Fachabi oder Abi für Steuerberater?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Du ganz sicher bist, nichts anderes machen zu wollen, würde ich an Deiner Stelle den Weg über eine (Fach-) Hochschule gehen. Ich will auch begründen warum:

Am schnellsten bekommst Du Deine FHR über eine FOS in 2 Jahren, über ein HBFS brauchst Du 2 1/2, wenn Du sofort ein passendes Praktikum findest. Du kannst FHR auch in einem anderen Bereich als Wirtschaft machen, wäre aber wohl nicht gerade ratsam. Damit hast Du aber gegenüber dem Abitur schon mal einen Zeitgewinn von bis zu 1 Jahr.

Dann gehst Du auf eine möglichst kleine (Fach-) Hochschule irgendwo in der Provinz, die BWL mit Schwerpunkt Steuern oder Wirtschaftsprüfung anbietet.
Dadurch hast Du gegenüber Massen-Unis meist ein viel angenehmeres Studieren in kleineren Gruppen und in der Provinz kann man fast immer auch günstiger wohnen.

Dann brauchst Du noch 3 Jahre einschlägige Berufspraxis für die Steuerberaterprüfung. Jemand von der Uni bräuchte nur 2 Jahre. Da tut sich also nicht so viel, als dass sich der Aufwand Abitur / Uni lohnen würde.

Bei diesem Weg darfst Du aber nicht plötzlich auf die Idee kommen z.B. doch noch Lehrer werden zu wollen. Dann siehst Du damit nämlich ganz schön alt aus !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxAngelika
29.07.2016, 01:14

Vielen vielen Dank! Das hat mir mehr als geholfen!

0

Kommt drauf an wwelchen weg du einschlagen willst.

Machst du z.b. deinen Steuerfachangestellten reicht dir dein Fachabi aus um 10(?) jahre nach Ausbildung den StB in Angriff zu nehmen. Zwichendruch noch ein Steuerfachwirt dann gehts schneller und man hat eine grobe Ahnung was beim StB auf einen zukommt .. der ist nämlich verflucht schwer und nicht grade günstig pro Versuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxAngelika
28.07.2016, 16:05

Ja ich hab mir den Weg über die Steuerfachangestellte, dann steuerfachwirt und dann Steuerberaterin schon aufgeschrieben, jetzt wollte ich nur wissen, welcher weg schneller geht und einfacher ist..

0
Kommentar von xxAngelika
29.07.2016, 01:13

Ja ich wollte trotzdem gerne fachabi machen, weil ich dann in der Praktikumszeit dort im Betrieb wäre🙈

0

das kommt doch darauf an, welchen Weg du gehen willst oder? 
Entweder du amchst erst eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten und danach das Studium, dann brauchst du kein Abi. 
Oder du machst das über ein Studium, dann ist es egal, ob du Fachabi oder das normale hast. 
Lies hier nochmal nach, hab aus Interesse einfach mal gegoogelt... http://www.steuerberater-ausbildung.net/ausbildung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist vollkommen egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?