Frage von ikopi, 21

ein thermostat zur steuerung wandheizkörper und fbh?

hallo zusammmen,

kleines bad wird gebaut, ca. 6qm. bekommt eine fußbodenheizung und einen wandheizkörper, handtuchtrockner . aus platzgründen wäre es sehr gut wenn es eine möglichkeit gibt über ein thermostat die fbh und den whk zu steuern. aber so das beide separat zu bedienen sind, also nach bedarf die fbh oder whk zu / oder abschaltbar sind und eine heizquelle weiter läuft. bitte um info , links hersteller , fachnamen etc. danke und gruß ikopi

Antwort
von Simko, 8

Wie hoch ist die Raumheizlast von diesem Bad?

Bei der geringen FB Fläche dürfte es insgesamt schwierig sein, die Raumheizlasten nach gewünschter RT zu bedienen, zumal die tatsächlich wärmeübertragende Fläche deutlich unter 6 m² liegt.

Die VLT insgesamt wegen der spezifischen Anforderungen allein wegen des kleinen Bades anzuheben, dürfte ein finanzielles Groschengrab werden.

Fachgerechte Planung/ Dimensionierung von Räumen, Heizflächen und Hydraulik eingespart?

Antwort
von taunide, 8

Nein, das geht so nicht, da du unterschiedliche Vorlauftemperaturen für FBH und HK brauchst. D.h. du musst irgendwo einen Mischer einbauen, der den Vorlauf der FBH mindert.

Alternativ habe ich dazu schon einen HK-Thermostat in einen UP-Kasten zusätzlich im Rücklauf der FBH gesehen. Das sollte aber ein Heizungsfachmann machen.

Wenn die Temperatur im UP-Kasten steigt - also Wärme angekommen ist, schaltet der HKT wieder ab. So getaktet ergibt sich ein niedrigere Mitteltemperatur.

Antwort
von Asardec, 4

Vorab, es handelt sich hier nicht um eine Fußbodenheizung im eigentlichem Sinn, sondern um eine Fußbodentemperierung über ein RTL Ventil zur Rücklauftemperaturbegrenzung.

Meine Antwort zur Frage ist somit:

Nein.

2 unterschiedliche Heizflächen können nicht getrennt von einander über 1 Thermostat geregelt werden, da der Thermostat das Regelorgan ist.

Das höchste der Gefühle zum Lösen deines Problems wäre eine Regelung über einen Thermostat. Hier sollte aber beachtet werden, dass die Fußbodentemperierung eine Rücklauftemperaturbegrenzung benötigt, so dass die Temperatur der Rohrleitungen keinen schädlichen Einfluss auf den Estrich oder den Bodenbelag nimmt.

Entweder ist also die Vorlauftemperatur niedrig genug, so dass ein normales Thermostatventil verbaut werden kann, oder es ist das RTL Ventil zu verwenden. in beiden Fällen ist die Fußbodentemperierung dem Heizkörper nachgeschaltet (also in Reihe anschließen).

Wichtig hierbei, ein Thermostatventil regelt die Raumtemperatur und ein RTL Ventil nur die Rücklauftemperatur. Mit dem RTL Ventil ist somit nur eine manuelle Temperierung (also von Hand) möglich. Sollte also die Rücklauftemperatur am Heizkörper unter 45 °C liegen und sowohl der Estrich als auch der Bodenbelag dafür geeignet sein, sollte bevorzugt die Variante mit dem Thermostatventil gewählt werden.

Antwort
von NSchuder, 9

Bei uns ist das genau so gemacht. Die FBH geht vom "normalen" Heizkörper im Bad ab. Dafür befindet sich oben am Heizkörper der Thermostat für den Heizkörper und diagonal unten der Thermostat für die FBH.

Die Thermosthate sind von Heimeier.

Antwort
von kenibora, 8

Hm, bauen das bei Dir keine "Fachfirmen" ein? Normalerweise kennen die sich, bezogen auf Deine Gegebenheiten, bestens aus....

Antwort
von HrKoemmlich, 10

wird der Wandheizkörper an den gleichen FBH-Kreis mit angebunden?

Kommentar von ikopi ,

Ja, Wandheizkörper wird an den gleichen FBH Kreis angebunden.

Kommentar von HrKoemmlich ,

Dann wird das nicht so ohne weiteres möglich sein, da der Heizkörper nur dann funktioniert, wenn auch die FBH läuft.

Hast du die Möglichkeit, den Heizkörper über einen elektrischen Heizstab zu betreiben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community