Frage von Einhornkeks, 45

Fragen zu Staatsvertrag und Einigungsvertrag in der BRD+DDR!?

1) Warum wurde der Staatsvertrag und der Einigungsvertrag in der BRD/DDR geschlossen?

2) Wieso musste Frankreich bei den Verträgen zustimmen?

3) Wo liegt der Unterschied zwischen den Verträgen (+ Inhalte)?

4) Gibt es Vor- und/oder Nachteile in den Verträgen?

Antwort
von PatrickLassan, 30

Ich nehme mal an, mit 'Staatsvertrag' ist der sogenannte 2+4-Vertrag gemeint ("Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland").

Dieser Vertrag war für die Wiedervereinigung erforderlich, da die vier Alliierten, zu denen auch Frankreich gehörte, noch Vorbehaltsrechte in bezug auf Deutschland als Ganzes hatten.

Der Einigungsvertrag war ein Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik, in dem die Auflösung der DDR und der Beitritt zur Bundesrepublik geregelt wurde.


Antwort
von Modem1, 3

Helmut Kohl äußerte dazu: Frankreich hätte niemals zugestimmt hätte Deutschland die deutsche Mark nicht abgeschafft.

Antwort
von Healzlolrofl, 31

Mach deine Hausaufgaben mal alleine :-)

Kommentar von Einhornkeks ,

Danke für deine nette Antwort. Muss dich enttäuschen, es sind keine Hausaufgaben. Ich verstehe es nicht und würde es so gerne verstehen wenn es mir jemand erklärt und so in etwa kommen die Fragen in einer Klausur ran.

Kommentar von Healzlolrofl ,

Na gut. Hier findest du viel Text, ich denke auch einige Antworten zu deinen Fragen:

http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/deutsche-teilung-deutsche-einheit/...

Kommentar von Einhornkeks ,

danke :)

Kommentar von Healzlolrofl ,

Sehr gerne! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community