Frage von Pinkerlolly, 110

Es fällt mir alles so schwer?

Ich W/15 bete jeden Abend und das macht meine Seele frei ich fühl mich einfach danach viel wohler ich bin Muslimen doch ich möchte auch endlich anfangen 5 mal am Tag zu beten schaffe es aber nicht ich möchte den Koran auch lesen können aber es fällt mir alles so schwer ich weiss nicht was ich machen soll

Antwort
von furkansel, 38

Versuche so vorzugehen, wie es im Video erklärt wird:

Kommentar von furkansel ,

Wie hier ja auch bereits erwähnt wurde, ist eventuell dein Iman zu schwach. Drum einfach regelmäßig einmal pro Woche oder so zu Vorträgen in die Moschee gehen. Du hast ja bestimmt auch muslimische Freundinnen? Zsm ist es viel einfacher als alleine, da man sich gegenseitig den iman stärkt. Und bald ist ja Ramazan *-*. Die Gelegenheit solltest du ganz gut nutzen, da es mir z.B. leichter fällt, mich von Sünden fernzuhalten. Dir würde ich auch empfehlen, am Wochenende wenn du am nächsten Tag keine schule hast, in der Moschee das teravih gebet zu verrichten. Das gibt dir Kraft. Viel Erfolg!

Antwort
von saidJ, 37

esselamu alejkum
Aller anfang ist schwer .
Ich empfehle dir einen Wecker zu den Gebetszeiten zu stellen und sobald dieser läutet alles stehen und liegen zu lassen und zu beten ( sofern das möglich ist ) .
Denk am besten garnicht drüber nach diese Faulheit findet in deinem Kopf statt also wirst du sie auch von dort vertreiben können .
Plane deinen Tag um deine Gebete herum und nicht deine Gebete um deinen Tag herum .

Schau dir lektüren über den jüngsten Tag an beispiel : Tag der Abrechnung
lies über die Strafe .
Doch letztendlich solltest du es aus liebe zu Allah tun also lerne Allah kennen und bete aus liebe zu ihm .
Möge Allah es dir leicht machen .

Antwort
von NoRegret, 41

Du sagst doch selber, dass du dich nach dem Gebet viel wohler fühlst. Jetzt stell dir mal vor, wie es wäre sich 5 mal täglich so wohl zu fühlen. Denke einfach daran, dass Allah dich für deine Gebete belohnen wird. Manchmal hilft es auch Hadith über das Paradies zu lesen, wie schön es dort ist, so bekommt man so eine Art "Antrieb". Solltest du keine finden, kann ich dir welche schreiben.

Ich weiß anfangs ist es sehr schwer (weil der Sheytan es dir auch sehr schwer wirken lässt), vor allem das Morgengebet, aber nach dem man sich daran gewöhnt hat, ist das Morgengebet sogar das schönste. Zu einer Zeit, zu der jeder schläft, stehst du auf, um für Allah zu beten. 

Und denk mal nicht so, dass du 5 mal täglich beten musst, so wirkt es sehr schwer. Denk einfach mal so (vor allem im Sommer jetzt), zwischen den Gebet ist ein riesiger Zeitabstand, also musst du vielleicht alle 3/5h ein mal beten. 

Möge Allah es dir leicht machen. Wesselem

Antwort
von moix123, 15

Ich weiß ja nicht, ob du nun sunnitisch oder schi’itisch bist. Wenn du schi’itisch wärst wüßtest du wahrscheinlich eh schon, dass es in Ordnung ist das Nachmittagsgebet zur Mittagsgebets-zeit zu beten, ebenso wie du auch, dass Nachtgebet zur Abendgebets-zeit beten könntest. Das wird so geregelt, weil es, vor allem auf Reisen, schwierig ist zu fünf über den Tag verstreuten Zeiten zu beten. Das könntest du mal bedenken. Egal ob du jetzt sunnitisch oder schi’itisch bist, Gott belohnt dich, laut Meinung beider Seiten, sehr großzügig, da es dir sehr schwer fällt zu beten und den Koran zu lesen, du aber trotzdem den Willen aufzeigst zu Gott zu beten. Ich kenne auch Hatithe, die besagen, dass es am Ende der Zeit viel einfacher ist ins Paradies zu kommen, da es zu dieser Zeit viel schwieriger ist Muslim zu bleiben, weil es mehr Ungläubige denn je gibt, die ständig versuchen, dich vom rechten Weg abzuleiten. Das sieht man bei so Kommentaren wie dem von ochtendung16. Viele andere Hadithe, die Hinweise auf das Eintreffen des Ende’s der Zeit geben sollen, haben Aussagen, die schon eingetroffen sind. Ich zähle mal einige auf, die ich von meinen Eltern und von guten Freunden erzählt bekommen habe: ”Es werden mehr Menschen lesen können, aber die Menschen werden sich weniger mit Religion auskennen.” ”Die Menschen werden sich gegenseitig auf der Handfläche sehen können, obwohl sie ganz weit weg von einander sind.” (Smartphones) ”Es werden riesige weiße Vögel am Himmel fliegen.” (Flugzeuge) ”Frauen werden auf Stelzen laufen.” (Stöckelschuhe) ”Die Menschen werden wie nackt sein, obwohl sie was an haben.” Mit dem letzten sind Menschen gemeint, die Kleidung haben, die große Teile der Haut frei lässt. Bedenke, dass die anderen Hadithe auch alle aus der Zeit des Propheten stammen! Sei stolz ein Muslim zu sein in der heutigen Zeit, jetzt wo es schwieriger ist denn je und sei erleichtert, da es zu dieser Zeit sogar ausreicht nur einen Teil der Religion auszuüben. Es gibt so vieles, dass dir Hoffnung geben kann! Weißt du was dir helfen kann? Wenn du es schaffst abends zu beten, bete Gott doch einfach um Hilfe, die anderen Gebete nicht zu vernachlässigen. Ich kann schon von so vielen Momenten bezeugen, in denen ein Gebet mir geholfen hat. Z.B. Habe ich mal meinen 3DS nicht gefunden, ich hatte ihn in meine Schultasche gepackt und jeden Winkel durchsucht. Dann habe ich mein Mittags- und Nachmittagsgebet gebetet und habe es sofort gefunden, wo ich es eigentlich in meiner Tasche schon gesucht habe. Ich war einfach blind. Gott hilft sogar in solch banalen Situationen möchte man meinen.

Antwort
von lilya1712, 51

wenn du es wirklich willst dann tust du es auch........ich denke der Wille ist noch etwas zu schwach.

oder versuche dir sowas wie  ein Wecker zu stellen damit du daran erinnert wirst.

und abends etwas Koran lesen

Antwort
von DottorePsycho, 41

Ich verstehe Dein Gejammer nicht, Schwester.

Entweder Du tuest es, weil Du es tun willst.

Oder Du tust es nicht, weil Du es nicht tun willst.

Üblicherweise taucht jetzt gleich ein sog. "rechtgeleiteter" Muslim auf, redet Dir ins Gewissen und malt Dir auf, wie schön es ist, rechtgeleitet zu sein und zu beten und dankbar zu sein Allah, Deinem Schöpfer.

Ist das wirklich nötig? .-))


Kommentar von NoRegret ,

Elhamdulillah, dass es noch solche (wie du beschrieben hast) "rechtgeleitete Muslime" gibt.

Kommentar von DottorePsycho ,

Ich habe nichts gegen "rechtgeleitete" Muslime.

Ich stoße mich aber daran, wenn das vermeintlich rechtgeleitete Handeln hier propagandistisch unterstrichen wird und gleichzeit - mindestens unterschwellig - anderes Handeln diskreditiert wird ... was in höchstem Maße anmaßend und eitel und demzufolge gar nicht rechtgeleitet ist. Man muss sich ja schämen, Muslim zu sein.

In schā'a llāh

Kommentar von NoRegret ,

Die meisten Muslime hier, die fleißig Fragen beantworten, richten sich nur nach Kur'an und Sunnah und belegen ihre Aussagen auch meist. Also was stört dich daran ?

Kommentar von DottorePsycho ,

Ich stoße mich aber daran, wenn das vermeintlich rechtgeleitete Handeln hier propagandistisch unterstrichen wird und gleichzeit - mindestens unterschwellig - anderes Handeln diskreditiert wird ... was in höchstem Maße anmaßend und eitel und demzufolge gar nicht rechtgeleitet ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten