Frage von mausi0020, 80

Fernbeziehung: ist es zu viel verlangt, einmal im Monat zu telefonieren?

Hallo zusammen, mein Freund (20) und ich (20) führen seit ungefähr 2 Monaten eine Fernbeziehung. Zuletzt haben wir uns vor 4 Wochen gesehen. Damals als ich bei ihm war haben wir ausgemacht, dass wir mind. 1 mal im Monat telefonieren. Wisst ihr, er mag es ganz und gar nicht zu telefonieren, aber wir konnten uns zumindest auf dieses 1 mal im Monat einigen, weil mir das wichtig ist. Nun ist es bereits ein Monat her, dass wir uns gesehen haben und ständig wenn ich ihn frage, ob wir heute Abend telefonieren können hat er Gründe, warum er keine Zeit hat, mich verletzt das, weil ich mich so nach ihm sehne, wir können uns erst Ende Dezember (Silvester rum) wiedersehen, und deshalb finde ich es wichtig einfach die Stimme des anderen zumindest zu hören. Er hingegen findet schreiben viel besser und ihm reicht es, wenn wir jeden Tag über whatsapp schreiben, leider ist er so einer, der seine Gefühle übers schreiben nicht so zeigen kann, er ist nicht einer von denen, der einfach mal von sich aus schreibt, dass er mich vermisst oder ähnliches, er ist neutral, schreibt mit mir wie mit jedem anderen (seinen Kumpels zum Beispiel). Könnt ihr mich verstehen, ist es von mir zu viel verlangt? Ich möchte doch einfach nur auf irgendeinem weg seine Zuneigung und liebe spüren, ich schreibe ihm so oft, dass er mir fehlt, nenne ihn Schatz, und er macht nichts davon, es verletzt einfach irgendwo so gar nichts von ihm zurück zu bekommen, auch wenn ich weiß, dass er mich liebt

Antwort
von Schwoaze, 80

Na klar versteh ich Dich, wichtiger wäre, wenn er Dich verstünde. Es besteht ja auch eine andere Möglichkeit... die Du nicht so gerne hören willst. Vielleicht hat er erkannt, dass Du ihm nicht so sehr fehlst. So eine Fernbeziehung ist eine Riesenbelastung. Ich wünsche Euch alles Gute.

Kommentar von mausi0020 ,

Ich weiß was du meinst, ich hab ihn schon Soo sooo oft darauf angesprochen, weil er mir mit seiner Haltung ganz einfach diese Gedanken bringt, aber wenn ich ihn vorsichtig darauf anspreche, ob er sich denn seinen Gefühlen noch sicher ist bzw die Entfernung nicht auch ihn von mir entfernt, dann wird er immer sehr sauer, sagt warum ich sowas denke und so übertreibe und bestreitet es total
Wenn es so wäre, könnte er es mir ja dann einfach sagen, tut er aber ja nicht

Kommentar von Schwoaze ,

Da wirst Du wohl viel Geduld aufbringen müssen. Wie lange ist er denn noch so weit weg?

Kommentar von mausi0020 ,

Er ist zum studieren umgezogen, sicher noch mindestens 3-4 Jahre :(

Kommentar von Schwoaze ,

Oje! Das ist eine lange Zeit...

Antwort
von Annasopiha, 59

hi mach dir keinen kopf es gibt einfach manche männer die ihre gefühle nicht zeigen können

An deiner stelle würde ich einfach mal ein bisschen nachdenken und überlegen ob das mit der beziehung wirklich was gutes ist

ich wünsche dir viel glück <3

LG ANNA

Antwort
von Kathy1601, 63

Ich bin selbst erst 16 möchte aber helfen

Deine Gefühl kann ich zu gut verstehen

Ich würde mit ihm versuchen zu reden unversichert weiter ihm versuchen zu erklären wie es dir geht

Antwort
von Kairi231, 48

Also ich muss sagen, mein Freund schaffts auch überhaupt nicht, Gefühle beim schreiben rüber zu bringen...Und auch wenn viele sagen, er hat keine Lust auf dich, wenn er nicht mit dir telefoniert, das würde ich gar nicht denken. Ich hasse Telefonieren zum Beispiel auch und versuche immer stattdessen zu schreiben. Dass du deinen Freund vermisst, kann ich dann aber natürlich verstehen, vor allem wenn die Gefühle beim schreiben hinten dran bleiben. Habt ihr schon einmal an Skype gedacht? Oder an teamspeak? Ich kenn viele Leute, die nicht gerne telefonieren, aber gerne skypen oder zusammen im ts sind (ich bin auch so jemand). 

So und wenn er das auch ablehnt, dann sagst du ihm mal, wir sehr dich das ganze wirklich verletzt. Vielleicht in einem offenen Brief oder sowas. Da kannst du alles schön schreiben und niemand redet dir dazwischen oder ähnliches. 

Kommentar von mausi0020 ,

Ja genau, er sagt auch immer, dass es nichts mit der Situation zu hat, er telefoniert mit niemanden gerne, das hat nichts mit mir zu tun, aber ich sage ihm auch, dass es für mich total schwierig ist, so auszukommen, ohne liebevolle Nachrichten, ohne persönliche Telefonate, nur durch diese so seltenen treffen, und letztens meinte er skypen könnten wir mal machen aber ich frage mich, was dort der Unterschied ist, also da "telefoniert" man sozusagen doch auch :/

Kommentar von Kairi231 ,

Dann skype mal mit ihm :)

Ich kann dir das leider auch nicht wirklich erklären...wenn ich telefonier ist das für mich immer so seltsam...da hast du dann das Telefon und irgendwie ist dann jede Stille peinlich und alles...ich weiß auch nicht. In Skype find ich es komischerweise total in Ordnung, da kann man sich auch mal länger anschweigen. Wenn er mit Skype kein Problem hat, würd ich wirklich mal mit ihm skypen, dann hörst du ihn und er hat das Problem mit dem Telefonieren nicht :)

Antwort
von Alsterstern, 73

Vielleicht solltest Du diese Zeit der Trennung nutzen über eure Beziehung nachzudenken. Was Du da schreibst finde ich mehr als kindisch. Ein Mensch, der nicht telefonieren will...lass ihn in Ruhe, erst einmal ganz. Ich glaube sowas muss niemand haben. Er soll mal überlegen was er macht.

Kommentar von mausi0020 ,

Ja da hast du Recht, ich gebe mir so viel Mühe, dass die Beziehung gut läuft und er einfach überhaupt nicht :( vielleicht sollte ich ihm echt zeigen, dass ich verletzt und enttäuscht bin und mich erst mal nicht bei ihm melden damit er merkt, dass nur ich alles für die ganze Beziehung mache

Kommentar von Alsterstern ,

Lass ihn einfach mal links liegen, melde Dich nicht, bzw. antworte nur kurz, wenn er sich melden sollte. Und wenn er irgendwann fragt was los ist, dann sage es so, wie Du es hier geschrieben hast. Sage, Du möchtest einfach, dass der Kontakt da ist durch das Telefonieren, dass es Dir wichtig ist. Ich denke mal, da verlangst Du nichts unmögliches.  

Antwort
von Resistance2019, 64

Bist du dir sicher, dass dir dein Freund gut tut? Ich würde das nicht mitmachen.

Antwort
von alarm67, 58

Sicher das ihr eine (Fern) Beziehung führt/habt! Vielleicht wünscht und glaubst Du daran, Dein "Freund" wohl eher weniger! Vielleicht bis Du ja auch wirklich nichts anderes als ein Kumpel für ihn!?

Kommentar von mausi0020 ,

Auf jeden Fall, wenn wir uns Wiedersehen, ist er auch total liebevoll und zeigt mir, dass er mich liebt. Er ist nur einer der das übers schreiben nicht so zeigen kann und es hasst zu telefonieren aber bei einer Fernbeziehung ist es echt schwierig das so hinzunehmen :/

Antwort
von enthaarungmann, 42

Also ich telefoniere mit meinem Freund möglichst jeden Tag, aber mindestens alle drei Tage, selbst wenn ich auf Geschäftsreise bin.

Er ist in Australien, zuerst in Sydney, jetzt für einen Mnat im outback. Selbst dort sind wir miteinander erreichbar. :-)

Antwort
von Windspender, 47

aber das wusstest du doch schon vor der beziehung, dass er gefühlsmäßig anders tickt als du, oder nicht ? Also wieso das jetzt kritisieren und als fehler von ihm darstellen ?

Kommentar von Windspender ,

für mich wäre so eine dauer einer fernbeziehung nicht machbar / denkbar. Klar gegen montage-aufträge, die mal ne woche oder zwei gehen, ist was anderes, aber auf dauer so weit wegwohnen, würde ich nicht machen, da ich meinen Partner gern in meiner nähe wissen möchte

Kommentar von mausi0020 ,

Ja also anfangs klar, da war er er sehr bemüht, liebevoll und süß (auch übers schreiben) in der Zeit hat das ein wenig nachgelassen :/ trittfesten weiß ich dass er mich liebt, aber davor haben wir uns auch einfach öfter gesehen, jetzt mit der Entfernung ist schmerzlicher sich nur mit den schönen Treffen abzufinden

Kommentar von Windspender ,

wie kam es zur fernbeziehung ? Warum bist du nicht mit ihm gezogen ?

Ich kann dir nur sagen, dass solche fernbeziehungen zum scheitern programmiert sind, denn Paare verbindet auch das körperliche / Nähe. Wenn das fehlt, plus zusätzlich kaum schreiben / telefonieren, dann ist es nur ne frage der zeit, bis überhaupt kein interesse mehr besteht bzw er oder du jemand anderes kennenlernt, die mehr nähe schenken.

Kommentar von mausi0020 ,

Er ist zum studieren in eine andere Stadt gezogen und ich muss hier bleiben weil ich eine Ausbildung begonnen habt, ich will ihn nicht aufgeben/ich kann es nicht, wir kennen uns schon seit 4 Jahren und ich kann ihn nur durch diese blöde Entfernung einfach so aufgeben, er liebt mich auch, dass weiß ich, er will gerne mit mir zusammen sein, ihm ist einfach überhaupt nicht bewusst wie mich das verletzt, bei ihm ist auch ganz schön viel Trubel, bei mir eher nicht, weil ich ja in meinem gewohnten Umfeld bin aber ich hoffe dass wir das trotzdem schaffen, es haben doch viele eine Fernbeziehung :(

Kommentar von Windspender ,

Ich wünsche dir glück dafür, aber für mich wäre es zu viel. Ich würde gern in seiner nähe sein, bin aber auch beruflich in einer anderen situation, deshalb wäre es für mich jederzeit möglich...nicht wie bei dir :/

Antwort
von andfab, 39

ich hoffe mausi, dass du dir nicht selber etwas vormachst....

für mich hört sich das (von seiner seite aus) NICHT nach einer beziehung

an, sondern nach allem anderen.....

wenn ich eine fernbeziehung führen würde, wollte ich mindestens jeden

zweiten tag mit der frau sprechen, die ich Liebe....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community