Frage von Maulwurf321, 25

Ein Backofen 3,6 kW/240 V und ein Ceranfeld 7,2 kW/380V Zur Verfügung steht ein Anschluss 380 V 16 A. Anschlussmöglichkeit beides anzuschliessen?

Antwort
von Peppie85, 19

ja das geht... wie mein kollege schon schrieb...

die einfachste möglichkeit, das ganze "spurlos" anzuschließen, wenn es also um eine gemietete wohnung geht, wäre ein stück flexibles, 5adriges kabel in die herddose zu klemmen und von dort aus nach seiner beschreibung zu verteilen. also 2 phasen + N + PE an das Kochfeld und eine Phase + N + PE an den Backofen.

zum verklemmen nimmst du am besten die Wagoklemmen mit den hebelchen. serie 221 oder 222.

wenn der backofen die möglichkeit beseitzt, das kabel am gerät ab zu machen, empfehle ich, die leitung fest anzuschließen. dazu aber unbedingt aderendhülsen verwenden!

lg, Anna

PS: am besten du nimmst für die verkabelung 2,5 mm² das hat unter vollast deutlich weniger verlustleistung!

Kommentar von Maulwurf321 ,

Danke für die schnelle Antwort LG und SW

Antwort
von ProfDrStrom, 25

Üblicher Weise wird das Ceranfeld über 2 Phasen (Aussenleiter Farbe: Braun oder Schwarz oder Grau) und den Neutralleiter (Farbe: Blau) angeschlossen + Schutzleiter (Farbe Grün-Gelb).

Der Backofen benötigt 1 Phase und den Neutralleiter + den Schutzleiter.

Die 3 Phasen von deinem Anschluss sind somit einfach belegt und der Neutralleiter und der Schutzleiter sind doppelt belegt.

Der beschriebene Anschluss ist nur erlaubt, wenn die Sicherungen für die 3 Phasen sich als Block (3polig) abschalten lassen. 3 einzelne Sicherungen sind bei der beschriebenen Anschlussart nicht Norm konform.

Kommentar von Maulwurf321 ,

Danke

Kommentar von ProfDrStrom ,

Sehr gerne!

Wenn du nicht soviel "stricken" willst, gibt es dafür auch eine komfortable Lösung:

https://www.amazon.de/Naber-Power-Splitter-Kabellänge-schwarz/dp/B001IXP4RC

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten