Fahrstunde war eine Katastrophe- alles verloren :(?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo CamrenJauregui,

also meine letzte Fahrstunde vor der Fahrprüfung endete mit einem Unfall - wir waren mit dem Fahrschulauto auf einer ländlichen Straße  und sind tatsächlich mit einem Huhn kollidiert.

Fazit, eine Woche später habe ich die praktische Fahrprüfung auf das erste Mal geschafft.

Du solltest versuchen, die letzte Fahrstunde geistig abzuhaken. Ein neuer Morgen - ein neuer Tag!

Denke einfach nicht an die letzte Stunde, sondern konzentriere dich auf die Prüfung.

Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Glück! Wird schon.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe in der Prüfung mitten auf den Bahngleisen gestanden und dann kam von hinten und von vorn eine Bahn und die konnten nicht weiter.

Und ganz am Anfang bin ich im 3. Gang angefahren.

Ich glaube, ich hatte eine sehr chaotische Prüfung.

Einparken war auch eine Katastrophe, kann ich heute noch nicht.

Beim zweiten Mal lag dann Schnee und ich habe es schnappab geschafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir kein Kopf das ist oft so! Und wenn du durchfällst- was ist daran schlimm dann klappst beim nächsten mal und du kannst nochmal üben. Jz mach dir aber kein Kopf die Prüfung ist nicht so schlimm wie man denkt! Es sind nur 45 min einparken gefahrenbremsung und bissle rumfahren das packst du Kopf hoch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?