Frage von Blingding, 77

Friseur Lehre/Ausbildung neben Beruf oder Studium?

Liebes Gutefrage Team,

Friseurin zu sein wäre mein Traumberuf. Doch ich möchte ihn nicht hauptberuflich machen, da ich grade Matura (Abitur) mache und danach auch besser verdienen möchte, als man als Friseur tut. Ich bin jetzt bald mit dem Gymnasium fertig, werde dann als Au Pair nach Amerika gehen und komme wenn ich 20 Jahre alt bin wieder zurück nach Österreich. Ich möchte nicht mehr daheim wohnen, deshalb ist es schwer, einfach die Lehre zu machen (einfach weil mir es gefällt, um nebenbei zu arbeiten als Frisörin privat) und danach was andres Studieren zu gehen, weil ich bei der geringen Lehrlings- Entschädigung ja auch keine Wohnung finanzieren kann. Ich möchte aber nicht Hairstylist oder so werden, sondern wirklich Frisörin. Was würdet ihr mir raten? Kann ich die Frisörausbildung neben Beruf/Studium machen? DANKE!

Antwort
von TorDerSchatten, 60

Friseurlehrlinge arbeiten 8 Stunden am Tag und gehen zudem auch in die Berufschule. Das ist auch ein voller Tag, meist von 8 - 15 Uhr.

Manchmal sind auch zwei Berufschultage die Woche und manchmal kommen noch Lehrgänge von der Handwerkskammer hinzu.

Jetzt frag dich selbst, wie du das mit einem Studium unter einen Hut kriegen willst?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community