Frage von DarkAngel45, 166

Eltern verbieten mir die Beziehung?

Ich habe bis jetzt nichts gefunden was aus meine Situation zutrifft also stelle ich hier meine Frage. Ich und mein Freund sind beide 19. Ich bin Griechin und er ist ein Türke. Meine Eltern wissen nichts von der Beziehung, jedoch sind sie schon mal ausgerastet als er mich eines Tages nach Hause gebracht hat und die das mitbekommen haben. Er ist nicht wirklich Türke bzw möchte es selbst nicht sein und ist auch ein Atheist. Für meine Eltern ist es allerdings ein großes No-Go einen muslimischen Freund zu haben. Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll, da ich ihn wirklich liebe. Ich bin zwar schon volljährig, allerdings hab ich wirklich angst, dass ich rausgeschmissen werde oder ähnliches wenn dies rauskommen sollte.

Antwort
von MaraMiez, 41

Du bist 19. Deine Eltern können sich nichtmal mehr darauf beziehen, dass sie das Sorgerecht hätten.Sie können maximal sagen "Der kommt uns nicht ins Haus." da sie das Hausrecht haben...Dann gehst du halt zu ihm, dagegen können sie gar nichts machen.

Mach du dein Ding und wenn sie dich deswegen raus schmeißen, sag ihnen, dass sie, sofern du noch keine abgeschlossene Ausbildung hast, dafür zu sorgen haben, dass du ein Dach überm Kopf und etwas zu Essen auf dem Tisch hast...ob das in deren Haus passiert oder in einer eigenen Wohnung, ist dabei egal...sie müssen es finanzieren...ist natürlich unweit teurer, wenn du nicht bei ihnen wohnst.

Achso: wenn er Atheist ist, kann er ein kein Moslem sein, unabhängig davon, wo er her kommt.

Antwort
von Yannicko1994, 71

Erkläre es deinen Eltern einfach, irgendwann werden sie es eh herausfinden, eventuell haben sie ja Angst, da er ja "Muslime" ist, zwar eine doofe Situation aber sich heimlich treffen etc. würde ich als Ballast empfinden was eine Beziehung nicht sonderlich fördert... deine Eltern müssen wohl oder übel mit der Situation zurecht kommen, es ist dein Leben, und wenn deine Eltern dich wirklichen lieben werden sie es verstehen und akzeptieren.. Wer wirft schon das eigene Kind raus ;)

Antwort
von blacksky88, 60

Ich weiß GANZ GENAU wie du dich fühlst. Wenn du dir sicher bist dass dein Freund dich liebt und auch dass du ihn liebst und ihr das alles überstehen könnt würde ich folgendes tun: Du musst dafür sorgen, dass dein Freund deine Eltern kennenlernt, sodass sie sehen, dass er nicht so schlimm ist. Erkläre ihm davor aber auf jeden fall deine Situation und bereite ihn auf die Reaktion deiner Eltern vor. Dann bringe sie an einem privaten Ort zusammen also am besten bei euch zuhause und dein Freund soll Blumen mitbringen usw. und sich auch sonst wie ein Engel verhalten. Dann musst du deine Eltern vermutlich erst mal beruhigen und danach redet ihr einfach.

Kommentar von DarkAngel45 ,

Er weiß von allem und wäre auch bereit meine Eltern zu konfrontieren. Aber wäre das wirklich so eine gute Idee? Habe angst vor einer ganz großen Katastrophe..

Kommentar von blacksky88 ,

Ich kenne deine Eltern noch und weiß also nicht wie weit sie gehen würden aber dass würde ich bei meinen Eltern machen.

Antwort
von Wolfskind1, 75

Deine Eltern haben dir absolut ich vorzuschreiben mit wem du zusammen sein darfst und mit wem nicht. Religion und Herkunft als Argument zu nehmen ist dazu noch der größte Schwachsinn. Da du volljährig bist kannst du über dein Leben selbst bestimmen und du kannst ja bei deinem Freund einziehen falls deine Eltern wirklich so kindisch sein sollten und dich rauswerfen.

Antwort
von PantherInBlack, 45

Hatte so ein ähnliches Problem. Aber nicht wegen der Herkunft sondern wegen dem Altersunterschied. Also habe ich es am Anfang heimlich gemacht. Als sie es herausgefunden haben, haben sie ihm Hausverbot gegeben. Ich kann Dir aber nur empfehlen in Ruhe mit Deinen Eltern darüber zu sprechen und ihnen alles zu erklären und ihnen sagen das Du ihn wirklich liebst etc. Nach einiger Zeit werden sie es akzeptieren müssen. Vielleicht wäre es auch sinnvoll mal ein Gespräch mit Deinen Eltern und ihm zu führen. Auch damit sie ihn besser kennenlernen können. Lg :)

Kommentar von DarkAngel45 ,

Und wurde es bei deiner Situation besser? Bzw haben sie es schlussendlich doch akzeptiert?

Kommentar von PantherInBlack ,

Am Anfang war es schwer muss ich zugeben aber heute sind wir mehr als 3 Jahre zusammen und sie haben es vollkommen akzeptiert :) 

Kommentar von DarkAngel45 ,

Würdest zu mir raten meinte Eltern also in Ruhe das alles zu erzählen, oder ihn direkt mal mitbringen und sie so konfrontieren? :/

Kommentar von PantherInBlack ,

Zu erst solltest Du alleine mit Ihnen sprechen und ihnen alles erklären. Du kannst ihnen dann vorschlagen das Du ihn mal mitnimmst so das sie ihn wirklich kennenlernen können. Sage ihnen auch offen warum Du es ihnen verheimlicht hast. Und immer schön die Ruhe bewahren...

Kommentar von DarkAngel45 ,

Danke! Die Ruhe bewahren könnte sich etwas schwierig gestalten.. Würde wahrscheinlich direkt anfangen zu weinen..

Kommentar von PantherInBlack ,

Ja das ist ok. Nur rumschreien würde die Situation schwer machen.  Hoffe es kommt alles gut :)

Antwort
von DerBuddha, 14

ist doch ganz einfach.......... wenn ihr euch wirklich liebt, zieh aus und gründe mit ihm eine eigene familie, wenn nötig in einer anderen stadt...........

und wenn familie oder verwandte mit religiösem geschwafel daherkommen, dann mach ihnen klar, dass gott selbst jedem menschen die freie entscheidung zugesichert hat............ und dass liebe von gott kommt, ein göttliches geschenk ist und somit auch eure liebe von ihm so gebilligt ist...............:)

Antwort
von Sparklinggg, 60

Deine Eltern sind gegen einen muslimischen freund aber er ist doch Atheist hast du das mal so nebenbei erwähnt ?

Kommentar von DarkAngel45 ,

Ja, habe ich. Dass er Türke ist, ist für sie auch ein Problem.

Kommentar von DerMaster1 ,

Dann sind deine Eltern einfach intolerant und Mediengesteuert. mehr nicht

Kommentar von Sparklinggg ,

oh man zum Glück versteh ich mich mit meinem Nachbarn gut ( Grieche) ich Türke :) Ja dann weiß ich auch nicht weiter deine Eltern müssen es halt akzeptieren ansonsten musst du es geheim halten und nächstes mal nicht direkt vor die Tür mitbringen :D

Antwort
von Thandu, 35

Vielleicht spielt bei Deinen Eltern die Geschichte eine Rolle. Es gab mal eine Zeit, in der Griechenland und die Türkei im Krieg lagen. Ist zwar schon paar Jahrzehnte her, aber so ein institutionelles Gegrummel kann noch immer vorhanden sein (Zypernfrage). Vielleicht ist das der Grund? Wie auch immer: frag mal Deine Mutter in einer ruhigen Minute, warum ein türkischer Mensch für sie ein Problem darstellt. Ich würde mich zumindest öffnen und Verständnis zeigen wollen, sofern der Grund es berechtigt. Aber so pauschal lehne ich es ebenfalls ab, wenn jemand wg. seines Ursprungs benachteiligt wird.

Antwort
von Dontknow0815, 31

Back to 1900. sag Mama mal sie soll erwachsen werden und erklär ihr in welcher Zeit wir leben.

Antwort
von boy865, 61

Wenn er Atheist ist und es den Eltern auch so erzählst , ist das doch kein Problem. Oder werden sie ihn als Moslem abstempeln obwohl er kein Moslem ist? Sag es deinen Eltern so... :)

Kommentar von DarkAngel45 ,

Ja das tun sie leider trotzdem..

Antwort
von Johannisbeergel, 33

Ich und mein Freund sind beide 19. 

- Das ist deine Antwort.

Er ist nicht wirklich Türke bzw möchte es selbst nicht sein und ist auch ein Atheist. 

- Lern mal den Unterschied zwischen Nationalität und Religion

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten