Eltern verbauen mir die Zukunft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey,

also ganz ehrlich: Deine Mutter/Eltern hat/haben sie doch nicht alle!?
Sorry für diese Worte, aber deine Mutter verletzt ganz klar die Regel der Freiheit.
Es ist ein Hobby, dass du sehr gerne machst, und es kann SEHR WOHL ein richter Job sein und viel Geld einbringen.
Hat sie nie von Regisseuren und Produzenten gehört?
Keine Namen wie Steven Spielberg, Quentin Tarantino, Christopher Nolan, Michael Bay, etc.?

Wenn du mein Kind wärst,..ich würd dich feiern, du wirst eine wirklich sehr tolle Zukunft haben, wenn du richtig einsteigst; Du hast ein aufwendiges, extravagantes Hobby, dass vielfätig und kreativ sein kann. Es ist nicht lagnweilig und du hebst dich von den anderen Jugendlichen ab, die nicht viel in der Birne haben

Wenns hart auf hart kommt,...also ich würde an deiner Stelle weitermachen.. mit ganz viel Glück sieht deine Mutter vielleicht, was in dir steckt.

In einem anderen Fall solltest du dich vielleicht beim Jugendamt melden...(Okay, das wäre glaub ich viel zu krass)

Vielleicht solltest du auch mit dem 40-jährigen darüber reden, er muss es ja verstehen, wenn er selbst zeigen will, dass er keine bösen Absichten mit euch hat...hoffe ich zumindest.

...Sei mir nicht böse, aber mir kommt es nach ein paar mal lesen auch vor, dass deine Eltern dich nicht wirklich lieben, oder? Oder vielleicht warst du auch nicht gerade ein Wunschkind? :( Tut mir Leid, wenn ich das so raushaue, vielleicht solltest du mit anderen Leuten darüber reden, mit Lehrern oder so.

Ich glaub, ich hab dir nicht wirklich geholfen, hoffe aber inständig, dass es dich aufgemuntert hat, weil wirklich: HUT AB, dass du so ein Hobby hast, haben nicht wirklich viele.

Ich wünsche dir alles Gute und Erdenkliche auf deinen Weg und hoffe, dass du dich eines Tages mit deinen Eltern verstehen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hannover96xd
10.07.2016, 22:43

Hey, danke dir erstmal für die Antwort! Und natürlich hat sie geholfen, jede Antwort hilft :) Hast mir auf jedem Fall ne neue Motivation gegeben :)

Wobei du glaube ich was falsch verstanden hast: Sie verbieten mir ja nicht das Hobby an sich, sondern mich weiter zu entwickeln indem ich mit dem Mann zusammen arbeite. Alleine in den letzten 4 Wochen habe ich extrem viel dazu gelernt und sowas lässt sich nicht im Internet selbst beibringen, sondern nur von Leuten die Erfahrung haben.

Denke aber auch, dass es Sinn macht mit dem Mann darüber zu reden bzw. es anzureißen ob er ne Idee hat.

...Sei mir nicht böse, aber mir kommt es nach ein paar mal lesen auch vor, dass deine Eltern dich nicht wirklich lieben, oder? Oder vielleicht warst du auch nicht gerade ein Wunschkind? :(

Das mit dem Wunschkind weiß ich nicht. Das mit dem lieben kann ich mir eher vorstellen. Wobei ich ihnen auch nicht ganz egal bin. Sie sorgen ja sonst generell um mich etc. aber was mein größtes Hobby betrifft , da werden sie knitterig. Eigentlich müsste ihnen auch klar sein, dass da quasi mein Herz schlägt, weil ich mir durch zig mini Jobs (Zeitungen austragen, Bote, etc.) den Arsch schon seit 2 Jahren aufreiße, um alles zu finanzieren.

Am Anfang dachte ich auch, dass sich meine Eltern und der Mann super verstehen. Der Mann ist nämlich auch der Meinung wie meine Eltern dass Schule über allem steht und im End Abi Zeugnis so viele Einsen wie möglich stehen müssen, um sich seinen Traum wirklich ermöglichen zu können bzw. damit es nicht an den Noten scheitert.

PS: Jugendamt wäre glaube ich wirklich zu krass :D

Aber danke dir nochmal für deine Antwort!

0

Ich würde das weite suchen sobald ich volljährig bin, deine Zukunft ist das wichtigste und du bist schon weit auf deinem Weg wie ich finde.
Bin ausgezogen weil es bei mir auch Unstimmigkeiten gab und bereue es nicht.

Wie auch immer du dein Problem löst, lass dich nicht von Uneinsichtigkeit und Engstirnigkeit aus der Bahn bringen, du bist für deine Zukunft vor allen anderen verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hannover96xd
10.07.2016, 23:39

Danke auch für deine Antwort. :-)

Ja, das mit dem Ausziehen wäre vorteilhaft. Bzw. wenn ich volljährig bin, kann ich dann ja ehe über so welche Sachen selbst entscheiden, da ändert auch ausziehen nichts dran :) Hätte nämlich wenn ich nächstes Jahr 18 werde noch ein Schuljahr vor mir. Und in der Abi Zeit brauch ich nicht den Stress mit Umzug, etc.

0

Vielleicht kann die Mutter Deines Freundes mal mit Deinen Eltern reden. Ich bin nicht sicher, ob Deine Eltern wirklich Angst davor haben, dass der Kerl sich an Euch ranmacht oder ob sie das nur als Ausrede benutzen, um Dich an einem Weg zu hindern, den sie ohnehin nicht gutheißen. Rede nochmal in Ruhe mit ihnen, nimm ihre Bedenken ernst. Kommuniziere klipp und klar: es ist ein Ferienjob ohne größere Verpflichtung. Sollte der gute Mann übergriffig werden, wirst Du sofort aufhören. Zum anderen: mach ihnen klar, dass Du Dein eigenes Leben wirst. Dass Du verstehst, dass sie sich um Deine finanzielle und berufliche Zukunft Sorgen machst. Aber: Du stürzt Dich ja nicht blind ins kalte Wasser - Du gehst Schritt für Schritt vorwärst, suchst Dir Möglichkeiten, Dich weiterauszubilden weiter zu lernen. Mach ihnen klar, dass nur Geld alleine kein Grund ist, ein Leben lang in einem bestimmten Beruf zu stecken und dass Menschen, die einen Beruf haben, den sie mit Leidenschaft ausüben, in diesem Beruf auch erfolgreich sein können. Außerdem ist nichts in Stein gemeißelt - die Berufswahl nach der Schule ist keine Vorzeichnung mehr bis zur Rente. Viele schulen nochmal um oder üben mehrere Berufe aus, nichts spricht dagegen, dass Du dann doch was anderes machst, wenn Film gar nicht funktioniert. Weise sie mal daraufhin, wie viele Fernsehsender es alleine gibt, für die ständige produziert werden muss! Und wieviel GEZ sie jeden Monat allein für den ÖR abdrücken - das sind doch sichere Aussichten ;) Nicht zuletzt : ich weiß nicht, was Deine Eltern beruflich machen und ob sie die Chance hatten, ihre Jugendträume zu verfolgen und in die Tat umzusetzen. Den Mut oder die Gelegenheit dazu nicht gehabt zu haben und sich für den "sicheren" Weg entschieden zu haben, kann auf ihrer Seite auch zu sehr viel Frustration geführt haben und vielleicht spielt da auch Neid eine Rolle: konnten wir auch nicht, also warum solltest Du das haben. Und als Totschlagargument: frag sie doch mal, ob das der Gedanke war, als sie Dich bekommen haben: ein Kind, das irgendwann mal Geld haben wird. Oder ein Kind, das ein glückliches und zufriedenes Leben führen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hannover96xd
10.07.2016, 23:15

Hey, auch dir ein großes Danke für deine Mühe!

Das habe ich meinen Eltern auch schon vorgeschlagen, mit den Eltern meines Freundes zu reden. Gab aber auch wieder ein "Nein" als Antwort. Leider sind seine Eltern aber auch gerade weg und somit wird das kurzfristig nichts.

Rede nochmal in Ruhe mit ihnen, nimm ihre Bedenken ernst. Kommuniziere klipp und klar: es ist ein Ferienjob ohne größere Verpflichtung. Sollte der gute Mann übergriffig werden, wirst Du sofort aufhören. Zum anderen: mach ihnen klar, dass Du Dein eigenes Leben wirst. Dass Du verstehst, dass sie sich um Deine finanzielle und berufliche Zukunft Sorgen machst.

Das klingt gut. Werde mich morgen Vormittag nochmal mit denen an einen Tisch setzten und es erneut probieren. Vorausgesetzt sie hören mir noch zu. Vorhin ist meine Mutter auch einfach weg gegangen als ich es nochmal probiert habe.

Weise sie mal daraufhin, wie viele Fernsehsender es alleine gibt, für die ständige produziert werden muss! Und wieviel GEZ sie jeden Monat allein für den ÖR abdrücken - das sind doch sichere Aussichten ;)

Ist natürlich ein theoretisches Argument, aber beim Fernsehen will ich garantiert nicht landen :P Abgesehen von den Arbeitsbedingungen ist es ein bisschen traurig, wenn man bei einer lokalen Medienproduktion ein Praktikum macht und gefühlt mehr Ahnung als alle der möchtegern Mediengestalter zusammen hat -_- 

Und wer Interesse hat kann gerne ne PN schreiben, habe da ein paar Geschichten von Bekannten, wie es einem als Kameramann bei RTL, etc. geht. :D

was Deine Eltern beruflich mache

Beamte, Lehrer. Beide.

Ihre Jugendträume zu verfolgen und in die Tat umzusetzen

Da bin ich überfragt. Aber wenn ich mich recht insinne, sind beide Lehrer geworden weil es einen Mangel an Lehrkräften gab. Logischerweise haben das viele gemacht und dementsprechend gab es nach ein paar Jahren, als alle mit Studium etc fertig waren, zu viele. Trotzdem haben beide ne Stelle bekommen.

Und als Totschlagargument: frag sie doch mal, ob das der Gedanke war, als sie Dich bekommen haben: ein Kind, das irgendwann mal Geld haben wird. Oder ein Kind, das ein glückliches und zufriedenes Leben führen kann.

Das wäre natürlich eine extrem harte Frage. Das halte ich mir als letzte Möglichkeit vor wenn ich wirklich nur noch schwarz sehe, was hoffentlich nicht der Fall sein wird ;-)

0