Gerät mit zu viel Ampere versorgen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

nein, die LED kette nimmt sich nur so viel strom wie sie braucht.... also warscheinlich die 3 Ampere...

das ist so ählich wie deine nachttischlampe mit der 25 Watt Birne... die hat etwa 0,1 Ampere.... das "netzteil" an dem sie hängt, also das Trafohäuschen bei euch im Dorf oder stadtviertel hat je nach dem 400 bis 1000 Ampere. also das 4.000 bis 10.000 Fache dessen was die lampe braucht... aber da kommen ja noch andere sachen bei egal ob backöfen, waschmaschinen, brennholzsägen, duchlauferhitzer oder was weiß ich auch immer...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die Spannung konstant ist nicht. Falls das ein ungeregeltes Netzteil ist (nur Trafo, Gleichrichter, Ladeelko, oder Ladegerät ohne Elko) kann die Spannung um einiges höher sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell nicht.

LED leuchten, weil ein bestimmter Strom hindurchfließt. Dies wird bei Deiner Kette nicht anders sein. Ist die Kette also nicht dafür ausgelegt, dass sie an eine Spannungsquelle ohne Strombegrenzung angeschlossen wird, werden die LED gebraten.

Die meisten LED-Ketten werden aber eine eingebaute Strombegrenzung beinhalten, so dass gefahrlos eine leistungsfähigere Spannungsquelle angeschlossen werden kann. Hier stellt dann sogar eine leichte Überspannung keine Gefahr dar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst die LEDs an dein Netzteil anschließen. Es wird nichts passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Die Ampere zieht sich der Verbraucher selbst. In deinem Falle also die LEDs. Nur sollte der Wert des Netzteils über dem angegebenen Strom des Verbnrauchers liegen. Benötigt ein Verbraucher z.B. 2A und das Netzteil hat nur 1A, dann könnte es sogar noch funktionieren, aber das Netzteil könnte heiß werden und möglicherweise sogar anfangen zu brennen. Andersrum ist es kein Problem. Du kannst auch ein Netzteil mit 200000000A anschließen. Der Verbraucher zieht sich seine 2A und lässt den Rest "links liegen" ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Kannst du gefahrlos dein Licht (z.B. 60 Watt) im Zimmer anschalten, obwohl der Strom von einem Kraftwerk kommt, das mehrere 100 Megawatt ausgibt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realistir
17.05.2016, 16:00

diese Gegenfrage ist gut.

Ob die aber jeder verstehen kann, obwohl si einfach und einleuchtend ist ;-) ?

0
Kommentar von Mikkey
17.05.2016, 18:20

Nur kann man leider eine LED (-Kombination) nicht mit einer Glühlampe vergleichen. Letztere ist (annähernd) ein Ohmscher Widerstand, erstere nicht.

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.

0

Was möchtest Du wissen?