Frage von Corny09, 148

Feuerwehr-Vortrag in der Schule (Politik)?

Hi! Wir haben die Möglichkeit, über was wir möchten, einen Vortrag bzw. eine Präsentation im Politikunterricht zu machen. Ich möchte dies gerne über die Feuerwehr tun (Ich bin bei der FF). Nun bräuchte ich noch ein paar Anstöße und Ideen, was könnte man einer 12. Klasse so erzählen? Außer natürlich erstmal einen allgemeinen Einstieg zu machen. Des Weiteren würde ich gerne wissen: Denkt ihr, das Thema passt? Wir dürfen uns alles aussuchen (Gut, dass das jetzt kein Biovortrag werden soll, ist ja klar), aber Feuerwehr gehört ja eigentlich zur Politik dazu, nicht? :) Ich hatte gedacht, vielleicht kann man auch ein aktuelles politisches Thema noch mit einbringen- Wie z.B. Flüchtlinge (Sowas wie Flüchtlinge in der Fw)

Habt ihr ein paar Gedankenanstöße/Ideen, wie man die Sache angehen könnte? Wie gesagt, ich frage hier auf keinen Fall, dass mir jemand die Arbeit abnimmt, ich möchte den Vortrag nur interessant machen! :)

(Und natürlich möchte ich den Leuten das Thema Ehrenamt, Feuerwehr/Freiwillige Feuerwehr etwas näher bringen!)

Antwort
von jfilter, 86

Ich finde die Themenwahl gut. Obwohl jeder den Begriff Freiwillige Feuerwehr kennt, ist vielen Menschen gar nicht klar, dass die Brandbekämpfung und all die anderen Aufgaben, die wir als Feuerwehrleute so machen, letztendlich nicht durch den Staat, sondern ganz normale Bürger erledigt wird und der Brandschutz letztendlich davon abhängt, dass sich flächendeckend freiwillig genügend Leute finden, die dafür ihre Freizeit opfern.

Erzählen kannst Du vieles, was Du in der Grundausbildung lernst. Zum Beispiel über die Strukturen, vielleicht auch so Dinge wie Alarmschleifen und welche Feuerwehren dann zu welcher Art Einsatz geschickt werden etc.

Vielleicht auch grundsätzliche Dinge wie den Aufbau eines Löschangriffs erklären oder wie die Funknetze funktionieren, wie Schaumlöschung funktioniert, alles sowas halt, das man eigentlich nicht weiß, wenn man nicht grade bei der Feuerwehr ist, dass aber ja trotzdem durchaus interessant sein kann.

Ich persönlich würde auf jeden Fall auch auf die Entstehungsgeschichte eingehen und erklären, dass Feuerwehren anfangs ganz normale Vereine waren, deren Mitglieder die Ausrüstung aus eigener Tasche bezahlt haben, weil es schlicht und ergreifend um den Schutz ihres Eigentums ging. 

Kommentar von Corny09 ,

Danke sehr für deine Antwort und die vielen Vorschläge, danke! Ja, ich wollte auf jeden Fall auf sowas wie z.B. ein Löschangriff funktioniert oder Ähnliches eingehen, man muss es ja auch so interessant wie möglich machen :) 

Expertenantwort
von Nomex64, Community-Experte für Feuerwehr, 52

Ich halte es nicht für gut einen Vortrag über die Feuerwehr im Politikunterricht zu halten. Die Feuerwehr ist unpolitisch, sie soll mit Absicht nichts mit Politikern und Ähnlichem zu tun haben. Also wenn darüber ein Vortrag dann zu dem Thema überparteilich und unabhängig und warum.

Kommentar von jfilter ,

Ganz und gar nicht. Die Entscheidung, eine zwar öffentlich finanzierte aber privat auf freiwilliger Basis organisierte Feuerwehr zu haben, ist eine politische, denn es gäbe ja durchaus Alternativen dazu: Eine staatliche Berufsfeuerwehr, ein System aus privaten Dienstleistern, Pflichtfeuerwehren, bei denen man die Leute für einen bestimmten Zeitraum zwingt, Feuerwehrdienst zu leisten.

Kommentar von Nomex64 ,

Wenn wir von Deutschland reden ist die Feuerwehr aber nicht privat organisiert sondern eine Einrichtung der Gemeinde/Kommune. Schau mal in die Feuerwehrgesetze der 16 Bundesländer.

Kommentar von Corny09 ,

Genau das hatte ich vor, einen sachlichen Vortrag zu halten. Schau, ich bin nicht mehr auf einer Realschule o.ä., sondern auf einem Berufskolleg, der Politikunterricht ist so sowieso der einzig mögliche Unterricht, wo ich so ein Präsentationsthema unterbringen könnte. Meinem Lehrer habe ich eben das Thema so begründet (Und er hat es auch angenommen), dass Feuerwehr Sache der Kommunen/Gemeinde ist, Feuerwehr gehört ja schon irgendwie mit zur Politik. Ich möchte meine Präsentation in zwei "Abschnitte" gestalten: Erstmal möchte ich etwas Allgemeines erzählen, was aber auch interessant ist (Den Einstieg mache ich damit, wie die FF entstanden ist), dann noch, wie unsere Feuerwehr bei uns im Ort aufgestellt ist etc. Und dann soll eventuell noch etwas kommen, was "noch mehr" mit Politik zu tun hat. Zum Beispiel Feuerwehr und Gleichberechtigung. Das mit den Flüchtlingen war nur ein Beispiel, weil es eben so aktuell ist, und Wehren schon welche aufgenommen haben, das würde ich dann sagen, ich stelle mich auf keinen Fall da vorne hin und sage sowas wie "Flüchtlinge sind doof" oder "Die find ich jetzt besonders toll", weil ich nicht meine politischen Meinungen in den Raum werfen will, würde ich auch nie tun, ich möchte der Klasse im Prinzip allgemein Feuerwehr näher bringen. :)

Antwort
von Talwinter, 51

Nun die meisten Städte sind hoch verschuldet. Die Feuerwehren werden jedoch von der Stadt unterhalten. Schau doch mal ob du rausfinden kannst was die klammen Kassen fürs Auswirkungen auf die wehren hat. Und ob überhaupt?

Antwort
von TobsterMRT, 61

Ich würde auch noch ergänzend auf die anderen Antworten auf die Jugendfeuerwehr eingehen, sofern es bei dir eine gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community