Frage von Schuesselchen, 16

Gibt es noch andere Möglichkeiten den Wasserdruck für einen Boiler( geschlossenes System) zu senken als einen Druckminderer?

Hier, in Berlin, ist der Wasserdruck bei 4 mbar. Der Boiler( 5l) ist für 2 mbar gebaut. Nun ist der Boiler in einen Hängeschrank eingebaut und da gibt es keine Möglichkeit einen Druckminderer ein- oder anzubauen. Die Folge, aus dem Absperrventil läuft ständig Wasser, wenn wir das Ventil nicht absperren. Ist total nervig, da wir einen Fäkalientank haben. Wenn wir warmes Wasser brauchen müssen wir immer 2 Hähne betätigen. Und wenn nicht, dann auch. Ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Danke schon im Voraus.

Antwort
von tuedelbuex, 8

Die 4 bar (nicht Millibar) Wasserdruck nehme ich Dir mal ab...."Boiler" mit einem Betriebsdruck von 2 bar halte ich für ein Gerücht. Es gibt "drucklose Kleinspeicher" mit meist 5 l Inhalt, bei denen das Ausdehnungswasser während des Aufheizens aus dem Auslauf der Armatur tropft oder eben "druckfeste Speicher", die aber meistens einen zulässigen Betriebsdruck von 6 bar haben und entsprechend abgesichert sind. Einen Druckminderer könnte man bei Bedarf aber auch für die gesamte Wohnung installieren, er muß nicht zwingend nur das Warmwasser betreffen, wenn es platzlich nicht anders geht. Am besten läßt Du Dich vor Ort von einem Sanitär-Installateur beraten. Als Mieter würde ich das ganze dem Vermieter als Mangel an der Mietsache melden, damit der sich darum kümmert.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community