Frage von astraubenger, 84

Französische Bulldogge im Flugzeug?

Hallo. Also ich hab einen kleinen Welpen (französische Bulldogge - 14 Wochen) und es hat sich jetzt sehr kurzfristig ergeben dass ich in die USA ziehe. Ich möchte die kleine natürlich mitnehmen aber ich habe unglaublich angst davor da ich gelesen habe dass Flüge für Hunde sehr gefährlich sind - vor allem für ihre Rasse? Ich wollte mich erkundigen ob jemand schon Erfahrungen in dem Gebiet hat? Kann ich die kleine vielleicht mit Beruhigungsmitteln mitnehmen, oder in ein Kälteres gebiet in Amerika fliegen und von da aus dann noch fahren (ich gehe nach chicago und da kann es heiss sein und ich hab gelesen dass man nich fliegen soll wenn start- oder landungsrot mehr als 27 Grad haben)? Ich bin dankbar für jegliche information.

Antwort
von Prettylilthing, 52

Also zur Rasse kann ich dir leider nicht viel sagen zwecks des Fliegens aber...

Von Beruhigungsmitteln wurde mir generell abgeraten gerade bei so jungen Hunden. Vom Stress her wird es von Hund zu Hund wohl unterschiedlich sein.
Es gibt Halsbänder die beruhigend wirken und du solltest ihn gut mit seiner Transportbox vertraut machen sofern das noch nicht geschehen ist.

Ab einer bestimmten Temperatur ist es sogar verboten mit dem Hund zu starten bzw. zu landen..

Die genauen Regelungen solltest du im Internet oder vll. bei einem Tierarzt nochmal einholen zwecks der Impfungen etc.

Das mit den Impfungen weiss ich leider nur von der USA nach Deutschland, hätte dir gerne mehr gesagt.

Kommentar von Prettylilthing ,

Achja die Box muss groß genug sein damit der Hund bequem stehen, liegen und sich um sich selbst drehen kann.

Antwort
von bountylina, 2

Gefährlich sind Flüge normalerweise nicht für Hunde. Stressig leider schon. Selbst wenn Dein Hund leicht genug ist, um in der Kabine mitzufliegen, muss er die ganze Zeit in seiner Tasche bleiben und damit auf dem Boden unter dem Vordersitz verstaut werden.

Die meisten Fluggesellschaften lassen Hunde bis 8, höchstens 10 Kilo mit in die Kabine. Alle anderen müssen im Frachtraum untergebracht werden.

An Deiner Stelle würde ich mal mit dem Tierarzt sprechen, welche Möglichkeiten der leichten Beruhigung es gibt.

Erkundige Dich unbedingt nochmal nach den Einreisebestimmungen für Hunde in die USA. Und am besten auch, welche Einreisebestimmungen dann nach Deutschland gelten, falls Du mal zu Besuch kommst.

Antwort
von Spassbremse1, 39

Zwecks der genauen Bestimmungen setze dich mit der Airline in Verbindung, mit der du fliegst.

Wenn Flüge bei dir eher selten vorkommen, dann erspare ihm den Stress und lasse ihn daheim.

Wenn du beabsichtigst mit deinem Hund oft zu fliegen, ist es das Beste ihn daran frühzeitig zu gewöhnen und ihm den Flug möglichst stressfrei zu gestalten. Dazu gehört es, Ruhe dem Tier gegenüber auszustrahlen, auch wenn andere drumherum hektisch sind. Das Thema Beruhigungsmittel bespreche bitte mit deinem Tierarzt.

Guten Flug für euch beide!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten