Frage von herbert21, 107

bin ich zu unfähig zum autofahren?

hallo

ich mache einen kurs vom arbeitsamt, der den führerschein beinhaltet. theorieprüfung hatte ich direkt nach ner woche mit 0 fehlern ohne probleme bestanden. die woche darauf hatte ich meine erste fahrstunde, die war noch ganz ok.

danach drei wochen pause weil der fahrlehrer in urlaub war. jetzt hatte ich am montag die zweite fahrstunde, und das war direkt ne überlandfahrt über 30 kilometer. das lief schon nicht so gut weil ich extrem angespannt und nervös war. eben hatte ich die dritte fahrstunde auf der selben strecke, und die ging total in die hose. der fahrlehrer musste mehrmals eingreifen, und hat mich auch ordentlich zur *** gemacht, danach bekam ich garnichts mehr auf die reihe.

ich fühl mich jetzt total mies und hab tierische angst vor der nächsten stunde, ich würd mich am liebsten irgendwo verkriechen...:-(

Antwort
von xXChefkochXx, 65

Erstmal: Ich habe ähnliches durchgemacht, bzw. mache noch. :(

Was helfen kann ist, jemanden mitfahren lassen den du kennst und dem du vertraust. Der beruhigt dich vllt und lässt auch den Fahrlehrer ein bisschen netter sein ;) Frag einfach mal nach bei deinem Lehrer. Mit Ankündigung (wegen Versicherung) darf da jemand hinten mitfahren. Wenn er das verweigert oder dich blöd anmacht würd ich mir ernsthaft überlegen den Fahrlehrer zu wechseln. Wenns nach so kurzer Zeit schon solche Probleme gibt. 2te Fahrstunde schon Überland ist übrigens sehr fragwürdig. Kam bei mir seehr viel später.

Versuch mit deinem Lehrer zu reden. Du musst mit ihm auskommen können, sonst wirst du nie die Ruhe finden das Fahren zu lernen. Machs lieber früher bevors dir zu schwer fällt.

Wünsch dir viel Erfolg.

Antwort
von Orkano33, 59

Hey mach dir mal keine Sorgen. Autofahren ist reine Übungssache.
Ich war auch Mega angespannt während der Fahrstunden. Niemand ist unfähig zum autofahren.
Du kriegst das schon hin.
Je länger du fährst desto sicherer wirst du werden.

Antwort
von ToxicWaste, 20

Vollkommen normal. Das ging wahrscheinlich der Hälfte aller Fahrschüler so.

Und die andere Hälfte war noch schlimmer. Autofahren braucht Übung, nicht zu knapp.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community