Frage von James2014, 100

Garten Beagle sicher machen?

Hallo Hundefreunde,

wir bekommen demnächst einen Beagle-Welpen und müssen dafür unseren Garten sicher machen. Der Garten ist um das Haus herum umzäunt, allerdings Richtung Eingangsbereich sind links und rechts vom Haus ca. 3 m in beide Richtungen offene Gassen. Da der Vermieter erst in einem halben Jahr eine echten Zaun hinbauen will, würde ich mich über eine Alternative freuen, da ich nicht permanent den Hund nur mit der Leine in den Garten lassen möchten.

Freue mich über Ideen

Gruß JAmes

Antwort
von dogmama, 65

links und rechts vom Haus ca. 3 m in beide Richtungen offene Gassen.

die Lücken z. B. mit Gitterelementen verschliessen.

http://www.ebay.de/itm/Welpenauslauf-Welpen-Freigehege-Laufgitter-Welpenzaun-Lau...

Kommentar von dogmama ,

um kleinere Lücken zu verschliessen eignen sich solche Elemente sehr gut. Allerdings müssen die dann auch noch rechts und links irgendwie befestigt werden. 

Expertenantwort
von Isildur, Community-Experte für Hund, 53

Hallo,

zwei Zaunelemente aus dem Baumarkt (diese Sichtscgutzdinger) müssten Abhilfe schaffen. Ist ja nicht von Dauer, wenn da bald ein richtiger Zaun hin kommt. Finde ich gut, dass du de Garten zusätzlich "hundesicher" machen willst. Heißt ja auch nicht unbedingt, dass immer der eigene Hund das Grundstück verlässt, kommen ja u.U. auch mal ungebeten Hundegäste^^

Antwort
von Bitterkraut, 61

So oder so kannst du den Hund nicht einfach alleine im Garten abstellen.

Und wenn du dabei bist, haut er auch nicht ab, warum sollte er? Trainiere das Kommen, mach dich interessant für den Hund, und er bleibt bei dir.

Kommentar von James2014 ,

Es geht mir doch auch gar nicht darum ihn "abstellen" zu wollen. Im Gegenteil, ich möchte mit ihm auch im Garten spielen, habe aber Angst, dass er auf die Straße rennen könnte oder als Beagle dem Jagdinstinkt nachgeht?

Kommentar von Bitterkraut ,

Deshalb mußt du ja mit dem Hund arbeiten - und direkt vor dem Haus werden ja wohl keine Kanrnickel oder sonstiges Jagbare Wild rumrennen (sag ich mal so, obwohl bei uns genau das der Fall ist - und ich hab 2 Jagdhunde)

Besorg dir für den Anfang ne Schleppleine und trainiere das Kommen. Solange der Hund ein Welpe ist, läuft er nicht weg, da ist er froh, wenn du ihm nicht wegläufst. Mach dir nicht so nen Kopf.

Antwort
von Georg63, 40

Bis der Hund gut genug hört, bleibt er an der Leine - auch im Garten

Antwort
von FantaFanta76, 41

Du brauchst einen vernünftigen Zaun, anders geht es nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community