Frage von annamariamert 31.10.2007

Wie kocht man ein Suppenhuhn?

  • Antwort von irmel 31.10.2007
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Also, das ist ganz einfach und super gesund. Ich würde vom Huhn nur den "Bürzel", abschneiden, falls der noch dran ist, da steckt so viel Fett drin. Wasch das Huhn, schnibbel ne Menge Suppengemüse (Karotten, Sellerie, Lauch etc.) und koch das Huhn auf kleiner Flamme lange aus. 2 Stunden. Das Fleisch löst sich nach dem Kochen leicht vom Knochen. Schneide es klein. Würze die Suppe je nach Geschmack. Guten guten Appetit.

  • Antwort von helpsterVideo 27.05.2012
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Suppenhuhn kochen - so wird´s gemacht

  • Antwort von Vinc1 31.10.2007
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich denk mal mit dem hier ist Dir gut geholfen http://www.marions-kochbuch.de/index/1477.htm

  • Antwort von Herman05 22.01.2013
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Lecker, so ein Suppenhunh ist eine echt feine Angelegenheit! Die Hühnersuppe hat so einen un-fass-bar leckeren Geschmack; dabei ist es total einfach zu machen! Ich würde dann auch einen Teller voll nehmen ;)

    Video von Dreaded86Dreaded86 17.01.2013 - 12:36
    Suppenhuhn kochen
  • Antwort von susihund 31.10.2007
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    möchtes du eine gute Hühnerbrühe das Huhn in kaltem Wasser aufsetzen. Soll das Fleisch safig bleiben (für Frikassee) dann in kochendem Wasser ansetzen.

  • Antwort von 1loth1 31.10.2007
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Huhn abspülen und saubermachen(Federkiele raus)und salzen. Außer der Leber können die Innereien mit rein. Huhn in Topf, Wasser drauf bis bedeckt, geschälte Zwiebel im Stück dazu (das hält die Brühe klar). Suppengemüse waschen, putzen, kleinschneiden und rein damit. Etwa 1,5 - 2 Std kochen lassen (je nach Gewicht). Wenn Huhn und Innereien gar sind, raus aus der Brühe und "abpulen" und in Stückchen schneiden, dann wieder rein. Brühe abschmecken mit zB Fondor und Pfeffer. Ich koche die Nudeln immer extra, so kann die Suppe klar bleiben. Das war´s, guten Appetit - jetzt hab ich Hunger bekommen...

  • Antwort von tilotab81 31.10.2007
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    http://www.wdr.de/tv/service/essen/rezept/970811_1.html

  • Antwort von barnabas 31.10.2007
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Kommt drauf an, ob Du eine klare Geflügelbrühe oder eine deftige Geflügelsuppe haben möchtest. Innerein auf jeden Fall raus. Dann das Tier am besten teilen (2-4 Teile => halbieren und die Keulen ab). Das Ganze mit so viel Suppengrün (frisch) in Wasser aufsetzen, wie Du magst, so dass das Geflügelfleisch gut bedeckt ist. 1-2 Prisen Salz (nach Geschmack wird später gewürzt). Ist das Tier gar (manche Hühner sind älter und brauchen etwas länger), dann das Fleisch herausnehmen undvon den Knochen lösen. Die Knochen (und auch die Haut) zur Seite legen und das "gute" Fleisch wieder rein in die Suppe. Salz nach Geschmack. Petersilie rundet das Ganze ab.

    Gruß Barnabas

  • Antwort von Kajjo 31.10.2007
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Eingeweide komplett raus (falls überhaupt mitgeliefert), unbedingt den Bürzel abschneiden, überflüssiges Fett an den Öffnungen entfernen. Mit viel kaltem Wasser waschen.

    Dann das ganze Huhn in kaltes Wasser, Kartoffel und Zwiebel grob hacken, Suppengemüse fein hacken und zugeben. Etwas salzen (1 TL). Etwa 90 Min auf kleiner Stufe kochen. Huhn herausnehmen, Supper mit weißem Pfeffer und Salz abschmecken.

    Guten Appetit!

  • Antwort von Crimerock 30.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Was die anderen Teilnehmer schön angeführt haben finde ich im großen und ganzem ganz ok.Du solltest Dich fragen möchte ich eine fettige, oder eher eine fettreduzierte Suppe. Ich koche im Schnellkochtopf:kochendes Wasser huhn rein, für die Brühe nehme ich getrocknettes Suppengrün und Salz. Huhn fertig, raus nehmen und abkühlen lassen.Die Brühe durch ein ausgelegt mit Küchenpapier Sieb gießen.Somit entfette ich die Brühe und das trocken Gemüse ist auch weg.Es geht ja um den Geschmack. Während das Huhn kochte, habe ich das frische Gemüse vorbereitet.Das gebe ich in einen beschichteten Topf mit ein bis zwei Kellen Brühe und bewege es solange bis es die Bissfestigkeit habe wie ich das Gemüse mag.Restliche Brühr drauf fertig, natührlich noch mal aufkochen. Die Nudeln habe ich extra gekocht und ab geschreckt. Wird die Suppe gleich gegessen und auch auf gegessen, mache ich die Nudeln mit in die Brühe.Soll Brühe übrig bleiben ,vielleicht für Friekasse, dann lasse ich sie raus. Viel Spass beim nach kochen. L.G. Silvia

  • Antwort von nicovonboerne 20.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ein Suppenhuhn wird in der Gourmet-Gastronomiewie folgt zubereitet:

    Das ausgenommene Bio-Huhn sollte nicht zerlegt und nicht gewürzt werden, bevor es in den Topf kommt. In einem ausreichend großen Topf werden Zwiebeln glaciert, ein wenig Zucker mitkaramellisiert, danachwird mit ein wenig Wasser und Weißwein abgelöscht, so dass die Zwiebeln bedeckt sind. Danach wird das Gemüse (Lauch, Sellerie, Karotten und etwa ein Touch Ingwer) weiterbekocht. Danach wird Wasser aufgefüllt und zum Kochen gebracht, Wenn das Wasser sprudelnd heiß ist, wird das Huhn eingelegt. Das Hunh solange köcheln, bis sich die Haut ganz leicht lösen lässt, dann wird mit Muskat, Salz, Pfeffer, nach der Herausnahme des Suppenhuhns, abgeschmeckt. Frischer Schnittlauch auf die Brühe und fertig ist eine gesunde geschmackige Suppe. Wer mag kann das Gemüse auch absieben (für klare Brühe). Das Hähnchenfleisch mit einer Gabel auslösen und kurz in Butterschmalz schwenken, und als Einlage in die Suppe geben! Traumhaft!

  • Antwort von thebasile3146 07.10.2012

    Also, kochst du das Huhn mit voller Hitze, hast du eine trübe Suppe. Sieht nicht gut aus. Zerlege das Huhn. Bürzel wegwerfen.Die Hühnerteile in einen Topf mit (Ich nehme immer lauwarmes Wasser) geben mit etwas Salz und langsam sieden lassen.Löst sich das Fleisch von den Knochen, dann ist es gar. Wichtig sind Karotten, Lauch, vorher in dünne Scheiben schneiden und so ca die letzten 5 Min. reingeben. Ganz zum Schluss, vor dem servieren, Petersilie dazu geben. Nudeln oder Reis kannst du in der Zwischeit extra kochen, kalt absssspülen und dann der fertigen Suppe zugeben. Nun gehen noch Salz, Maggi und geröstete Zwiebeln rein. Schneide eine Zwiebel in dünne Scheiben, lege sie auf eine Herdplatte mit mittlerer Temperatur und lass sie f a s t schwarz werden. Das ist der Kick. Auch diese Scheiben vor dem servieren in die Suppe geben.

  • Antwort von Bolonese 30.05.2011

    Mach doch paar Brustschnitzel in eine Brühe mit gemüse, zb Brokkoli, Kartoffelscheiben ( dicke ) Zwiebeln, Grobem Grillgewürz. ( für den würzigen Geschmack ) Zum schluss Butter rein, für den gewissen Geschmack.Kannst auch Suppenteigwaren reintun, zb Buchstaben usw aber erst am schluss wenn das Hühnerschnitzel gar gekocht ist.Rezept von mir, selber enteckt :-)

  • Antwort von bruno74 12.02.2011

    Auf jedenfall gehört in den Fondansatz auch Piment und Lorbeer. In die fertige Suppe kurz vorm servieren frischer, kleingeschnittener Liebstöckl.

  • Antwort von Socke61 31.12.2010

    Suppenhuhn gewaschen ohne Bürzel und Innereien mit frischem Gemüse und Wasser in den SCHNELLKOCHTOPF eine halbe bis dreiviertel Stunde. Das Fleisch fällt dann richtig von den Knochen und lässt sich leicht zerkleinern. Ist zeit- und energiesparender!

  • Antwort von aeburkard 07.11.2009

    du gibst das ganze huhn( natürlich ausgenommen und gut gewaschen ) in eine bouillon mit sellerie,lauch, zwiebel,karotten,nelken,loorbeer,salz

    langsam kochen bis es weich ist.

    raus nehmen ,haut weg nehmen und zerlegen und anrichten

    doni

  • Antwort von Katholik 15.03.2009

    Wir haben eine Hühnersuppe, die wir "Visionssuppe" nennen. Sie steht als ausführliches Rezept mit Fotos auf unserer nichtkommerziellen Homepage unter http://aulbach-rezepte.de/html/visions-suppe.html

  • Antwort von susihund 31.10.2007

    möchtes du eine gute Hühnerbrühe das Huhn in kaltem Wasser aufsetzen. Soll das Fleisch safig bleiben (für Frikassee) dann in kochendem Wasser ansetzen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!