Gekochtes Suppenhuhn mit Zwiebeln dem Hund geben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gib dem Hund das Huhn ungekocht (roh) - dann hat er eh mehr davon und koch für dich ganz neu ein Huhn mit allem drum und dran, das du dann auch selber essen kannst.

Kochen für den Hund ist mehr als Zeitverschwendung, man vernichtet auch noch alle guten Vitamine im Fleisch und muß diese wieder künstlich zusetzen - ist doch dann viel schlauer, dem Hund gleich das ganze Packet zu geben, oder nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Brühe kannst du auf jeden Fall einfrieren. Du kannst aber zB Reis oder Nudeln darin kochen (gibt ein wenig mehr Geschmack als Wasser)

Also besser als weggießen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen ein Suppenhuhn ist nichts einzuwenden. Zwiebel sind nichts für Hunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Potestas
04.11.2016, 18:59

Die Frage war ja auch nicht ob das Suppenhuhn gut ist, sondern das Mitkochen von Zwiebeln problematisch ist ;)

0

ich koche meinem Hund ab und zu ein Suppenhuhn ab

ja, und warum tust Du dann Zwiebeln und Lauch dazu?

Zwiebeln und Lauch kann man der Brühe auch später noch hinzufügen! Wenn das Huhn fertig ist und es der Brühe entnommen wurde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Potestas
04.11.2016, 18:58

Bitte den ganzen Beitrag lesen. Ich habe bisher keine Zwiebeln und Lauch dazugegeben weil ich bedenken hatte. Da ich auch noch keine Suppen mit Huhn gekocht habe, orientiere ich mich gerade an Rezepten und die fordern eben das mitkochen der Zwiebeln.

0

Ich gebe meinem Hund immer das Fleisch aus der Suppe weil ich lieber nur klare Brühe mit Nudeln mag, sowohl Rinderbeinscheiben als auch Huhn bekommen ihr und auch Katerchen großartig. Das Gemüse fliegt halt weg, damit auch die Zwiebeln.

Ich mache das jetzt schon über 5 Jahre so, mindestens 8, 9x im Jahr und es gab noch nie auch nur einen Pups deshalb^^


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gefährlich ist es nicht, aber hunde bekommen auch blähungen von solchen sachen.

viel spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keine Hühnerknochen für Hunde und so wenig Salz wie möglich, sonst drohen Nierenschäden. In der Natur haben sie auch kein Salzfässchen ☺


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Potestas
04.11.2016, 19:00

Und was ist nun mit den Zwiebeln ?

0