen Schwarm oder auch den Gewinn eines Spiels), dann ist es sowieso eher eine Frage der Wahrscheinlichkeit als des Bestens.

Antwort
von nowka20, 4

Gott greift nicht in seine schöpfung ein.
Würde er das tun, so müßte er sich gestehen, daß sie nicht vollkommen war, da er nachgebessert hat.

Antwort
von chrisbyrd, 18

Du kannst überall zu Gott beten, deine Worte dabei ganz frei wählen und mit Gott sprechen, wie du mit einem Vater oder Freund sprechen würdest. Gott sieht auf das Herz und die Einstellung.

Gebet ist natürlich keine Wunscherfüllungsmaschine, zumal Gott auch in anderen Zeiträumen arbeiten kann, als wir uns das wünschen und vorstellen. Auch weiß Gott besser als wir selbst, was für uns gut und "dran" ist.

Ich bin aber davon überzeugt, dass Gebet sehr wichtig ist und dass auf jeden Fall Segen darauf liegen wird. Deshalb kannst du einfach deine Gedanken Gott mitteilen und am Ende "Amen" sagen, wenn du magst (Amen bedeutet übersetzt "So sei es" oder "So soll es geschehen").

Kommentar von wildcarts2 ,

Das ist eine christliche Idee. Da es aber weder Hinweise auf die Existenz irgendeines Gottes gibt und noch weniger Hinweise, welche Religion am Nächsten dran ist, ist deine Aussage leer.

Antwort
von comhb3mpqy, 24

Ich habe es erlebt, dass Gebete in Erfüllung gingen. Ich bin Christ.

Kommentar von wildcarts2 ,

Hast du nicht! Du hast erlebt, wie etwas zustande kam, wofür du zufällig auch gebetet hast. Lustig ist, dass Gläubige nie die 99% der Gebete erwähnen, die sich nicht erfüllt haben ;)

Mit "Christ" hat das auch nichts zu tun, denn damit stehst du einfach nur zu einer alten politischen Idee, die heute nicht mehr funktioniert. Du klammerst nämlich den Hauptzweck des Christentums aus (= politische Macht) und nutzt nur dessen Inhalte.

Kommentar von comhb3mpqy ,

wie kommen Sie darauf, dass das Ziel politische Macht ist?

Antwort
von Omnivore10, 23

Bringt gar nichts. Jedenfalls gibt es keine signifikanten Daten, die darauf hinweisen.

Antwort
von Ruppi1, 5

Lies dir die Offenbarungen durch. Was Jesus vor 2000 Jahren gesprochen hat, gilt heute genauso.
http://www.aus-liebe-zu-gott.de/Startseite.html

Antwort
von comhb3mpqy, 19

Auch in der heutigen Zeit werden Menschen nach Gebeten gesund. Es gibt keine wissenschaftliche Erklärung, warum diese Menschen gesund wurden.
Wenn jemand nähere Informationen haben will, dann kann er mich fragen, ich kenne Fälle.

Kommentar von wildcarts2 ,

Diese Menschen werden aber nicht AUFGRUND der Gebete gesund. Das interpretieren Gläubige nur gerne hinein!

Nur weil zu etwas eine wissenschaftliche Erklärung fehlt, ist es naiv für dieses fehlende Wissen einen Gott o.ä. an diesen Platz zu setzen (Gott der Lücken). Schließlich ist der Mensch nicht allwissend..

Antwort
von hummel3, 16

Deine Frage ist, so wie du sie gestellt hast, leider naiv und sinnlos. - Die Antworten darauf hängen schon am ersten Wort der Frage - "Glaube".

Wer nicht an einen Gott glaubt, wird logischerweise mit "nein" antworten, oder bestenfalls einen Placebo-Effekt für möglich halten.

Und wer von den Lesern an Gott glaubt, müsste dich eigentlich fragen, an welchen Gott welcher Religion du bei der Frage überhaupt gedacht hast, denn nach den verschiedenen Religionen sind auch die Eigenschaften Gottes und seine Einstellung zur Menschheit recht unterschiedlich.

Und dann müsste man weiter noch fragen, auf welche Art Wünsche du deine Frage nach der möglichen Erfüllung beziehst - für was oder wen du also eigentlich betest. - Einen völlig egoistischen Lotto-Gewinn wird dir wahrscheinlich kein Gott erfüllen! 

Antwort
von joergbauer, 11

Das hängt von Gott ab und auch von deinem Glauben. Ohne Glauben können wir Gott nicht gefallen. Gott ist sicherlich grundsätzlich an dir interessiert, aber nicht in erster Linie um deine Wünsche zu erfüllen. Gott ist kein Flaschengeist! Aber nichts ist unmöglich. Bete einfach zu Gott und bitte ihn - dann wirst du ja merken ob etwas passiert oder nicht. Gott geht es um Beziehung (nicht nur sporadisch sondern dauerhaft) und darum, uns zu erlösen. Gott erhört im Grunde Gebete immer auf der Grundlage, daß man an die Vergebung seiner Sünden durch Gottes Sohn Jesus Christus glaubt. Wenn Jesus dein Erlöser ist, dann wird ER deine Bitten auch zu Gott bringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten