Frage von RebelOfBerlin, 59

Ein Talent bzw. eine Begabung finden | Bin ich talentfrei?

Ich hab in meinem Leben bereits wahnsinnig viel ausprobiert und gerade jetzt, wo ich mir langsam den Kopf über ein Studium, das für mich passend wäre (habe heute die 11. Klasse abgeschlossen) zerbrechen sollte, gerate ich über ein Thema immer ins Grübeln:

Bin ich talentfrei?

Es gibt keinen Bereich, in dem ich gut bin und freue mich schon, wenn ich in irgendwas mal nicht ganz grottenschlecht bin. Aber ob literarisch, musikalisch, technisch oder auch sportlich - nichts kann ich.

Ausnahme; Schauspielerei. Doch für ein Studium ist mir das einfach nicht handfest genug.

Nun zur Hauptfrage: Wie finde ich eine Begabung? Oder kann es sein, dass man einfach in nichts gut ist (trotz höherem IQ o.ä.)?

Danke fürs Lesen und mfG Der, die, das Rebel ^^

Antwort
von Invictu520, 15

Also meine Antwort wird etwas länger schätz ich mal. 

Du bist erst in der 11ten Klasse also mach dir erstmal nicht zuviel Stress.Das mit dem Talent lass ich mal aussen vor, da Talent gar nicht so einfach zu definieren ist. 

Ich war in der Schule in praktisch allen Fächern eher mittelmäßig und hatte selber keinen Plan was ich studieren will. Im Internet gibts einige Orientierungstest (als Beispiel: was-studiere-ich.de) die sind nicht immer hilfreich, aber versuchen kann mans ja mal. Ich hab mich da jetzt nicht zu stark drauf verlassen. 

Wichtig ist eben, dass du dir mal überlegst welche Fächer sind den für dich in der Schule wichtig, welche interessieren dich, welche überhaupt nicht. Damit hast du zumindest einen vagen Überblick. Magst du eher kreative Fächer, Naturwissenschaftliche Fächer, bist du eher sprachlich veranlagt, magst du eher Geisteswissenschaftliche Dinge usw. 

Wie gesagt, du musst nicht zwingend eine 1 in diesen Fächern haben aber was interessiert dich den prinzipiell? 

Ich mochte Bio immer Ganz gern und obwohl ich da auch nur ne 3 hatte und mir bei der Studienberatung (die ich dir übrigens auch mal empfehlen kann) davon abgeraten wurde habe ich letztlich ein Studium in Biotechnologie angefangen und bis jetzt studier ich das auch noch ;D. 

Ich komm eigentlich ganz gut durch, dass liegt aber nicht an irgendeinem Talent sondern eben an der Arbeit die ich investiere. Manche können es eben einfach, andere müssen hart dafür arbeiten.

Du musst etwas finden was dir Spaß macht, so heißt es zumindest immer, aber es macht eben nicht immer alles ständig Spaß und deshalb geben auch einfach viele zu früh auf weil sie denken dass Ganze Studium müsste Spaß machen ansonsten studieren sie das falsche. Du hast dann das richtige Studium gefunden wenn du trotz ab und an ausbleibendem Spaß weitermachst weil du es wirklich willst. Übrigens wenn dir in der Schule etwas wirklich Spaß gemacht hat, dann empfehl ich dir auch in diese Richtung was zu studieren. Nur leider weiß ich eben, dass vielen Schülern anscheinend gar nichts Spaß macht, entweder weil die Lehrinhalte, die Lehrer oder eben die Schüler selber blöd sind :D. Wenn dass der Fall ist, dann sollte man eben sich einfach mal hinsetzen und drüber nachdenken was man den mal später machen will und eben mal die eigenen Intressen auflisten und was den in der Schule eigentlich Ganz interssant war (auch wenn der Lehrer vielleicht an Arsch ist).

Ein weiterer Tipp, such doch im Internet mal ne Liste mit allen Unis, Hochschulen usw. und schau mal die Ganze Studiengänge durch. Es gibt so eine riesige Auswahl heutzutage, da sollte für jeden was dabei sein. Sobald sich was für dich gut anhört einfach mal auf die Seite der Uni gehen und da genaueres durchlesen. 

Und wenn dir der Studiengang dann letztlich wirklich nicht gefällt, dann wechselst du eben, dass ist auch kein Weltuntergang. 

Nicht jeder findet sofort sein Traumstudium. Aber sobald einem das Studium etwas taugt, sollte man auch nicht aufgrund von kleinen Schwierigkeiten direkt abbrechen in den ersten Semstern wird immer stark gesiebt und wie in der Schule wird einem nicht jeder Aspekt des Studiums gefallen, da heutzutage vieles Fachübergreifend ist (ich als Biotech. Student habe also nicht nur Bio, sondern auch Chemie, Physik, Mathe usw.) und in anderen Studiengängen ist das nicht anders. Also davon nicht abschrecken lassen in höheren Semstern oder im Master wirds dann Fachspezifischer. 

Du siehst, die Frage ist nicht einfach zu beantworten und letztlich musst du die Antwort selber finden, Ich kann lediglich ein paar Hinweise, eigene Ansichten und Erfahrungen mit dir teilen. 

Aber glaub mir jeder findet irgendwie seinen Weg, ob das nun ein direkter Weg zum Ziel ist oder ein Umweg ist letztlich völlig egal Hauptsache man kommt an. 

Antwort
von JanfoxDE, 14

Hallo!

Mit Talent wird man eigentlich nie geboren - wenn doch - dann können Leute diesen talentierten Mensch einholen - mit Übung.  Übung ist alles. Beispielsweise ein Japanischer Comiczeichner fängt größtenteils in seiner Jugend schon mit dem üben an, damit er später schnell, hübsch und gut zeichnen kann, pünktlich zu sein Abgabetermin.

Die Schule bringt dir nur die Therorie bei, nicht die Realität, wenn überhaupt. (Größtenteils Schwachsinnige Themen in verschiedenen Fächern bearbeiten, die man am ende der Schullaufbahn vergisst)

Heißt das, dass du Talentlos bist? Nein. Du kannst immer noch anfangen. Jetzt.

Antwort
von Bianca1349, 15

genau so ging es mir auch. ich war zwar in vielem ganz gut, aber das hat nicht gereicht um etwas zu finden, mit dem ich später mal wirklich den großteil meiner zeit verbringen will und kann (zb das schauspielern, das kann ich eig echt gut, aber is nix für die berufliche zukunft).

dann bin ich mal "in mich gegangen" und hab meine freunde gefragt. außerdem hab ich mich nach studiengängen erkundigt. dann hab ich festgestellt, dass ich gute soziale kompetenzen besitze (ja, auch einfühlungsvermögen kann ein talent sein). jetzt studiere ich im 1. semester soziale arbeit und hab das gefühl, dass ich wirklich genau das gefunden hab, bei dem ich meine stärken am besten einsetzen kann (macht bis jetzt auch voll spaß und hat zukunft).

überleg du mal, wo genau deine versteckten stärken liegen. frag deine freunde und familie, was sie glauben, was zu dir passen würde. und überleg, wo deine interessen sind. außerdem kannst du mal recherchieren, was es überhaupt für studien- und ausbildungsmöglichkeiten gibt, manche dinge fallen einem garnicht ein, bis man davon liest. da lässt sich schon was finden, keine sorge =)

Antwort
von xElenx, 21

Hallo liebe(r,s) Rebel, 

ob du eine Begabung hast oder wie du sie findest, musst ganz allein du selber wissen, wie du es am besten herausfinden könntest. Ich an deiner Stelle würde weiterhin vieles (neues) ausprobieren und schauen, in was ich, meiner Meinung nach, am besten bin und dabei auch an meinen Schwächen zu arbeiten. Viel Spaß und viel Erfolg :)

Antwort
von DieGulle, 20

Such doch einfach nach deinen Interessen und verfolge diese denn wen dir et es mehr Spaß macht wirst du automatisch besser darin. Und Talent heißt ja das man etwas besonders gut kann und nicht das man der beste darin sein muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community