Frage von Denver2500, 63

Eltern erlauben Motorradführerschein nicht.?

Hey ich bin 16 und wollte meinen A1 Führerschein machen,habe dann mit meinen Eltern gesprochen,ihnen auch gesagt das ich auch die kosten übernehmen würde ( Aushilfsjob ) , das Resultat meine Eltern haben nein gesagt,vorallem meine Mutter mit der Begründung das sie viele Motorradfahrer gekannt hat , die durch einen Unfall verletzt bzw. verstorben sind und das sie auf keinen Fall möchte das so etwas mir passiert.Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben,wie ich den Führerschein doch machen kann?Ich finde halt ein Motorrad in meiner aktuellen Lage viel mehr bringen würde.

Antwort
von dermick74, 17

Letztendlich wird Dir wohl nichts anderes übrig bleiben als die Entscheidung zu akzeptieren.

Jedoch kannst Du auch versuchen mit richtigen Argumenten etwas dagegen zu halten.

Für Motorräder gibt es Schutzkleidung.
Man ist nicht mehr auf Busfahrpläne angewiesen.
Man läuft als junges Mädel nicht nachts nach Hause
Im Idealfall trinkt man keinen Alkohol ( fahren is ja wichtiger als saufen ! )
Die meisten Motorradfahrer verunglücken durch Selbstüberschätzung, nur sehr wenige werden völlig übersehen.

Die Chance mit dem Fahrrad im öffentlichen Verkehr schwer verletzt zu werden liegt deutlich höher als bei einem Leichtkraftrad.

Weitere Vorteile:
Du lernst schon mit 16 alle Verkehrsregeln und kann fleißig vor Dich hinüben.
Beim Autoführerschein ist die Probezeit rum.
Du trainierst Deinen Körper, da Motorrad fahren nur mit Körperspannung funktioniert.
Du trainierst Dein Gleichgewicht

Du bist einfach wesentlich selbstständiger !

Da ich Dich nicht kenne, weiß ich natürlich nicht was für ein Mensch Du bist, das wissen Deine Eltern aber um so besser.

Motorradfahren besteht hauptsächlich aus denken und macht außerdem irre viel spaß :-D

Antwort
von Dummie42, 24

Tja. Ich stand in deinem Alter vor dem selben Problem und habe meine Eltern auch nicht verstanden, zumal ganz viele meiner Freund wenigstens ein Mofa ihr Eigen nannten. Als Mutter sehe ich das heute ganz anders, da sieht man das Kind vor dem geistigen Auge sofort verblutend am Straßenrand sterben und diese Angst ist wirklich nicht unbegründet. Du wirst wohl warten müssen, bis du 18 bist.


Kommentar von dermick74 ,

Finde ich extrem übertrieben solch eine Einstellung.
Überall kann was passieren, mit einem Kleinkraftrad wird es nicht schlimmer !

Kommentar von Dummie42 ,

Dein minderjähriges Kind ist also mit einem Krad unterwegs?

Kommentar von dermick74 ,

Ja ist es !

Kommentar von 19Michael69 ,

Deine Aussagen sind sicher nicht falsch, zeigen aber schon das Worst-Case-Szenario.

Gruß Michael

Antwort
von NkyyNinetyNine, 24

Ja, wie die anderen schon gesagt haben, haben deine Eltern das letzte Wort. Meine Mutter ist so ähnlich wie deine ;). Ich hab mich aber mal mit meinem Fahrlehrer darüber unterhalten, und er sagt selbst, dass Fahrradfahen gefährlicher oder mindestens genauso gefährlich ist wie Motorradfahren. Und im Endeffekt macht es sowieso keinen Unterschied, ob du nun mit 16 oder mit 18 Jahren den Schein machst, denn früher oder später machst du den Schein ja sowieso, wenn sie nicht mehr die Vollmacht haben. Und du kannst in den 2 Jahren viel Erfahrung im Strassenverkehr sammeln, dass könntest du als Punkt zu deinen Eltern sagen.

Viel Glück :D

Antwort
von Almalexian, 24

Solange die Eltern das verbieten hast du da keine Möglichkeit. Du kannst versuchen sie zu überzeugen, aber ob das was bringt...

Antwort
von TheSurvivor977, 11

Akzeptiere es, mach die Prüfung wenn du 18 bist dann kannst du selbst entscheiden wie und wann. Ich denke es gibt kein richtig oder falsch was die sicherheit angeht klar gibts bestimmte Faktoren wo die Sicherheit beeinflussen können. Es gibt viele motorradfahrer die alt werden so ist es ja auch nicht, wenn du defensiv fährst und nicht überdreibst ist es gering das du ein unfall hast. Lg

Antwort
von Rubin92, 16

Brauch man denn von den Eltern eine Unterschrift? wenn nicht, mach einfach.

Kommentar von 19Michael69 ,

Zum einen kann er sich mit 16 weder alleine zur Ausbildung in der Fahrschule anmelden noch ein Motorrad kaufen.

Zum anderen ist "mach einfach" bei einem 16jährigen der zu Hause wohnt und sicher von den Eltern auf deren Kosten ernährt und versorgt so ziemlich der schlechteste Rat, den man geben kann.

Gruß Michael

Antwort
von DrAugust, 15

Du solltest die antwort deiner eltern respektieren. Wenn es dir in deiner lage so doll helfen würde, sollten sie es auch verstehen, tun sie scheinbar nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten