Einsamkeitsgefühl und traurig sein während der Schwangersc?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist normal. Nennt man pränatale Depression. Red mal mit deinem Frauenarzt darüber, der kennt das. Ich war bei dem ersten Kind erst 20, es war ein Wunschkind und ich hatte viel Unterstützung in der Familie und keine Geldsorgen. Trotzdem hatte ich Angst dass ich der Verantwortung nicht gerecht werden kann. Ich wusste  dass das Blödsinn ist, und habe mit niemandem darüber geredet. Hätte auch keiner verstanden. Bei der Geburt hab ich dann ein muskelentspannendes Mittel bekommen, davon war ich so benebelt, dass ich das Kind erst nach einer Stunde gesehen habe. Irgendwie war es mir egal. Heute würde man das eine postnatale Depression nennen. Damals hätte das niemand verstanden. Bin aber trotzdem eine gute Mutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich hört sich das nicht nach Depressionen an!  

Ich war ab der 30. Ssw zu hause... 


Ich fühlte mich auch sehr alleine weil,  wie du schon sagtest,  alle arbeiten und ihr Privatleben haben. 

Bin auch des öfteren frustriert ins Bett weil der Tag wieder ein verlorener war. 


Das geht wieder um

 :)

Genieße die Zeit mit deinem Krümel im Bauch :)

Mach dich nicht verrückt wegen Geld! Alles negative spürt dein Bauchbewohner auch. Und du wirst ganz automatisch eine tolle Mama sein. 


Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SeBrTi
12.09.2016, 15:10

Danke, ich glaube auch nicht das ich an Depressionen leide aber ich hab eben immerwieder diese komischen Gefühle 😣 

0

Hmm das klingt aber schon eher nach depressionen. Ich würde das nicht so einfach mit hormonen abtun wegen der schwangerschaft.

Besprich das mal mit deinem partner oder sogar mit einem therapeuten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung