Frage von Miriam21, 101

Erfahrungen mit Ashley Piercing?

Jeder der sich jetzt denkt ashley, hä, hat hier nichts zu suchen :D

Also meine fragen beziehen sich auf die schmerzen und die kosten bei euch? Mein erstes Piercing war ein cheek, meine piercerin meinte das ist schon höhstes niveau an piercingen und ein schmerzhafteres gibt es fast nicht (Wobei ich das stechen gar nicht bemerkt hab)

Antwort
von Schocileo, 45

Schmerzen sind subjektiv. Bist du eher ne Mimose was Schmerzen angeht oder eher tough? Dann kannst du es dir ja selbst denken^^

Bei meinem Stammstudio würde das Ashley 40€ kosten.

Expertenantwort
von LilithWhitic, Community-Experte für Piercing, 71

"Piercingen" - Autsch, die arme Sprache ^^
Das heißt Piercings :-D

Cheeks sind schon hohes Niveau was Pflege und Heilung angeht, das stimmt. Schmerz ist so ne Sache, empfindet jeder anders, ich fand meine cheeks auch harmlos.

Ich hab nur nen Eskimo, war halb so wild beim Stechen, hatte danach nur 5 Tage ne Lippe als hätt ich nen Boxkampf verloren :-D
Heilung und Pflege absolut unkompliziert :-)

Preise solltest du von deiner Piercerin aber kennen? ;-)

Kommentar von Miriam21 ,

Hab mich verschrieben^^ meine sprache ist 1a!!
Meine piercerin ist zu teuer :D Hab schon für mein einseitiges cheek 83 euro geblecht

Kommentar von LilithWhitic ,

War auch nur ein kleiner Hinweis, war nicht böse gemeint ^^ Okay, ja, das ist schon ziemlich dolle viel :-/ guck dich mal um, was es noch so für Studios in deiner Nähe gibt, Preise von anderen helfen dir ja nicht, weil das überall anders ist ;-)

Antwort
von ztuiko, 47

Also nach meinem Ashley bin ich über eine Woche mit dicker Lippe rumgerannt, und 1-2 Wochen war das blau. Dann hat der Stab innen eingeschnitten und das war nicht gerde angenehm. nach 2-3 Wochen war dann alles zurück gegangen und gu verheilt. Ich glaube ich hatte 40 € dafür bezahlt. Vom schmerz her wars aber nicht schlimm.. 

Kommentar von Alex19920803 ,

hä? da steht doch nirgends piercingen? Oh mann oh mann^^

Antwort
von FoxMcLeod, 54

Mein schmerzhaftestes Piercing war die Hand (zwischen Daumen und Zeigefinger). Da war auch die Heilung langwierig und als es sich später mal entzündete, musste ich eine Op in Vollnarkose über mich ergehen lassen (stand unter Eiter). Is wohl ne ungünstige Stelle.

Zunge, Augenbraue, Nase, Nabel, Ohren fand ich alles nicht schlimm. Zunge noch eher doof von den späteren Schmerzen wegen der Schwellung. Behindert doch sehr beim sprechen.

Unangenehm stelle ich mir Intimpiercings und Brustwarzen vor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten