GigaBit-Lan wirklich das schnellste derzeit (Für NAS-Server)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

du solltest es mit den Einheiten bitte etwas genauer nehmen. Was meinst du z.B. mit mb/s? Sowas  gibt es in diesem Zusammenhang nicht. Mbit/s und MB/s schon. Und in einen 1 Gigabit-LAN kann man an Nettodaten durchaus 400 Mbit/s, was 50 MB/s entspricht, erzielen. Auf der Providerseite sieht es beispielsweise so aus: KD bietet bei ihrem Flagschiff Internet & Phone 200 V bei einer Brutto-Downloadgeschwindigkeit von 200 Mbit/s  nur einen Upload von 12 Mbit/s an. Das bremst kein LAN aus. Deine Super-NAS schafft das mit links, bzw. ist reichlich überdimensioniert.

Fazit daraus:
Möchte man einen schnellen Server betreiben und hat man keine Bedenken bezüglich des Datenschutzes, empfehlt es sich, insbesondere wegen der hohen Uploadzeiten, keine eigenen NAS, sondern einen Clowdserver zu verwenden.

LG Culles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte das nicht sein können?

Normale NAS-Server für ein paar hundert Euro haben meistens 1-2 GBit Ports - also eine theoretische Maximalleistung von 1x/2x 125MB/sec (welche natürlich noch von Hardware wie Festplatten und Switches beeinflusst werden kann).

Die Geräte sind üblicherweise für Privatpersonen und kleinere Unternehmen, ein Datendurchsatz von über den Daumen 1-2x 7,5GB pro Minute ist da vollkommen ausreichend.

Sollte dir das wirklich zu wenig sein: Kein Problem.
Baue dir einen ordentlichen Datenserver, verbaue hier mehrere GBit Netzwerkkarten oder eine 10-GBit-Netzwerkkarte, denke dabei dann auch an den 10GBit-Switch und an passende Verkabelung.

Ganz klar: allein der Switch kostet mehr als ein handelsübliches NAS-System, allerdings braucht man für solch eine Anforderung ein recht gutes Netzwerk - das kostet schonmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

der Flaschenhals ist nicht das GigaBit LAN an sich, sondern der NAS-Server. Die sind im allgemeinen recht leistungsschwach. Hinzu kommen ggf. Beschränkungen durch einen WLAN-Zugriff und bei Zugriff über das Internet durch den Provider, insbesondere beim Upload.

LG Culles 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mad5678
04.02.2016, 22:24

Also wenn man sich nen NAS selberbaut, mit nem ServerBoard und Sata-Anschlüssen dann ist da kein Flaschenhals, selbst nicht mit Verschlüsselung. Ja klar durchs Inet gibts massive Beschränkungen, aber ich möchte ein NAS direkt an den PC anschliessen, aber via LAN machts ja eig. gar keinen Sinn da ich nicht mal 100 mb/sec erreiche.   Daher trat meine Frage auf, ob nu im Jahre 2016 es immer nur noch GigaBit LAN gibt. Finde es wäre zeit für TeraBit LAN mit mind. 1 GB/ sekunde, dann könnten Raidsysteme bzw SSDs  mit maximalem Durchsatz nach aussen hin arbeiten.

0